Kooperation

Beiträge zum Thema Kooperation

Lokales
Hatten viel Unterschriftsarbeit zu leisten: KIFA Koordinatorin Iris Borchert von der Neumayer Stiftung, Bürgermeister Philipp Saar, die katholische Gemeindereferentin Petra Steiner und die Leiterin des katholischen Stadtkindergartens, Sonja Nitz (vordere Reihe von links). In der hintere Reihe von links: Hauptamtsleiter Adrian Karl Ritter, die Erzieherinnen am Stadtkindergarten Michaela Brucker-Schmid und Sabine Dold, Haslachs Integrationsbeauftragte Tabitha Eisenmann, Jennifer Schmid von der Neumayer Stiftung und die Kita.Geschäftsführerin Judith Trippel.

Erfolgsprojekt geht weiter
KIFA macht Eltern und Familien stark

Haslach (st). KIFA feiert in diesem Jahr sein fünfjähriges Bestehen in Haslach. Vor nunmehr fünf Jahren wurde das systemische Bildungsprogramm für Mütter in Kindertageseinrichtungen im katholischen Stadtkindergarten in Haslach - als Vorreiter im gesamten Kinzigtal - gestartet, heißt es in einer Presseinformation. Damals hätte noch niemand geahnt, dass nur einige Jahre später eine globale Pandemie die Bildungsarbeit in Kindertageseinrichtungen stark bedrohen würde. Doch KIFA in Haslach hätte...

  • Haslach
  • 29.06.22
Extra
Schon in der Grundschule sollten Kinder verstehen, warum wir Müll trennen.
3 Bilder

Initiative Mülltrennung
So wird sie zum Kinderspiel

Ortenau. (st) 40 Millionen Tonnen Hausmüll fallen laut NABU in Deutschland jedes Jahr an: ein Großteil davon Verpackungen. Ob aus Pappe, Kunststoff, Metall oder Glas – die Vermeidung von Verpackungsmüll steht an erster Stelle. Erst dann kommt das Trennen. Und das ist ein wichtiger Baustein, um den Verbrauch an Rohstoffen und den Ausstoß klimaschädlicher CO2-Gase nachhaltig zu reduzieren. Um die Umwelt zu schützen, ist es wichtig, schon die Kleinsten für den richtigen Umgang mit Müll zu...

  • Ortenau
  • 27.06.22
Lokales
Dezernentin Diana Kohlmann (v. l.), Oberstleutnant Jürgen Zadra, Landrat Frank Scherer und Oberstleutnant Martin Hypko besiegelten die Patenschaft des Ortenaukreises für das Jägerbataillon 291 im elsässischen Illkirch-Graffenstaden.

Zivil-militärische Zusammenarbeit
Kooperation von Ortenau und Jägerbataillon

Offenburg/Illkirch-Graffenstaden (st). Im Rahmen einer Feierstunde haben der Ortenaukreis und das Jägerbataillon 291 im elsässischen Illkirch-Graffenstaden am Donnerstag, 18. Mai, die Patenschaft des Landkreises für den einzigen in Frankreich stationierten Kampfverband der Bundeswehr besiegelt. Gemeinsam mit rund 150 Soldaten empfingen Kommandeur Oberstleutnant Jürgen Zadra und dessen Stellvertreter Oberstleutnant Martin Hypko Landrat Frank Scherer und Dezernentin Diana Kohlmann,...

  • Ortenau
  • 20.05.22
Lokales
Offizielle Übergabe des Radwegs: Meißenheims Bürgermeister Alexander Schröder (v. l.), Thomas Mücke vom Regierungspräsidium Freiburg, Claus Bleckwehl von der Radstation Meißenheim,  Bauamtsleiterin Franziska Reiff, Kurt Reith von der Verkehrswacht, Neurieds Bürgermeister Tobias Uhrich, Ichenheims Ortsvorsteher Helmut Roth sowie Dietmar Boos und Wolfram Döring vom Ingenieurbüro Boos

Verbindung zwischen Meißenheim und Ichenheim
Offizielle Übergabe des Geh- und Radwegs

Meißenheim/Ichenheim (ds/st). Im Januar 2017 haben die Gemeinden Neuried, Meißenheim und das Regierungspräsidium Freiburg (RP) die Vereinbarung des Kooperationsmodels zum Radwegneubau unterzeichnet. Dieses sieht vor, dass im Namen des RP der Radweg durch die Gemeinde Meißenheim geplant, gebaut und abgerechnet wird. Die Baukosten und ein Verwaltungskostenbeitrag werden durch das Land erstattet. Mehrere Planvarianten wurden erarbeitet und deren Machbarkeit geprüft. Ein weiterer Bestandteil dieser...

  • Meißenheim
  • 10.05.22
Lokales
Der neue Kehler OB Wolfram Britz trifft sich zu einem ersten Arbeitsgespräch mit seiner Straßburger Amtskollegin Jeanne Barseghian.

Arbeitsgespräch von Britz und Barseghian
Vereinbarung mit Leben füllen

Kehl (st). Der neue Kehler Oberbürgermeister Wolfram Britz und seine Straßburger Amtskollegin Jeanne Barseghian haben sich bereits zu einem ersten Arbeitsgespräch getroffen: Die im Dezember noch von seinem Vorgänger Toni Vetrano unterzeichnete Vereinbarung zur rheinüberschreitenden Zusammenarbeit sei „ein toller Schritt“, sagte Wolfram Britz im Straßburger Verwaltungszentrum, jetzt gelte es, die Vereinbarung mit Leben zu füllen. Welche Themen ganz oben auf der Agenda stehen, darüber herrschte...

  • Kehl
  • 09.05.22
Lokales
Landrat Frank Scherer (l.) und CEA-Präsident Frédéric Bierry erneuern bei ihrem jüngsten Treffen in Strasbourg die Vereinbarung zur Zusammenarbeit.

Ortenau und Elsass verstärken Zusammenarbeit
Tourismus, Kultur und mehr

Ortenau (st). Zu einem politischen Austausch trafen sich kürzlich Frédéric Bierry, Präsident der europäischen Gebietskörperschaft Elsass (CeA), und Frank Scherer, Landrat des Ortenaukreises und Präsident des Eurodistrikts Strasbourg-Ortenau, in Strasbourg. Bei ihrem Treffen, das seit 2017 regelmäßig stattfindet, erneuerten und bekräftigten die beiden Politiker ihre Vereinbarung zur Zusammenarbeit. Die anfänglichen Kooperationsbereiche Kinderschutz, Gesundheit, Zweisprachigkeit, Beschäftigung...

  • Ortenau
  • 07.04.22
Extra
Auch am häuslichen Arbeitsplatz sammelt sich einiger Müll an. Wer diesen Abfall richtig trennt, tut viel für unsere Umwelt.

Mülltrennung im Homeoffice
Ist auch am häuslichen Arbeitsplatz angesagt

Ortenau. (st) Vor zwei Jahren war Homeoffice für die meisten noch etwas Exotisches. Der Arbeitgeber stellte alles zur Verfügung und organisierte so den Arbeitsalltag – vom Büromaterial bis hin zur Müllentsorgung. Doch das änderte sich mit Corona. Plötzlich waren Arbeitnehmer auf ihr eigenes Organisationstalent angewiesen. Und so blieb mancher im wahrsten Sinne des Wortes auf seinem Müllberg sitzen. Vieles fällt bei der Arbeit an, was entsorgt werden muss. Hinzu kommt noch die eine oder andere...

  • Ortenau
  • 01.04.22
Extra
2 Bilder

Richtig entsorgen in der Pandemie
Wohin mit Masken, Tests und Co.?

Ortenau. (st) Corona macht viel Müll! Medizinische Gesichtsmasken, Schnelltests, aber auch ein steigender Bedarf an Medikamenten sorgen für ein zusätzliches Aufkommen. Wie entsorge ich diese Abfälle richtig? In Zusammenarbeit mit der Initiative „Mülltrennung wirkt“ klären wir auf: Besonders beim Umgang mit Atemschutzmasken sollte man Vorsicht walten lassen: „Wir müssen im Umgang mit gebrauchten Masken oder anderen Hygieneprodukten wie Einmalhandschuhen immer bedenken, dass sie potenziell...

  • Ortenau
  • 01.03.22
  • 2
Extra
Insgesamt 338 Verlage geben in Deutschland Anzeigenzeitungen heraus. Mit ihren rund 900 Zeitungstiteln erreichen sie eine wöchentliche Auflage von circa 60 Millionen Exemplaren.

Wochenzeitungen sorgen für Vielfalt
Ein uverzichtbarer Bestandteil der Medienlandschaft

Ortenau/Berlin. (st) Etwas anzuzeigen war schon vor Jahrhunderten ein großes Bedürfnis – insbesondere in Zeiten, da sich Handel und Geldwirtschaft aufschwangen, gesellschaftliche Veränderungen voranzutreiben. So wundert es nicht, dass Vorläufer der Anzeigenzeitungen im frühen 18. Jahrhundert erschienen, als das Wort Anzeige zuallererst Nachricht bedeutete. Wochenzeitung als Informationsbringer Diese historisch verbriefte enge Beziehung zur Wirtschaft prägt noch heute das Geschäftsmodell der...

  • Ortenau
  • 23.02.22
Extra

Unterschiedliche Entsorgung von Abfällen
Wertstofftonne - Schadstoffmobil

Ortenau. (st) Um Auswirkungen von Verpackungsabfällen auf die Umwelt zu vermeiden bzw. zu verringern, gibt es in Deutschland das Verpackungsgesetz. Dieses verfolgt das Ziel, durch Recycling möglichst viele Verpackungsabfälle innerhalb der Wertstoffkreisläufe zu erhalten. Doch nur, wenn die Verpackungen korrekt getrennt und gesammelt werden, können die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen hohen Recyclingquoten auch erfüllt werden. Das Verpackungsgesetz nimmt daher auch Bürgerinnen und Bürger in die...

  • Ortenau
  • 03.01.22
Lokales

ZfG Oberkirch
Facharztpraxis nutzt OP-Bereich für ambulante Eingriffe

Oberkirch (st). Im Zentrum für Gesundheit (ZfG) Oberkirch wird ab Januar 2022 eine erste Facharztpraxis ihre Patienten ambulant operieren können. Die Augenarztpraxis Dr. Juliane Oppermann und Kollegen aus Oberkirch sowie das Ortenau Klinikum haben kürzlich eine entsprechende Kooperation über die Nutzung des OP-Bereichs der ehemaligen Klinik vereinbart. „Ich freue mich sehr, dass wir eine erste Kooperation über die Nutzung des OP-Bereichs geschlossen haben. Dies ist ein Gewinn für die...

  • Oberkirch
  • 13.12.21
Lokales
Das Bild im Anhang zeigt die Vereinsverantwortlichen der fünf Musikvereinen mit Musikschulleiter Jakob Scherzinger (r.).

Mit fünf Oberkircher Vereinen
Musikschule schließt Kooperation

Oberkirch (st). Die Musikvereine aus Tiergarten, Haslach, Stadelhofen, Zusenhofen und Nußbach haben gemeinsam mit der Musik- und Kunstschule Achern-Oberkirch ein Jugendorchester gegründet. Mitspielen können alle Vereinsmitglieder und Schüler der Musikschule, die seit etwa zwei Jahren Instrumentalunterricht besuchen oder das „Junior-Abzeichen“ abgelegt haben. Unter der Leitung von Musikschullehrer Thomas Neuberth probt das Orchester bereits seit September immer mittwochs von 18.30 bis 19.30 Uhr...

  • Oberkirch
  • 09.12.21
Lokales
Stolz präsentieren der Kehler Oberbürgermeister Toni Vetrano, seine Straßburger Amtskollegin Jeanne Barseghian und Pia Imbs, die Präsidentin der Eurométropole de Strasbourg die unterzeichnete Kooperationsvereinbarung.

Straßburg und Kehl
Vereinbarung über Zusammenarbeit in allen Lebensbereichen

Straßburg/Kehl (st). Seit bald 30 Jahren arbeiten Straßburg und Kehl rheinüberschreitend zusammen, haben Leuchtturmprojekte wie den Garten der zwei Ufer, die Passerelle des deux Rives, die deutsch-französische Kinderkrippe oder die Tram gemeinsam realisiert und dennoch: In der gemeinsamen Sitzung der Gemeinderäte beider Städte am Mittwoch, 1. Dezember, haben der Kehler Oberbürgermeister Toni Vetrano, die Straßburger Oberbürgermeisterin Jeanne Barseghian und die Präsidentin der Eurométropole de...

  • Kehl
  • 03.12.21
Extra
2 Bilder

Zuhause die Welt retten
Wer Müll richtig trennt, schützt das Klima

Der „beste“ Abfall ist der, der gar nicht erst anfällt. Gar keinen Müll zu produzieren, um Umwelt und Klima zu schützen, ist leider utopisch. Wer jedoch seinen Müll gut trennt, ermöglicht dessen Wiederverwertung. Tatsächlich landen dennoch viel zu viele Verpackungen im Restmüll und gehen damit dem Recycling verloren, beobachtet die Initiative „Mülltrennung wirkt“. Sie will den Bürgern deren Schlüsselrolle für ein erfolgreiches Recycling aufzeigen, denn der Verbraucher ist der Startpunkt des...

  • Ortenau
  • 06.11.21
Extra
Fehlwürfe
In den Gelben Säcken und Gelben Tonnen finden sich durchschnittlich 30 Prozent Abfälle, die dort nicht hingehören. Das entspricht rund 780.000 Tonnen pro Jahr. Diese Abfälle erschweren das Recycling oder machen es sogar unmöglich.
2 Bilder

Mülltrennung
Mit Sortieren des Abfalls einen wichtigen Beitrag leisten

Ortenau. Die Mehrheit der Deutschen würde gerne durch eine ordnungsgemäße Mülltrennung aktiv zum Klimaschutz beitragen. Den meisten von ihnen fehlt allerdings das Wissen, wie es richtig geht. Das hat eine Online-Befragung des Marktforschungsunternehmens Kantar ergeben. Bei der Erhebung, die im Auftrag der dualen Systeme durchgeführt wurde, gaben 80 Prozent der Befragten an, dass sie ihren Abfall gerne ordnungsgemäß sortieren würden. 60 Prozent der Umfrageteilnehmer fehlt es demnach jedoch an...

  • Ortenau
  • 25.10.21
Marktplatz
Mit insgesamt vier weiteren Laufwasserkraftwerken produziert Vento Ludens gemeinsam mit der Koehler Renewable Energy genug erneuerbare Energie um mehr als 2.800 durchschnittliche britische Haushalte zu versorgen.

Neues Projekt von Koehler
Laufwasserkraftwerke in Schottland in Betrieb

Oberkirch (st). Koehler Renewable Energy, ein Teil der Koehler-Gruppe, konnte das Gemeinschaftsprojekt mit Vento Ludens Ltd. erfolgreich abschließen und vier weitere Laufwasserkraftwerke in den schottischen Highlands nahe Greenfield Burn vollständig in Betrieb nehmen. Diese Kraftwerke sind Teil eines Portfolios, das insgesamt den Bau von sechs Laufwasserkraftwerke umfasst. Mit dem Bau der vier neuen Kraftwerke wurde nach dem Gewinn des Ausschreibungsverfahrens der Forestry Commission Scotland...

  • Oberkirch
  • 04.06.21
Lokales

Ausweitung der Angebote
Corona-Schnelltests im Kooperationsmodus

Ortenau (st). „Ich freue mich sehr und ich bin stolz darauf, dass es unter uns Bürgermeisterkollegen gelungen ist, durch eine Bündelung der örtlichen Kräfte den Bürgerinnen und Bürgern der gesamten Raumschaft Haslach an sechs Tagen in der Woche eine Möglichkeit zu bieten, in einem offiziell anerkannten Testzentrum einen Corona-Schnelltest zu erhalten. Dadurch bleiben die bereits etablierten Test-Strukturen vor Ort nicht nur erhalten, sondern die Testzentren in den einzelnen Kommunen werden...

  • Haslach
  • 23.04.21
  • 1
Marktplatz

Start einer Kooperation
Energie Consulting und Zielke Research Consult

Kehl/Aachen (st). Die beiden unabhängigen Beratungsunternehmen Energie Consulting GmbH (ECG) aus Kehl und die Zielke Research Consult GmbH, Aachen, starten eine langfristig angelegte Kooperation. Die Zielke Consult stellt damit den Finanzdienstleistern ein deutlich erweitertes Beratungsangebot zur Verfügung, das jetzt auch Fragen der wirtschaftlichen und technischen Gestaltung ihrer Energieversorgung umfasst. Die ECG, die über 2.000 Unternehmen aus Deutschland und auch aus dem europäischen...

  • Kehl
  • 17.02.21
Extra
Mikroplastik aus dem Meer

Mythos Mikroplastik
Fünf Aussagen zum Thema Mikroplastik im Faktencheck

WWF veröffentlicht Faktensammlung Mikroplastik ist überall: im Meer, im Boden, in der Luft – und in unserem Alltag. Forschende fanden die kleinen Kunststoffteilchen kürzlich erst in einer menschlichen Plazenta und in häufig konsumierten Muscheln. Um den Überblick über Wahr- und Unwahrheiten rund um Mikroplastik zu behalten, hat der WWF Deutschland heute ein Hintergrundpapier dazu veröffentlicht. Auf dieser Basis prüft die Umweltorganisation hier fünf Aussagen zum Thema. 1. Polareis ist der...

  • Ortenau
  • 12.01.21
  • 2
Marktplatz
Das Foto zeigt Professor Dr. Heiner Behring (2. v. r.) Professor Götz Gruner (2. v. l.) von der Hochschule Offenburg während der ersten Kooperation mit der Universität Veritas in San José in Costa Rica 2012.

HS mit neuem Kooperationsprojekt
Medienproduktionen zu Klimawandel

Offenburg (st). Die Fakultät Medien der Hochschule Offenburg hat ein neues Kooperationsprojekt mit Universitäten in Costa Rica und Panama. Dieses wird von der Baden-Württemberg Stiftung mit 132.000 Euro finanziert. Themenschwerpunkte der „Costa-Ricanisch-Panamaisch-Deutschen Hochschulallianz für Medienentwicklung in einer lebenslang lernenden Gesellschaft“ sind Medienproduktionen zum Klimawandel und der Agenda 2030 mit den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. Die Fakultät Medien der...

  • Offenburg
  • 08.01.21
Marktplatz
AOK-Referatsleiter Uwe Klein, Naturpark-Geschäftsführer Karl-Heinz Dunker und Manfred Kraft vom Landesverband Badischer Imker (von links) bei der Auszeichnung der AOK als Blumenwiesepate 2017.

Kooperation um drei Jahre verlängert
Naturpark und AOK bleiben Partner

Bühlertal/Ortenau (st). Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und die AOK Baden-Württemberg arbeiten auch künftig eng zusammen. AOK-Referatsleiter Uwe Klein und Naturpark-Vorsitzender Klaus Mack unterzeichneten einen entsprechenden Kooperationsvertrag. Damit unterstützt die Gesundheitskasse die Arbeit des Naturparks weitere drei Jahre. „Ich freue mich sehr, dass wir unsere enge und erfolgreiche Zusammenarbeit fortführen. Mit der AOK haben wir seit bald zehn Jahren einen starken Partner, mit dem...

  • Ortenau
  • 22.12.20
Marktplatz
Die Auszubildenden von "HIWIN" tüfteln am fahrerlosen Transportsystem.
2 Bilder

Flitzmo trifft "HIWIN"
Kooperation bei fahrerlosem Transportsystem

Offenburg (st). "HIWIN", der Spezialist für Antriebstechnik ist Industriepartner des Leuchtturmprojekts Flitzmo. Dabei handelt es sich um ein fakultätsübergreifendes Projekt der Hochschule Offenburg, welches im November 2018 unter der Leitung des Hochschullabors Work-Life Robotics, durch Prof. Wendt, ins Leben gerufen wurde. Seither ist eine beeindruckende Kooperation aus zahlreichen Studenten,  Professoren sowie Unternehmen entstanden. Ziel des Projektes ist es, ein Fertigungs- und...

  • Offenburg
  • 07.12.20
Lokales
Die Bringman-App bringt Einkäufer und Käufer zusammen.

Edeka Südwest ist neuer Partner
Größeres Einzugsgebiet für Bringman-App im Blick

Offenburg (ds/st). Einkäufe an die Haustür geliefert zu bekommen ist in der aktuellen Lage ein begehrter Service. Edeka Südwest ist neben dem Stadtanzeiger Verlag (wir berichteten) nun Partner der Einkaufs-App, die Akteure auf lokaler Ebene zusammenbringt. Erprobt wird Bringman ab sofort im Raum Offenburg. Auch überregional könnte die App bald die bestehenden Liefer-Angebote von Kaufleuten ergänzen. Einkaufs-App Eigentlich wollte eine Gruppe junger IT-Studenten des Karlsruher Instituts für...

  • Ortenau
  • 05.12.20
Marktplatz
Von links: Frank Semling (Vorstand Operations/Arbeitsdirektor, Hansgrohe SE), Hans Jürgen Kalmbach (Vorsitzender des Vorstands Hansgrohe SE), Michael Mack (geschäftsführender Gesellschafter Europa-Park) und Nicolas Mack (Leiter Kooperationen/Sponsoring Europa-Park) haben die Kooperation zwischen Hansgrohe und dem Europa-Park in der Kinderwasserwelt „Lítill Island” um weitere viereinhalb Jahre verlängert.

Hansgrohe und Europa-Park verlängern ihre Kooperation
„Wasser marsch!”

Rust/Schiltach (st). Weiterhin „Wasser marsch!” heißt es in der „Lítill Island – Hansgrohe Kinderwasserwelt” im Europa-Park in Rust. Mit ihrer Unterschrift verlängerten die Vorstände der Hansgrohe Group, Hans Jürgen Kalmbach und Frank Semling, sowie der geschäftsführende Gesellschafter des Europa-Park Michael Mack, ihre Kooperation in der Kinderwasserwelt des Freizeitparks um weitere viereinhalb Jahre, so eine Presseinformation. Seit ihrer Eröffnung im Jahr 2010 begeistert die „Lítill Island –...

  • Rust
  • 12.10.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.