Karrierechancen im Handwerk
Nach der Ausbildung stehen alle Wege offen

Ob allein oder in der Gruppe, bei einem Rundgang wird man an den Ständen über die vielfältigen Handwerksberufe umfassend informiert.
  • Ob allein oder in der Gruppe, bei einem Rundgang wird man an den Ständen über die vielfältigen Handwerksberufe umfassend informiert.
  • Foto: Messe/Braxart
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (st). Das Ortenauer Handwerk präsentiert auf der Berufsinfomesse (BIM) am 10. und 11. Mai seine Vielfalt und die damit verbundenen Karrieremöglichkeiten. An den Ständen der Kreishandwerkerschaft Ortenau und ihren beteiligten Innungen, der Handwerkskammer Freiburg und ihrer Gewerbe-Akademie können sich Jugendliche sowie deren Eltern, Lehrer und weitere Interessierte umfassend über die handwerklichen Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten informieren. Die Ortenauer Handwerksbetriebe bilden rund 2.150 junge Menschen aus und sind damit ein wichtiger Ausbildungspartner in der Region.

Die zahlreichen Ausbildungsberufe des Handwerks werden an den Ständen der Handwerks-Innungen und -Organisationen im Foyer der Oberrheinhalle sichtbar: Neben Bäckern, Dachdeckern, Fleischern, Friseuren, Schornsteinfegern, Malern und Lackierern sowie Schreinern, sind auch die Metall-Innung Ortenau, die Kraftfahrzeug-Innung Ortenau, die Innung der Elektro- und Informationstechnik Mittelbaden und die Innung Sanitär- und Heizungstechnik Achern, Offenburg, Wolfach vertreten.

Das Berufsförderungswerk der südbadischen Bauwirtschaft stellt zahlreiche Bauberufe vor. Zudem sind die Kreishandwerkerschaft Ortenau, die Handwerkskammer Freiburg und ihre Gewerbe-Akademie vor Ort.

Wirtschaftmacht von nebenan

Die "Wirschaftsmacht von nebenan" präsentiert sich den Messebesuchern praxisnah: An den Ständen stehen Auszubildende, Ausbilder, Berater und weitere Experten für alle Fragen rund um die handwerkliche Ausbildung Rede und Antwort.

Jugendliche haben an verschiedenen Ständen die Möglichkeit, die einzelnen Berufe direkt auszuprobieren. Wer schon einen Praktikumsplatz oder einen Ausbildungsplatz im Handwerk sucht, kann mit dem "Lehrstellen-Radar" ganz leicht per App die passenden freien Plätze finden.
Dass nach der Ausbildung mit der Karriere im Handwerk noch lange nicht Schluss ist, zeigt die Gewerbe-Akademie der Handwerkskammer Freiburg am Stand 181 in der Ortenauhalle. Dort präsentiert das Bildungshaus die Fort- und Weiterbildungsangebote seiner Ortenauer Standorte und beantwortet gerne die Fragen der interessierten Messebesucher.

Mehr Informationen zu den umfangreichen Angeboten der Gewerbe-Akademie, den vielfältigen Karriere-Möglichkeiten und auch den Förderungen gibt es im Internet unter: www.gewerbeakademie.de .

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen