Projekt des Naturparks Schwarzwald mit Tagesstätte in Hildboltsweier
Aus Grünfläche machen Kinder eine bunte Wiese

Mit Eifer bringen die Kinder aus Hildboltsweier das Saatgut für die Blumenwiese aus.
  • Mit Eifer bringen die Kinder aus Hildboltsweier das Saatgut für die Blumenwiese aus.
  • Foto: arts
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Offenburg (arts). Kinder der Kindertagesstätte Pusteblume in Hildboltsweier begannen am Donnerstag auf der benachbarten ursprünglichen Grünfläche mit dem Einsähen, damit hieraus eine blühende Wiese wird. Bürgermeister Oliver Martini erläuterte das städtische Konzept, bevor er selbst zum Eimer mit Saatgut griff und den Kindern bei der Arbeit half.

Diese ökologische Aktion basiert auf einer Initiative des Naturparks Schwarzwald Mitte-Nord. Projektleiterin Lilli Wahli gab an diesem sonnigen Morgen den Startschuss für die Extensivierung der Grünfläche zu einer bunten Wiese. Es handelt sich um die zweite Umwandlung dieser Art in Offenburg, wie Martini erläuterte. Die Stadt wolle einen Beitrag zur Artenvielfalt und zur Vielfalt der Insektenarten leisten. Es handele sich um 2.600 Quadratmeter.

Lilli Wahli erläuterte das Projekt Blühender Naturpark, das mit der optischen und ökologischen Aufwertung von Flächen zum Erhalt der Kulturlandschaft beiträgt. Das Projekt trage zum Artenschutz bei, indem neue Lebensräume für Insekten entstehen. Städte stellen Flächen zur Verfügung, Schulen und Kindergärten bringen das Saatgut aus. TBO-Mitarbeiter und Kita-Mitarbeiterinnen werden das Projekt zusammen mit den Kindern begleiten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen