Sechster OB-Kandidat in Offenburg
Nur Abgabe der Unterlagen bekannt

Wer wird Chef im Offenburger Rathaus? In dieser Woche hat ein sechster Kandidat seine Unterlagen eingereicht.
  • Wer wird Chef im Offenburger Rathaus? In dieser Woche hat ein sechster Kandidat seine Unterlagen eingereicht.
  • Foto: Stadt Offenburg
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (gro). Es gibt einen weiteren Bewerber für die OB-Wahl in Offenburg. Am Donnerstagvormittag hat ein sechster Interessent seine Unterlagen im Rathaus abgegeben, wie die Stadt Offenburg bekannt gab. Allerdings hat sich der Betreffende bislang nicht der Öffentlichkeit präsentiert.

Die fünf Mitbewerber sind der amtierende Willstätter Bürgermeister Marco Steffens (40), der Kölner Sozialdezernent Harald Rau (56), der Politik- und Soziologie-Student Tobias Isenmann aus Offenburg (29), der Kehler Malermeister Bernhard Halter (56) und – als bislang einzige Frau – die Gartenbauerin Frauke Brudy (54). Die Einreichungsfrist für die notwendigen Unterlagen läuft noch bis Dienstag, 18. September, 18 Uhr. Bis dahin haben alle Bewerber ebenfalls noch Zeit, die notwendigen 100 Unterstützerunterschriften von Wahlberechtigten vorzulegen. Der Wahlausschuss der Stadt Offenburg wird am Mittwoch, 19. September, tagen und über die Zulassung der Kandidaten entscheiden. Am Dienstag, 9. Oktober, um 19 Uhr ist eine öffentliche Kandidatenvorstellung in der Oberrheinhalle Offenburg angesetzt.

Am Sonntag, 14. Oktober, haben dann die Wähler das Wort. Sollte bei diesem ersten Urnengang keiner der Kandidaten die notwendige absolute Mehrheit der Stimmen auf sich vereinigen können, dann wird am 28. Oktober erneut gewählt. Bei diesem zweiten Wahlgang genügt die einfache Mehrheit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen