Neues Nest für Oststadtpaar
Storch Hansi zieht auf die Stadtbibiothek

Jürgen Vogelbacher von der Vogelwarte Radolfzell (v. l.), der die Beringung der Jungstörche übernehmen wird, Lehrer Raphael Martinec sowie „Storchenvater“ Kurt Schley von der Jugendhilfe Pegasus und Paul Dienemann von der Firma Zimmermann, die den Steiger stellt.
  • Jürgen Vogelbacher von der Vogelwarte Radolfzell (v. l.), der die Beringung der Jungstörche übernehmen wird, Lehrer Raphael Martinec sowie „Storchenvater“ Kurt Schley von der Jugendhilfe Pegasus und Paul Dienemann von der Firma Zimmermann, die den Steiger stellt.
  • Foto: Siefke/Stadt Offenburg
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (st). Hoch oben auf einem Dach der Stadtbibliothek soll sich Oststadtstorch Hansi mit seiner Gemahlin Susi einnisten, teilt die Stadt Offenburg mit. Das Paar hatte lange im Tannweg sein Nest, doch ein Teil der menschlichen Nachbarschaft störte sich an den Hinterlassenschaften. Daher beantragte „Storchenvater“ Kurt Schley beim Regierungspräsidium den Umzug aufs Kulturforum. Nach der Genehmigung aus Freiburg wurden am Freitag die Voraussetzungen für die neue Bleibe geschaffen.

Der Standort sei ideal, so Schley: In rund 20 Metern Höhe, umgeben von einer großen Freifläche, stehe einer ungestörten Aufzucht des Nachwuchses nichts im Wege. Voraussetzung: Meister Adebar und seine Frau nehmen das neue Zuhause an. „Davon gehe ich ganz fest aus“, unterstreicht Schley, der sich seit über 30 Jahren um die Störche in der Region kümmert. Er freut sich, dass die Stadt das Vorhaben unterstützt, den Platz zur Verfügung stellt und die Kosten für Hebebühne und Kran übernimmt, die Jan Lehmann vom Gebäudemanagement auf 350 Euro schätzt. Auch auf das Gebäude der alten Ortsverwaltung in Bohlsbach wurde ein Nest gesetzt. Mittels einer Webcam soll das Geschehen dort beobachtet werden.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.