Mehr Sicherheit in Rammersweierstraße
Tempo-30-Zone wird erheblich verlängert

Für mehr Sicherheit in der Rammersweierstraße soll Tempo 30 sorgen.
  • Für mehr Sicherheit in der Rammersweierstraße soll Tempo 30 sorgen.
  • Foto: Stadt Offenburg
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (st). Auf die Anfrage von SPD-Stadtrat Bertold Thoma zur Verlängerung der Tempo-30-Zone in der Rammersweierstraße in Offenburg antwortete Oberbürgermeisterin Edith Schreiner Mitte Oktober.

„Zunächst möchte ich mich für Ihren Antrag auf Verlängerung der Tempo-30-Regelung in der Rammersweierstraße sowie auf Piktogramme für Kinder auf dem Gehweg der westlichen Straßenseite der Rammersweierstraße bedanken. Wie angekündigt, hat die Straßenverkehrsbehörde die oben angegebene Einmündung im Rahmen einer Verkehrsschau, zusammen mit der Polizei und dem Straßenbaulastträger, mit folgendem Ergebnis begutachtet.

Bei der Rammersweierstraße sowie bei der Straße ,Beim Alten Ausbesserungswerk‘ handelt es sich um stark frequentierte Straßen. Es ist schwierig für die Verkehrsteilnehmer, die Situation zu überschauen. Nach Information der Polizei liegt auch eine Unfallhäufungsstelle vor.
Es wurde daher beschlossen, die bereits bestehende Tempo-30-Regelung in der Rammersweierstraße, welche derzeit in Höhe Josef-Gottwald-Straße endet, bis zur Höhe Rammersweierstraße 106 fortzuführen. Des Weiteren wird im Einmündungsbereich deutlicher auf Radfahrer mittels Markierung hingewiesen. Der Radfahrer wird zukünftig durch einen Verschwenk über die heutige Grünfläche stärker an den Fahrbahnrand geführt, um besser im Sichtfeld des Kraftfahrzeugverkehrs zu sein. Die beschlossenen Maßnahmen sollen bis Ende des Jahres umgesetzt werden.

Die Offenburger Stadtverwaltung ist zuversichtlich, dass durch diese Maßnahmen die Verkehrssicherheit in diesem Bereich deutlich erhöht wird. Sie können versichert sein, dass wir auch in Zukunft einen besonderen Blick auf den Einmündungsbereich richten werden.
Die beantragte Markierung für Kinder unter zehn Jahren auf dem westlichen Gehweg der Rammersweierstraße kann nicht erfolgen. Die Straßenverkehrsordnung bietet hier rechtlich keine Möglichkeit. Mittels Piktogramm können gegebenenfalls nur bestehende Verkehrszeichen verdeutlicht werden. Eine Regelung, welche bereits im Gesetz erläutert wird, bedarf keiner weiteren Erklärung.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen