• 18. Januar 2018, 13:47 Uhr
  • 150× gelesen
  • 0

Stadt Offenburg erstellt neues Nutzungskonzept
Was passiert auf dem Kulturforum?

Das Kulturforum bei Nacht
Das Kulturforum bei Nacht (Foto: David Becker)

Offenburg (st). Aktuell konzipiert der städtische Fachbereich Kultur die Nutzung der Außenflächen des Offenburger Kulturforums neu. Das weitläufige Areal in der Oststadt mit Reithalle sowie Volkshoch-, Musik und Kunstschule wird von unterschiedlichen Gruppierungen und Initiativen bespielt und genutzt.

Jetzt nutzt der Fachbereich Kultur die veranstaltungsfreie Winterzeit für die Erarbeitung des Konzeptes. Ein Schwerpunkt wird die Öffnung des Forums für junge und kreative Aktivitäten, Konzerte, Performances, Kleinkunst und Ausstellungen sein.

Während der Konzeptionsphase sind keine gewerblichen Nutzungen auf dem Außengelände des Kulturforums vorgesehen. Diese Regelung betrifft auch die Flohmärkte. Der Bertreiber wurde rechtzeig informiert. Der Vertrag ist ausgelaufen und wird nicht erneuert.

Der Fachbereich Kultur ist sich der Bedeutung und Beliebtheit der Flohmärkte bewusst und prüft, unter welchen Voraussetzungen, in welcher Form und Häufigkeit künftig Flohmärkte auf dem Kulturforum stattfinden. Dabei werden neben den Interessen der Flohmarktbesucher auch die Interessen der Anwohner, der unterschiedlichen Nutzergruppen sowie der anliegenden Institutionen berücksichtigt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt