Im Grunde...
Der Zug ist auf dem Gleis

...bleibt nur noch, die zweijährige Bauzeit abzuwarten, dann werden Kritiker wie Befürworter des Rée Carrés sehen, wer am Ende mit seinem Standpunkt Recht behalten wird. Denn die Stadt wird, nachdem die Normenkontrollklage durch die City Partner vom Verwaltungsgericht Mannheim abgewiesen wurde, natürlich die Baugenehmigung erteilen – solange die sich im Rahmen des abgeschlossenen städtebaulichen Vertrages bewegt.

Während die Befürworter der festen Überzeugung sind, dass der Standort Offenburg aufgewertet und attraktiver durch das Einkaufsquartier wird, sind die Gegner absolut sicher, dass der Stadt innerhalb kürzester Zeit unter anderem der Verkehrsinfarkt droht. Ganz von der Hand zu weisen, sind diese Befürchtungen nicht. Es ist also allerhöchste Zeit, dass die Stadt sich daran macht, ein funktionierendes Verkehrsleitsystem für die Innenstadt zu entwickeln. Schon jetzt stockt es an den neuralgischen Punkten wie dem Bahnhof und dem Stadtbuckel in den Stoßzeiten. Wird das Rée Carré zu dem versprochenen Magneten, steigt die Zahl der PKW in der Innenstadt. Die gilt es, elegant durch die Stadt zu führen – und zwar bevor es zum Superstau kommt.  Christina Großheim

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen