Im Grunde

Beiträge zum Thema Im Grunde

Panorama

Im Grunde...
Von Nebenjobs und Mindestlohn

...ist es ein Unding, wenn Menschen, die Vollzeit arbeiten, noch einen Nebenjob brauchen, um über die Runden zu kommen. Der Ruf nach Erhöhung des Mindestlohns scheint da naheliegend. Das Ganze ist aber vielschichtiger. MinijobsVielleicht wäre das eine Lösung, wenn wir es nur mit ausbeuterischen Arbeitgebern zu tun hätten, die ihre Mitarbeiter deshalb kurz halten, um das Geld mit Champagnerfeten zu verjubeln. In Wahrheit sind viele Gastronomie- und Handwerksbetriebe sowie Einzelhändler schlicht...

  • Ortenau
  • 21.01.20
  •  1
Panorama

Im Grunde...
Vorsätze hin oder her

...ist es doch jedes Jahr das Gleiche: Kaum hat man auf das neue Jahr angestoßen, sprudeln sie auch schon aus einem raus, die guten Vorsätze. Der eine will es schaffen, endlich von den Glimmstängeln loszukommen, der andere sagt den überflüssigen Pfunden aufs Neue den Kampf an oder schwört, sich ab sofort mehr Zeit für die Familie zu nehmen. Ganz ehrlich, gute Vorsätze habe ich natürlich auch – wie in jedem Jahr. Bisher ist es mir allerdings nur in den seltensten Fällen auch tatsächlich...

  • Ortenau
  • 31.12.19
  •  1
Panorama

Im Grunde...
Greta Thunberg am Boden

...bin ich echt baff, mit welcher Chuzpe die Deutsche Bahn über ihre Unzuverlässigkeit hinweg geht. Das beweist die Reaktion auf das Foto von Greta Thunberg, wie sie im Zug auf dem Boden sitzt.  Entschuldigung klingt andersTatsächlich hatten viele mit der Umweltaktivistin Mitleid. Sogar die Bahn äußerte erst ein bisschen Bedauern. Doch dann wurde bekannt, dass Greta "nur" wegen eines (ausgerechnet!) in Offenburg ausgefallenen Zugs auf dem Boden gelandet war und später noch einen Platz in der...

  • Offenburg
  • 17.12.19
  •  2
Panorama

Ansichtssache: Gewalt gegen Schiedsrichter
Null Toleranz mit den Tätern

Im Grunde hören sich die 0,5 Prozent der Spiele, bei denen der Schiedsrichter ein besonderes Vorkommnis in den Spielberichtsbogen einträgt, wenig dramatisch an. Betrachtet man allerdings die absoluten Zahlen, sieht die Sache schon wieder anders aus.  Wenn es demnach 2017/18 fast 6.300 Spiele gab, die von einer irgendwie gearteten "Störung" betroffen waren, heißt das, dass es jedes Wochenende im Jahr rund 120 Spiele gab, bei denen es zu Gewalt, Bedrohungen, Diskriminierungen und verbalen...

  • Ortenau
  • 12.12.19
Extra

Ansichtssache: Schlachthof
Aber Fleisch wollen viele

Im Grunde ist es ein Unding, dass es die Ortenau nicht geschafft hat, einen neuen Schlachthof in der Region zu etablieren. Dabei gab es mit viereinhalb Jahren ausreichend zeitlichen Vorlauf, um einen geeigneten Standort zu finden. Die Stadt Offenburg hatte rechtzeitig angekündigt, den auslaufenden Pachtvertrag aus städtebaulichen Gründen nicht zu verlängern. Jetzt müssen die Tiere vor und das Fleisch nach dem Schlachten wieder mehr Kilometer auf der Straße zubringen. Dabei haben sich...

  • Kehl
  • 04.12.19
Panorama

Im Grunde...
Stichwort Impfpflicht

...sind die Ergebnisse unserer Umfragen auf den Stadtanzeiger-Titelseiten natürlich nie repräsentativ. Jeder der Lust hat, kann auf stadtanzeiger-ortenau.de abstimmen. Trotzdem hat mich das Ergebnis unserer Umfrage zur Impfpflicht in seiner Eindeutigkeit diesmal erstaunt. Ein Gegner von Entmündigung382 Menschen haben sich geäußert zu der Frage: "Ist die beschlossene Impfpflicht eine gute Idee?" Nur 14 haben haben gestimmt für: "Die gesetzliche Pflicht ist unabdingbar für die...

  • Ortenau
  • 26.11.19
Panorama

Im Grunde...
Gemeinnützige Vereine

...ist Geld ein bewährtes Druckmittel. Das will sich jetzt wohl Bundesfinanzminister Olaf Scholz zunutze machen: Vereinen soll die Gemeinnützigkeit aberkannt werden, wenn sie keine Frauen als Mitglieder akzeptieren. Sie könnten dann keine Spendenbescheinigungen mehr ausstellen. Alles nur für uns Frauen?Irgendwie bleibt mir als Feministin trotzdem das Hurra im Hals stecken. Ich wollte nämlich nie Mitglied im Männergesangverein werden. Tatsächlich wollen das auch kaum noch Männer, weshalb sich...

  • Ortenau
  • 12.11.19
  •  1
Panorama

Im Grunde...
Ja, wir dürfen dagegen sein

...will jeder, dass die Wissenschaft im Kampf gegen Krankheit und Tod ihr Bestes geben kann. Dann müssten logischerweise alle ganz begeistert sein, diese zu unterstützen. Das könnte beispielsweise dadurch geschehen, dass die eigenen Gesundheitsdaten anonymisiert zur Verfügung gestellt werden. Daten sind in der Forschung ja bekanntlich irre wichtig. Spahns Idee hat einen SchönheitsfehlerRichtig, das ist genau das, was Bundesgesundheitsminister Jens Spahn plant. Seine Idee hat nur einen...

  • Ortenau
  • 05.11.19
Panorama

Wohin mit den Postkarten?
Im Grunde...

...freue ich mich über Postkarten. Zum einen interessiert es mich, wo Freunde und Bekannte Urlaub machen, zum anderen finde ich es schön, wenn sie dort an mich denken und einen Gruß schicken. Grüße aus aller WeltDie ersten Tage bleibt die Karte dann neben dem Telefon liegen. Doch da kann sie ja nicht bis in alle Ewigkeit bleiben. Dann stellt sich die Frage: Was tun damit? Es gibt Menschen, die hängen Grüße aus aller Welt an die Wand. Das kann für manche Wohnungen eine Zierde sein und habe ich...

  • Ortenau
  • 03.09.19
Panorama

Tierliebe, aber mit Bedacht
Im Grunde...

...kann man es niemandem wirklich zum Vorwurf machen, ein großes Herz für Tiere zu haben. Denn zu oft sind sie menschlicher Willkür ausgesetzt, werden vernachlässigt, misshandelt oder auf grausamste Weise getötet. Leid, dem man Einhalt gebieten muss – allerdings mit Bedacht. Haustier als Familienmitglied Vor allem wer selbst ein Haustier hat, weiß, was Tierliebe ist, sind Bello oder Mieze doch mehr Familienmitglied als einfach nur ein Vierbeiner, der gefüttert werden will. Man will nur das...

  • Ortenau
  • 20.08.19
Panorama

Im Grunde...
Herausforderung für Eltern

...kennen nahezu alle berufstätigen Eltern das Problem. Wohin mit den Kindern während der Ferien? Ich habe schon Paare erlebt, die sich in ihrer Verzweiflung nacheinander drei Wochen Urlaub nahmen, damit während der sechs Wochen im Sommer die Betreuung sichergestellt ist. Sonst hätten die Resturlaubstage nicht mehr für Herbst-, Winter-, Oster- und Pfingstferien gereicht. Vereinbarkeit Familie und BerufEs wird viel über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gesprochen. Ganztagsbetreuung an...

  • Ortenau
  • 25.06.19
Panorama

Im Grunde...
Frauen sind unabdingbar

...sind die Zeiten der Machos zum Glück fast vorbei. Oder? Zumindest gilt das in puncto Frauen-Fußball. Wie die altbackenen Ansichten in Bezug auf das weibliche Geschlecht werden auch die Männer weniger, die sich über Frauenfußball lustig machen und ihre Ansichten an Stammtischen he­r­um­pro­le­ten. Denn Frauen stehen auch im Fußball längst ihren Mann. FußballerinnenSie sind nicht mehr wegzudenken, die Frauen in den Fußballvereinen. Auch nicht aus denen in unserer Region. Sei es als aktive...

  • Offenburg
  • 18.06.19
Panorama

Im Grunde...
Hausach kann stolz sein

...ist es natürlich keineswegs verwunderlich, dass ich mich als Journalistin für alles begeistere, was das geschriebene Wort in den Mittelpunkt der positiven Aufmerksamkeit rückt. Und genau das tut der Hausacher Lese-Lenz. Mehr noch, er ist ein echtes Leuchtturm-Projekt. Denn es wird von der Stadt und ihren Menschen getragen. Hausacher Lese-LenzDer Lese-Lenz gehört zu Hausach wie die Burg Husen. Ins Leben gerufen und maßgeblich zum Erfolg geführt wurde das Literaturfestival von dem...

  • Hausach
  • 11.06.19
Panorama

Im Grunde...
...gehe ich gerne Wählen

...ist es auch nach so vielen Jahren immer noch ein besonderer Moment, wenn ich meinen Stimmzettel in die Urne werfe. Dabei spielt es keine Rolle, ob es um den Pfarrgemeinderat oder den Bundestag geht. Lediglich zu den Sozialwahlen habe ich nie wirklich einen Bezug gefunden. Sonntag haben wir die WahlMeine absoluten Lieblingsabstimmungen sind aber Kommunalwahlen. Das liegt einfach daran, dass ich viele der Menschen auf den Listen tatsächlich kenne. Und zwar nicht nur als freundlich lächelnde...

  • Ortenau
  • 21.05.19
Panorama

Im Grunde...
Stichwort Masernimpfung

...war ich nie eine Impfgegnerin. Als junge Mutter wollte ich aber keinen Fehler machen. Deshalb wurde jede medizinische Handlung in Bezug auf mein Kind genau hinterfragt, auch Impfungen. Das fand der damalige Kinderarzt schlicht ätzend. Er empfahl mir zur Recherche die Unibibliothek Freiburg, wo ich mich damals als Studentin ohnehin regelmäßig aufhielt, und gab mir mit süffisantem Lächeln auf den Weg: "Aber lesen Sie nur die richtigen Bücher." Eltern wollen das RichtigeJa, ich fühlte mich von...

  • Ortenau
  • 07.05.19
Panorama

Im Grunde...
Bodycams

...klingt es plausibel: Wer gefilmt wird, überlegt vielleicht zweimal, ob er sich eine ungesetzliche Handlung leisten kann und will. So gesehen könnten Bodycams tatsächlich für weniger Angriffe gegen Polizisten sorgen. Und das wünsche ich nicht nur den Beamten in der Ortenau, die nun mit den Körperkameras ausgestattet werden. Im Namen der SicherheitPolizisten starten bei drohender Eskalationen die Bodycam. Öffentliche Plätze werden per Kameras überwacht. Videofahrzeuge überführen...

  • Ortenau
  • 30.04.19
Panorama

Im Grunde...
Immer diese Aufregung

...ist es nur ein kleiner Umweg. Normalerweise kostet es mich deshalb nur zehn Minuten, um auf dem Weg in die Redaktion bei meiner Bank vorbeizufahren und Geld abzuheben – außer ich fahre hinter einem Müllwagen her. Brezelgeld für MittagspauseLeider erkannte ich das Problem zu spät. Sonst wäre ich vorher abgebogen und hätte lieber meine Chefin um Brezelgeld für die Mittagspause angepumpt. Aber ein Laster hatte mir die Sicht versperrt. Bis ich merkte, was den Stau verursachte, gab es kein...

  • Ortenau
  • 16.04.19
Panorama

Im Grunde...
Faulheit auch beim Denken

...kann ich aus rein praktischen Gründen illegale Müllentsorgung in der Natur nicht wirklich nachvollziehen. Wenn ich doch schon Müllsäcke oder Gerätschaften ins Auto lade, dann bringe ich sie doch gleich zu einem entsprechenden Behälter oder zu einer Deponie. VerpackungenWas für sperrigen oder große Mengen an Abfall gilt, sollte bei Verpackungen schon gar kein Thema sein. Wer es schafft, sein Vesper im Rucksack stundenlang durch die Landschaft zu tragen, wird doch sicher nicht...

  • Ortenau
  • 09.04.19
Panorama

Im Grunde...
Sozialarbeit an Schulen

...soll die Schule den Kindern das Lesen, Schreiben und Rechnen sowie auch anderes Wissen beibringen. Damit aus dem Nachwuchs anständige und glückliche Menschen werden, dafür sind die Eltern zuständig. Leider sehen sich manche Erziehungsberechtigte hier nicht in der Pflicht. ErziehungNun gibt es politische Systeme, da übernimmt der Staat die Kindererziehung nur zu gerne. Seien wir froh, dass wir diese Zeiten in Deutschland überwunden haben. Auch deshalb tue ich mich etwas schwer, wenn Schulen...

  • Ortenau
  • 26.03.19
Panorama

Ampel am Bahnhof in Haslach
Im Grunde...

...finde ich die ergänzende Funktion an der Ampel am Bahnhof in Haslach gut. Vielleicht hilft sie ja dem einen oder anderen Passanten, seine Ungeduld zu bezwingen, wenn er genau sieht, wie lange er noch bis zur Grünphase warten muss. Mehr als eine reine SpielereiDas brave Warten an der roten Ampel, obwohl weit und breit kein Auto in Sicht ist, gilt wohl als typisch deutsches Verhalten. Zumindest wurde ich schon von Griechenland im Süden bis Schottland im Norden dafür ausgelacht. "Wir Briten...

  • Haslach
  • 19.02.19
Panorama

Im Grunde...
Keine Alibiveranstaltung

...kann man sich die Frage stellen, ob kleinere Gemeinden wie Gutach offizielle Gesprächsreihen wie „Gemeinde trifft…metallverarbeitende Betriebe“ wirklich brauchen. Immerhin sind die Strukturen überschaubar, die Wege kurz und man kennt sich doch eigentlich. Wer etwas auf dem Herzen hat, kann das eigentlich leicht an offizieller Stelle vorbringen. Man kennt sich doch eigentlich Letzteres mag sein, das eine schließt das andere jedoch keineswegs aus. Tatsächlich geben solche Veranstaltungen...

  • Gutach
  • 29.01.19
Panorama

Im Grunde...
Eine einfache und logische Rechnung

...hat jedes Land seine ganz eigene Besessenheit. Welche das in der Bundesrepublik ist, lässt sich momentan sehr gut an der Diskussion um ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen nachvollziehen. Des Deutschen liebstes Kind Es ist eine einfache und logische Rechnung: Wer kontinuierlich langsamer auf Autobahnen fährt, braucht weniger Treibstoff und verursacht weniger Unfälle. Und dennoch: Nachdem verschiedene Punkte des Maßnahmenpapiers der Expertenkommission der Bundesregierung bekannt...

  • Ortenau
  • 23.01.19
Panorama

Im Grunde...
Abenteuerlust oder Blödheit?

...gibt es solche Meldungen wie nun aus Lech jeden Winter. Skifahrer verlassen sichere Pisten und kommen durch Lawinen ums Leben. Warum tun Menschen so etwas? Ist es der Nervenkitzel, Abenteuerlust, Selbstüberschätzung oder die bloße Blödheit?  RettungskräfteNun kann man sich auf den Standpunkt stellen: Sich selbst zu gefährden, das ist halt auch ein Freiheitsrecht. Das mag grundsätzlich richtig sein, wenn sich Betreffende wirklich "nur" selbst in brenzlige Situationen bringen. Wer aber auf...

  • Ortenau
  • 15.01.19
Panorama

Im Grunde...
Schön, die Wahl zu haben

...ist es die Möglichkeit, seinen politischen Willen kundzutun. Wer wählen geht, der gibt seine Stimme für etwas ab und stänkert nicht nur gegen alles, was ihm nicht gefällt. Ob ein neues Stadtoberhaupt gesucht wird oder die Gemeinde- und Kreisräte neu bestimmt werden – jeder stimmberechtigte Bürger kann sich beteiligen. Das gilt natürlich auch für die in diesem Jahr anstehenden Europawahlen. Wem es nicht genügt, nur ein Kreuzchen zu machen, der darf gerne selbst aktiv werden. Bürger, die...

  • Offenburg
  • 31.12.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.