• 8. August 2018, 16:43 Uhr
  • 153× gelesen
  • 0

Betrunkener leistet Widerstand
Bierflasche nach Polizisten geworfen

Offenburg. Ein 28 Jahre alter Mann ist am Dienstag in einer städtischen Unterkunft völlig ausgerastet, hat Beamte des Polizeireviers Offenburg mit einer Bierflasche beworfen und leistete bei der daraufhin folgenden vorläufigen Festnahme erheblichen Widerstand.

Vorausgegangen war ein Streit mit einem 42 Jahre alten Mitbewohner. Hierbei soll der 28-Jährige kurz nach 23 Uhr mit einem Kettenschloss nach seinem Widersacher geschlagen und ihn damit am Hals touchiert haben. Beim Eintreffen der hinzugerufenen Ordnungshüter richteten sich die Aggressionen des Mannes fortan gegen die Polizisten. Durch ein geöffnetes Fenster im ersten Obergeschoss beleidigte er zunächst die Einsatzkräfte und schleuderte letztlich eine Bierflasche in deren Richtung. Die Flasche verfehlte eine Beamtin nur knapp und zersplitterte unmittelbar neben ihr auf dem Boden.

Bevor der nicht zu beruhigende Mann vorläufig festgenommen und fixiert werden konnte, trat er mehrfach in Richtung der Gesetzeshüter. Zwei Beamte trugen hierbei leichte Verletzungen davon, konnten ihren Dienst aber fortführen. Weil der offensichtlich in einem Ausnahmezustand befindliche und mit weit über einem Promille alkoholisierte 28-Jährige auch auf der nahegelegenen Polizeidienststelle kaum zu bändigen war, musste er abschließend dem Personal einer Fachklinik überstellt werden. Ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung wurde eingeleitet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt