Einsätze an Christi Himmelfahrt
Starkregenfront beschäftigt Feuerwehr

Offenburg (st). Die Feuerwehr Offenburg war am Donnerstag gegen 6.55 Uhr zu mehreren Schadenfällen im Offenburger Stadtgebiet alarmiert worden.

Nachdem ein Starkregengebiet mit teilweise über 60 Litern pro Quadratmetern über die Ortenau gezogen war, forderten mehrere Offenburger Bürger die Hilfe der Feuerwehr an. Bis gegen 13 Uhr 
mussten die Einsatzkräfte an 19 Einsatzstellen in der Stadt tätig werden und in Kellern und Aufzugsschächte eingedrungenes Regenwasser beseitigen.

Als "Hotspot" angeforderter Hilfeleistungen konkretisierte sich dabei der Offenburger Stadtteil Albersbösch. Aberauch in der Innenstadt rückte die Feuerwehr mehr als vier Mal zum Alarmstichwort "Wasserschaden" aus.

Dabei erkundeten Führungskräfte zunächst die gemeldete Schadenlage, um den Bedarf zu ermitteln und die erforderlichen Einsatzmittel zu steuern. Die Feuerwehr Offenburg war bis zum Donnerstagmittag mit acht Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften tätig.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.