Technische Verbesserungen für Hagelabwehr
2019 ein unspektakuläres Jahr

Die Hagelabwehr Ortenau zog Bilanz: Franz Benz (v.l.), Frank Kasparek, Stefan Huschle, Manfred Bannwarth. Edgar Bohn, Malte Neuper und Wendelin Obrecht
  • Die Hagelabwehr Ortenau zog Bilanz: Franz Benz (v.l.), Frank Kasparek, Stefan Huschle, Manfred Bannwarth. Edgar Bohn, Malte Neuper und Wendelin Obrecht
  • Foto: suwa
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Ortenau (st). Der Verein Hagelabwehr Ortenau blickt auf ein unspektakuläres Jahr 2019 mit nur 22 Bereitschaftstagen für die Piloten und jeweils 14 Einsatzflügen pro Flugzeug zurück. Bewährt hat sich der Standort Flughafen Offenburg. Von hier aus waren die Flugzeuge jederzeit schnell am Einsatzort. In diesem Jahr soll die Kommunikation zwischen Cockpit und Wetterdienst weiter verbessert werden, um noch zielsicherer an die Gewitterwolken zu gelangen.

„Das war eines der einfacheren Jahre“, sagte Vorsitzender Franz Benz. Es habe nur Kleinstschäden gegeben, einer davon im Murgtal. Einige brenzlige Wettersituationen mit entsprechender Hagelgefahr konnten abgewendet werden. „Wir waren immer rechtzeitig in der Luft“, verdeutlichte Pilot Frank Kasparek. Mit dazu beigetragen hat auch die Intensivbetreuung der Piloten durch den Wetterdienst mit genauen Wetterprognosen und Standorten der Gewitter. Obwohl die Temperaturen ähnlich lagen wie im Jahrhundertsommer 2018, kam es zu deutlich weniger Gewittertätigkeiten und Extremwettersituationen, schilderte Kasparek.

Durch die Entwicklung der neuen Planungs- und Kommunikationsplattform hat sich die Zusammenarbeit zwischen Wetterdienst, Piloten und Auftraggebern deutlich verbessert. Zufällig ist einer der Piloten nebenbei noch IT-Entwickler und hat ein entsprechendes Programm geschrieben. In diesem Jahr soll zusätzlich eine direkte Sprachverbindung vom Cockpit zum Meteorologen eingerichtet werden. Das wird die Zusammenarbeit im Fluge zwischen Wetterdienst und Pilot nochmals deutlich erleichtern.

Für den Piloten bedeutet das Entlastung. Und der Wetterdienst kann die Flieger noch schneller und zielgenauer an den Einsatzort lenken. Weiter verbessert wurde der Wirkungsgrad der Fackeln, die zusätzlich in den Gewittern zum Einsatz kommen. 60 Stück wurden bei den Flügen im Jahr 2019 verbraucht.

In Arbeit ist eine Studie der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich zu den Impf-Methoden in den Wolken. Sie werden derzeit in der Klimakammer analysiert, um deren Wirksamkeit wissenschaftlich zu belegen. Von einem „kleinen Durchbruch“ sprach Diplom-Meteorologe Malte Neuper vom Wetterdienst Südwest im Zusammenhang mit einer neuesten Studie aus USA. Darin wird die „Wirkung durch Silberjodid erstmals genau zugeordnet und qualifiziert.“ In einem launigen Vortrag sprach er über die Entstehung von Hagel. Der Vorstandsvorsitzende der Badischen Versicherungen (BGV) , Professor Edgar Bohn freute sich über diesen „wissenschaftlichen Beweis“ und bestätigte: „Seitdem wir Mitglied in der Hagelabwehr Ortenau sind, haben wir weniger Hagelschäden.“

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen