Oberbürgermeister der Ortenau treffen sich
Gedankenaustausch für die Zukunft

Gedankenaustausch der Ortenauer Oberbürgrmeister: Marco Steffens (v. l.), Toni Vetrano, Klaus Muttach, Markus Ibert und Matthias Braun
  • Gedankenaustausch der Ortenauer Oberbürgrmeister: Marco Steffens (v. l.), Toni Vetrano, Klaus Muttach, Markus Ibert und Matthias Braun
  • Foto: Stadt Achern
  • hochgeladen von Stefan Schartel

Achern (st). Die Oberbürgermeister der Ortenau trafen sich im Rathaus Illenau zum Gedankenaustausch und vereinbarten dabei für verschiedene Projekte die Zusammenarbeit.

Digitalisierung

Ein Thema war die Strategie der Stadtverwaltungen für eine digitale Verwaltung und eine digitale Stadt. In allen fünf Großen Kreisstädten der Ortenau ist man hierbei auf dem Weg, wobei auch der Zielkonflikt mit dem Datenschutz thematisiert wurde. „Digitalisierung in einer Stadtverwaltung kann man nicht nebenher erreichen, sondern braucht hierfür organisatorische Strukturen und personelle Besetzungen. Diese haben wir in allen fünf Rathäusern veranlasst“, sahen sich die fünf Rathauschefs gemeinsam auf dem Weg. Es wurde vereinbart, dass sich auf der Arbeitsebene die Digitalisierungsbeauftragten der fünf Großen Kreisstädte zum regelmäßigen Gedankenaustausch treffen und gegebenenfalls auch Kooperationen vorgenommen werden.

Europa sichtbar machen

Den Eurodistrikt sehen die Oberbürgermeister Braun, Ibert, Muttach, Steffens und Vetrano als Chance, Europa sichtbarer und erlebbarer zu machen. Grenzüberschreitende Anliegen sollten hier aufgegriffen und Strategien für wichtige Themen entwickelt werden. Beispielsweise kann die Mobilität nicht nur im Ortenaukreis, sondern auch grenzüberschreitend verbessert werden, damit die Menschen diesseits und jenseits des Rheins ein Gefühl für eine gemeinsame Region Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau bekommen.

Personennahverkehr

Insgesamt wollen die Oberbürgermeister von Achern, Kehl, Lahr, Oberkirch und Offenburg den öffentlichen Personennahverkehr attraktiver machen. „Eine bessere Taktung und günstigere Tarife müssen und werden zeitnah kommen“, so das gemeinsame Credo.

Zusammenarbeit ausbauen

Als Wirtschaftsregion sehen die Stadtoberhäupter die Ortenau mit großen Stärken. Die Zusammenarbeit in der Wirtschaftsregion Ortenau gibt die Chance, wirtschaftliche Kompetenz am jeweiligen Standort auszuarbeiten und über die WRO nutzbarer zu machen. Für den Austausch von Wirtschaft und Kommunalpolitik schafft die WRO eine hervorragende Plattform und wird ihre aktive Rolle weiter ausbauen.

Die fünf Oberbürgermeister der Ortenau wollen gerade die Funktion als Oberzentrum oder Mittelzentrum für den Ortenaukreis wahrnehmen und die Zusammenarbeit untereinander ausbauen, so die Übereinkunft in dem zweistündigen Gespräch, das einer gemeinsamen Pressemitteilung zufolge in entspannter und konstruktiver Atmosphäre stattfand.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.