Tierische Helfer
Rettungshundestaffel findet vermisste Person

Sabine Nägele (l.), Rettungshundeführerin der Rettungshundestaffel Breisgau-Ortenau e.V. und Mitglied I.S.A.R. Germany und Jutta Ziebold (r.), Gruppenführerin der BRH Rettungshundestaffel Breisgau-Ortenau e. V. Vorne im Bild die Altdeutsche Hütehündin Baghira.
  • Sabine Nägele (l.), Rettungshundeführerin der Rettungshundestaffel Breisgau-Ortenau e.V. und Mitglied I.S.A.R. Germany und Jutta Ziebold (r.), Gruppenführerin der BRH Rettungshundestaffel Breisgau-Ortenau e. V. Vorne im Bild die Altdeutsche Hütehündin Baghira.
  • Foto: Rettungshundestaffel Breisgau-Ortenau e.V.
  • hochgeladen von Stefan Schartel

Bühl-Kappelwindeck. Am Donnerstagmorgen wurde die Rettungshundestaffel vom DRK Bühl mit der Suche nach einem 54-jährigen vermissten Mann beauftragt. Mit der Unterstützung eines Suchhubschraubers und zahlreichen weiteren Hilfsorganisationen konnte der Vermisste laut Pressemeldung der Rettungshundestaffel Breisgau-Ortenau e. V. gegen 11 Uhr lebend durch einen Suchhund aufgefunden werden.

Rettungshundestaffeln alarmiert

Es konnte im Vorfeld nicht ausgeschlossen werden, dass sich der Vermisste in einer hilflosen Lage befand. Darum wurden die Rettungshundestaffeln vom DRK Emmendingen, DRK Offenburg und THW Bühl, das THW Bühl, die Feuerwehr Bühl und die BRH Rettungshundestaffel Breisgau-Ortenau e. V. nachalarmiert.

Baghira zeigt an

Für die Rettungshundestaffeln der Region war das der dritte Einsatz in Folge. Die letzten beiden Tage waren verschiedene Hilfsorganisationen bei einer Vermisstensuche im Landkreis Emmendingen eingesetzt. So auch für die Rettungshundestaffel Breisgau-Ortenau, welche um 4.54 Uhr alarmiert wurde und mit fünf Personen und zwei Hunden ausrücken konnte. Um 10.56 Uhr ging der erlösende Funkspruch ein: "Anzeige durch Hund Baghira", so dass die vermisste Person in ärztliche Obhut übergeben werden konnte.

Hintergrund

Die Rettungshundestaffel Breisgau Ortenau e.V. ist eine von rund 80 Staffeln im Bundesverband Rettungshunde e. V. (BRH). Mit rund 2000 Mitgliedern und 700 geprüften Hunden ist der 1976 gegründete BRH der größte Rettungshundeverband der Welt. Der Auslandskader des BRH besteht aus einer Gruppe speziell ausgebildeter Mitglieder. Gemäß den Richtlinien der UNO stehen rund 50 Mitglieder mit ihrer Ausrüstung bereit, um bei Erdbeben oder anderen Katastrophen innerhalb weniger Stunden ins Einsatzgebiet abzureisen.

Katastrophenschutz

Die Staffel Breisgau Ortenau ist eine anerkannte Katastrophenschutzorganisation mit Vereinssitz in Emmendingen und ist in ganz Südbaden aktiv. Sie wird von Polizei, Feuerwehren und benachbarten Rettungshundestaffeln angefordert, wenn es gilt Vermisste oder in Not geratene Personen auf zu finden. Die Einsätze sind für die Alarmierenden kostenfrei. Die Arbeit der Mitglieder ist ehrenamtlich. Die Ausrüstung wird über Spenden finanziert.

Vermisstenfall Bühl-Kappelwindeck

Carsten-Henning Mattausch konnte aufgefunden werden
Autor:

Stefan Schartel aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.