Bericht zum Arbeitsmarkt
Freundliches Herbstklima

Horst Sahrbacher

Ortenau. Freundliches Herbstklima am Arbeitsmarkt - erneut weniger Arbeitslose im Ortenaukreis: Im gesamten Agenturbezirk waren im Oktober 6.978 Frauen und Männer ohne Beschäftigung, 132 Personen weniger als im Vormonat. Entsprechend verringerte sich die Arbeitslosenquote um 0,1 Prozentpunkte auf 2,8 Prozent. Damit liegt der Agenturbezirk Offenburg weiterhin unter der Landesquote Baden-Württemberg mit 3,0 Prozent.

Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit verläuft in den beiden Rechtskreisen sehr unterschiedlich: Im Verantwortungsbereich der Agentur für Arbeit wurden im Oktober 2.913 Menschen betreut, 39 Personen weniger als im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahr gab es eine Zunahme von 108 Menschen ohne Arbeit.Bei der Kommunalen Arbeitsförderung waren 4.065 arbeitslose Menschen registriert. Das waren 93 Personen weniger als im Vormonat und 291 Arbeitslose weniger als noch vor einem Jahr.

„Der Arbeitsmarkt in der Ortenau ist weiterhin in einer guten Verfassung. Eine hohe Nachfrage nach Fachkräften prägt nach wie vor die aktuelle Arbeitsmarkt Situation. Auch wenn sich die Dynamik der Arbeitskräftenachfrage im Vergleich zum Vorjahr etwas abgeschwächt hat, haben viele Betriebe Probleme, geeignete Fachkräfte zu finden,“ sagt Horst Sahrbacher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenburg.

Die Zahl der arbeitslosen Menschen, die bei der Arbeitsagentur Offenburg betreut werden, ist von September auf Oktober um 39 auf 2.913 Personen gesunken. Bei den männlichen Personen ging die Zahl der Arbeitslosen in den vergangenen vier Wochen um 62 auf 1.568 zurück. 1.345 Frauen waren im Oktober 2018 ohne Arbeit, 23 mehr als im Vormonat.

Ein gutes Ergebnis zeigt sich beim Rückgang der Arbeitslosen unter 25 Jahren. Hier ist es erwartungsgemäß gelungen die Zahl der Arbeitslosen Jugendliche um 102 gegenüber dem Vormonat auf 366 junge Menschen zu reduzieren – das bedeutet einen Rückgang um über 20 Prozent.

Blick in die Regionen

Die Arbeitslosenzahl hat sich im Vergleich zum Vormonat in der Geschäftsstelle Lahr um 32 Personen (minus vier Prozent) auf 762 Menschen ohne Arbeit verringert, in der Geschäftsstelle Kehl um 28 Personen (minus 6,1 Prozent) auf 431 arbeitslose Frauen und Männer. Die Geschäftsstelle Oberkirch meldet einen leichten Rückgang auf 218 Menschen ohne Beschäftigung. Im Vergleich zum Vormonat blieb die Arbeitslosenzahl in der Geschäftsstelle Hausach mit 271 Personen nahezu unverändert. Auch in der Hauptagentur Offenburg mit 895 arbeitslosen Frauen und Männer und in der Geschäftsstelle Achern mit 336 arbeitslosen Menschen gab es im Vergleich zum Vormonat nahezu keine Veränderungen. Spitzenreiter in der Ortenau mit einer Arbeitslosenquote von 0,8 Prozent bleibt das Kinzigtal.

Dynamik am Arbeitsmarkt

Im Oktober haben sich bei der Arbeitsagentur Offenburg und ihren Geschäftsstellen 1.250 Männer und Frauen erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet. Dem gegenüber stehen 1.296 Menschen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beenden konnten. Seit Jahresbeginn gab es 12.791 Menschen, die sich arbeitslos meldeten und 12.690 Menschen, die ihre Arbeitslosigkeit beenden konnten.

Ein unverändert hoher Bedarf an Fachkräften - insbesondere aus dem Hotel- und Gaststättengewerbe, dem Handwerk und aus der Metallbranche - wird von allen Geschäftsstellen der Ortenau gemeldet. Der Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur konnte 875 neue Stellenangebote akquirieren. Seit Jahresbeginn meldeten Unternehmen der Agentur für Arbeit Offenburg 9.602 Stellenangebote, das sind 48 mehr als im Vorjahreszeitraum. Derzeit gibt es 4.272 unbesetzte Arbeitsstellen in der Ortenau, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 10,3 Prozent oder 398 Stellen.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.