Claudia Roloff

Beiträge zum Thema Claudia Roloff

Panorama
Claudia Roloff

Angedacht: Claudia Roloff
Zusammen Sicherheit ganz neu denken

Hiroshima und Nagasaki – diese Städtenamen stehen für sinnlose Gewalt und unermessliches Leid. 75 Jahre her ist dieses Grauen. Doch noch heute gibt es, besonders in den USA, viele Menschen, die mit dem Einsatz der beiden Atombomben einverstanden sind. Sie rechtfertigen den Tod von rund 200.000 Zivilisten und die Verletzung von doppelt so vielen Menschen damit, dass auf diese Weise der Krieg mit Japan beendet werden konnte, der sonst viele US-Soldaten das Leben gekostet hätte. Ihre...

  • Offenburg
  • 06.08.20
Panorama
Claudia Roloff

Angedacht: Claudia Roloff
Träume sollen uns frischen Mut geben

"Ich habe einen Traum" – so beginnt die berühmte Rede des Bürgerrechtlers Dr. Martin Luther King: "I have a dream." Dem schließe ich mich gerne an. Ihre Begleiterin durch die Woche Träume sind ja nicht dazu da, uns in Gedanken von der Wirklichkeit wegzutragen. Träume sind dazu da, uns für die Wirklichkeit wach zu machen, uns frischen Mut und neue innere Bilder zu geben für die Aufgaben, die anstehen. Träume helfen, dass diese Welt gerechter wird. Bei Martin Luther Kings Träumen geht es...

  • Offenburg
  • 24.01.20
Panorama
Claudia Roloff

An(ge)dacht: Claudia Roloff
Woher kommst du? Oder besser: Wohin gehst du?

Welche Frage stellen wir einander häufiger? Ich nehme an, dass wir häufiger fragen: woher kommst du? Da werden wir doch neugierig, wenn jemand einen anderen Akzent hat, einen besonders schönen Teint oder eine seltene Frisur. Leider ist gleichzeitig mit der Frage nach der Herkunft die unterschwellige Botschaft verbunden: du bist anders als die meisten von uns, du gehörst nicht ursprünglich hierher. Das ist für viele Menschen kränkend. Und entsprechend antwortet meine Patentochter, die durch...

  • Offenburg
  • 04.03.19
Panorama
Claudia Roloff

An(ge)dacht: Ihre Begleiterin durch die Woche
Gewinn für alle bei dem Verlustgeschäft

Das ist ein Verlustgeschäft! – Wer das sagt, hat Grund zur Klage. Etwas hat sich nicht gelohnt. Ganz anders redet der Papst, wenn er die Ökumene ein Verlustgeschäft nennt. So in Genf, bei der Geburtstagsfeier des Ökumenischen Rates der Kirchen, zu dem 350 verschiedene Kirchen gehören. „Im Namen des Evangeliums sich für den Bruder anstatt für sich selbst zu entscheiden; das bedeutet oftmals in den Augen der Welt, mit Verlust zu arbeiten“. Um der Einheit willen gelte es, eigene Interessen aufs...

  • Offenburg
  • 29.06.18
Panorama
 Claudia Roloff

Ihre Begleiterin durch die Woche
Umleitung: Baustelle mitten auf der Straße

Umleitung: Mitten auf der Straße sind Baustellen. Runter vom Tempo: Wo genau geht es lang? Abbiegen, wo ich lieber geradeaus fahren würde. Etwas Ähnliches passiert dieser Tage in unseren Kirchen. Das Frühjahr blüht um uns herum, das Leben setzt sich neu durch. Ausgerechnet jetzt denken wir an das Leiden. Das Leiden Jesu Christi, das Leiden aller Menschen, das Leiden der ganzen Schöpfung. Unser Denken nimmt einen Umweg. Die Denkrichtung ändern, das ist typisch für den christlichen Glauben....

  • Offenburg
  • 08.04.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.