Kirche

Beiträge zum Thema Kirche

Polizei

Brandstiftung
Täter zündeln in einer Kirche

Zell am Harmersbach (st). Am frühen Montagabend haben bislang unbekannte Täter zwischen 17.10 Uhr und 19.15 Uhr in einer Kirche in Zell gezündelt.   Spendentüte, Kniebank und Fahne in Brand gesteckt Was genau sie dazu getrieben hat ist laut Bericht der Polizei noch nicht abschließend geklärt. Fest steht bislang, dass neben einer Spendentüte auch eine samtüberzogene Kniebank und eine an einem Holzmast befestigte Fahne in Brand gesteckt wurden. Das Feuer griff zwar nicht auf umliegende...

  • Zell a. H.
  • 17.09.19
  • 39× gelesen
Lokales
1. Reihe v.l.: Daniela Schätzle, Antonia Obert, Tami Zimmermann, Lasse Hanske, Maximilian Allgaier
2. Reihe v.l.: Emilia Radtke, Clara Gartner, Pauline Ritter, Daniel Schwendemann, Lenia Schirmaier
3. Reihe v.l.: Diana Müller, Oberministrant Franz-Josef Schultheiß, Florian Müller, Pfarrer Helmut Steidel
2 Bilder

Ministrantenaufnahme
Zehn neue "Minis" in St. Arbogast

Eine große Schar Ministranten hatte Pfarrer Helmut Steidel am Samstagabend um sicher herum. Diese hatten Grund zur Freude: Gleich zehn neue „Minis“ wurden in die Ministrantenschar aufgenommen. Musik und Sport waren bisher die Hobbies, nun kommt mit dem Ministrieren für die sieben Mädchen und drei Jungs ein weiteres Hobby hinzu. In wöchentlichen Gruppenstunden wurden sie von den beiden Gruppenleitern Diana Müller und Florian Müller auf den Dienst am Altar vorbereitet. Pfarrer Helmut Steidel...

  • Haslach
  • 16.09.19
  • 28× gelesen
  •  1
Lokales

Restauration hat begonnen
Grabstein von Pfr. Franz Sales Ries wird restauriert

Herr Pfarrer Franz Sales Ries ist der einzige Ehrenbürger der ehemals selbständigen Gemeinde Ebersweier. Er war Gründer der gleichlautenden Stiftung, die sich für die Förderung der Dorfkinder einsetzte und Erbauer der "neuen" Kirche. Der Grabstein ist der einzige erhaltene Zeuge, den es vom Ebersweirer Ehrenbürger gibt. Der Grabstein wurde im Zuge der Kirchenerweiterung, samt den anderen Resten des  Friedhofes bei der Kirche quasi als Auffüllfläche achtlos zur Seite geschoben. Bei den...

  • Durbach
  • 01.05.19
  • 55× gelesen
  •  1
Extra
Auf der Rückseite der Meißenheimer Kirche befindet sich das Grabmal von Friederike Brion.

Grabstätte von Friederike Brion
Goethes berühmte Liebe

Meißenheim (krö). „Ein Stral der Dichtersonne fiel auf sie, so reich, daß er Unsterblichkeit ihr lieh!“ Diese Inschrift, nach einem Vers von Ludwig Eckardt, ist zu lesen auf dem Grabstein von Friederike Brion, deren letzte Ruhestätte sich auf der Rückseite der Kirche in Meißenheim befindet. Das schlichte, blumengeschmückte und efeubewachsene Grab, auf dessen Grabstein dass Konterfei Friederikes zu sehen ist, verrät nichts über die tragische Geschichte, die sich dahinter verbirgt. Deutlich mehr...

  • Meißenheim
  • 20.11.18
  • 145× gelesen
Polizei

Glück im Unglück
Gleitschirmflug endet auf Kirchendach

Mühlenbach. Am Montag, um 19.35 Uhr, endete der Gleitschirm-Jungfernflug eines 16-Jährigen auf dem Dach der Kirche in Mühlenbach. Der Jugendliche konnte seine Ungeduld nicht mehr zügeln und startete ohne jegliche Flugerfahrung seinen Erstflug am Waldrand oberhalb des Hochenhofs. Nach ungefähr 300 Metern Flugstrecke landete er auf dem Kirchendach. Hier verfing sich sein Schirm und bewahrte ihn vor dem Absturz. Zu seiner Rettung waren die Feuerwehren aus Mühlenbach und Haslach mit 18 Mann und...

  • Mühlenbach
  • 17.07.18
  • 202× gelesen
Panorama
2 Bilder

Theologin über Bedeutung von Christi Himmelfahrt
Das verbindende Element von Ostern und Pfingsten

Ortenau. Christi Himmelfahrt, der morgige Feiertag, wird am 40. Tag der Osterzeit, also 39 Tage nach dem Ostersonntag gefeiert. In der Apostelgeschichte findet sich diese Zeitangabe, während der sich der Auferstandene zuvor seinen Jüngern gezeigt habe. Neben der kirchlichen Bedeutung wird der Feiertag auch als Vatertag bezeichnet. Diese Form ist laut Wikipedia Ende des 19. Jahrhunderts in Berlin und Umgebung entstanden und erfreut sich seitdem vor allem bei Männern großer Beliebtheit. Rembert...

  • Ortenau
  • 09.05.18
  • 71× gelesen
Lokales

Ist es der ehemalige Lahrer Dekan Markus Erhart?
Geistlicher wegen Untreue in U-Haft

Mannheim/Lahr (st/ds). Die für Wirtschaftskriminalität zuständige Staatsanwaltschaft Mannheim ermittelt gegen einen katholischen Geistlichen wegen Untreue und Betrugs zum Nachteil eines Caritasverbands, einer Ordensgemeinschaft sowie einer katholischen Kirchengemeinde. Der Beschuldigte sitzt bereits in Untersuchungshaft, da das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl wegen Verdunkelungs- und Fluchtgefahr erlassen hat. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilt, wurde das Ermittlungsverfahren aufgrund einer...

  • Lahr
  • 15.12.17
  • 849× gelesen
Polizei
Wer kann Hinweise zum Verbleib der beiden Kelche geben?

Zeugen gesucht
Abendmahlkelche aus Kirche entwendet

Lahr. Dreiste Einbrecher haben zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen sechs Abendmahlkelche aus der Sakristei der Stiftskirche entwendet. Nach Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Lahr gelangten die Diebe über ein zum Friedhof ausgerichtetes Seitenfenster in die Räumlichkeiten. Von den aus dem 17. Jahrhundert stammenden Sakralgegenständen fehlt seither jede Spur. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder dem Verbleib der wertvollen Gefäße geben können, werden gebeten sich mit den...

  • Lahr
  • 09.11.17
  • 207× gelesen
Panorama

Probieren Sie es doch mal aus!
Gebet schadet nie!

Im Laufe des Lebens, wird man immer wieder an seine Grenzen stoßen. Dann braucht es eine Lösung, einen Weg, einen Plan, eine neue Perspektive; - irgendeine Art von Hilfe oder Unterstützung. Vielleicht sogar ein Wunder.   Sehr oft habe ich erlebt, dass auch in ganz kleinen und unbedeutenden Situationen das Gebet zu Gott erhört wurde. Umso beeindruckender sind aber Erfahrungen, dabei ging es um wesentliche Entscheidungen, Situationen und Fragen, die man alleine nicht stemmen und beantworten...

  • Ausgabe Kehl
  • 05.07.17
  • 416× gelesen
Panorama
Simon Schilling

An(ge)dacht: Ihr Begleiter durch die Woche
Gemeinschaft: Ich gehöre doch zu uns!

Ein Junge, drei Jahre alt, kämpft sich tapfer an der Hand seines Vaters durch einen heftigen Gewitterregen. Patschnass kommen beide zu Hause an. Als Vater und Sohn – geduscht und wieder trocken – mit dem Rest der Familie beim Abendbrot zusammensitzen, sagt der Junge in die Tischgemeinschaft völlig unvermittelt, aber voller Überzeugung: „Gell, ich gehör doch zu uns!“ Offenbar hatte er im Gewitter unausgesprochene Angst, die sich jetzt löste. Er weiß, wohin er gehört. Die Kirche verkündet –...

  • 10.06.17
  • 152× gelesen
Polizei

St.-Sixtus-Kirche beschädigt
Störenfriede auf Tour

Noch Unbekannte haben am Sonntagnachmittag ihr Unwesen in der St.-Sixtus-Kirche in Offenburg-Zunsweier getrieben. Nach dem Entleeren eines Feuerlöschers zündeten die Störenfriede diverse Äste auf dem Taufstein an. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Die Beamten des Polizeipostens Hohberg haben Ermittlungen wegen "Gemeinschädlicher Sachbeschädigung" aufgenommen.

  • Offenburg
  • 29.05.17
  • 7× gelesen
Panorama
 Claudia Roloff

Ihre Begleiterin durch die Woche
Umleitung: Baustelle mitten auf der Straße

Umleitung: Mitten auf der Straße sind Baustellen. Runter vom Tempo: Wo genau geht es lang? Abbiegen, wo ich lieber geradeaus fahren würde. Etwas Ähnliches passiert dieser Tage in unseren Kirchen. Das Frühjahr blüht um uns herum, das Leben setzt sich neu durch. Ausgerechnet jetzt denken wir an das Leiden. Das Leiden Jesu Christi, das Leiden aller Menschen, das Leiden der ganzen Schöpfung. Unser Denken nimmt einen Umweg. Die Denkrichtung ändern, das ist typisch für den christlichen Glauben....

  • Offenburg
  • 08.04.17
  • 64× gelesen
Lokales
Hubert Benz ist für die Steinmetzarbeiten an St. Johannes Nepomuk in Kehl verantwortlich. �

St. Nepomuk Kehl: Säule für Säule schreitet die Arbeit an der Kirche voran

Kehl. In schwindelnder Höhe befindet sich derzeit der Arbeitsplatz von Hubert Benz, Steinmetz aus Willstätt-Eckartsweier. Seit zwei Monaten arbeitet er an der Kirche St. Johannes Nepomuk in Kehl – genauer gesagt an der Sanierung der Säulen am Turm. An der obersten Säulenreihe hat er begonnen, nun hat er sich bis fast ganz unten durchgearbeitet. „Das Problem ist immer gleich“, so Benz. Die Sandsteinsäulen wurden einst mit Eisendübeln befestigt. Die begannen im Laufe der Jahre zu...

  • Ausgabe Kehl
  • 14.02.17
  • 56× gelesen
Lokales
Pfarrer Daniel Ahrnke, ev. Johannes-Brenz-Gemeinde, Offenburg

Dankbarkeit darf man sehen

Kinder sind die beste Sehschule, die es gibt. Was den Kindern nicht alles auffällt! Da liegen interessante, bunte Blätter unter dem Baum, da krabbelt eine Ameise, dort wächst eine schöne Gänseblume und drüben gibt es ganz besonders schöne Steine. Unsere Kinder lehren uns, ganz genau hinzuschauen, mit viel Zeit und mit noch größerer Offenheit. Die braucht es, um die eigene Umgebung bewusst wahrzunehmen und auch Details erkennen zu können. Es ist wie das Betrachten eines Bildes in...

  • Ausgabe Offenburg
  • 14.02.17
  • 27× gelesen
Lokales
Thomas Abraham, evangelischer Pfarrer, Lahr

Nun komm schon!
Ihr Begleiter durch die Woche

Warten kann öde sein: Die Zeit tröpfelt langsam dahin, zäh quillt eine Stunde nach der anderen in meinen Tag. Warten kann nervös machen: Ich laufe nervös hin und her, weil meine Geduld längst am Ende ist. Warten kann aber auch einfach nur schön sein: Wenn ich mich freue auf das, was kommt – oder auf den, der kommt. Advent ist so eine Zeit des freudigen Wartens. Wir sehen der Ankunft Gottes auf der Erde entgegen und sind dabei weder zur Untätigkeit verdammt noch endlos auf die...

  • Lahr
  • 06.02.17
  • 15× gelesen
Lokales
Martin Grab, ev. Pfarrer für Rheinbischofsheim, Holzhausen und Hausgereut

Offen bleiben für Gottes Ruf

Vor 100 Jahren, am 26. März 1913, verließ ein Schiff Bordeaux mit zwei Menschen, die ihr bisheriges Leben ganz hinter sich ließen: Helene und Albert Schweitzer machten sich auf, um in Afrika ein Urwaldhospital zu errichten. Dort diente Schweitzer den Ärmsten der Armen. Bemerkenswert, was damals geschah: Da lebt einer in gesicherten Verhältnissen, bricht dann aber auf ins Ungewisse, in ein neues Leben. Ich denke, Albert Schweitzer hatte deutlich Gottes Ruf gehört – so wie in...

  • 24.01.17
  • 43× gelesen
Lokales
Michael Merz, Kath. Gemeindereferent, Seelsorgeeinheit Friesenheim

Karussell des Lebens
Ihr Begleiter durch die Woche

"Schneller, schneller!" So tönt es von meinem Sohn Samuel, der quietschend auf einem Karussell sitzt und ich schiebe ihn hechelnd an. Wir sind auf einem Grillplatz und genießen den sonnigen Tag. Nach und nach kommt das Karussell zum Stehen. Sie kennen vielleicht diese Spielgeräte: In der Mitte befindet sich eine runde Scheibe, an der sich die Kinder selbst anschieben können. Wenn man nicht dreht, bewegt sich auch nichts. Fast wie bei der Beziehung zwischen Gott und uns....

  • Friesenheim
  • 24.01.17
  • 35× gelesen
Lokales
Pfarrer Joachim Giesler aus Achern

Christlich geprägt

Welche Bedeutung hat Ostern noch in der heutigen Zeit? Pfarrer Joachim Giesler aus Achern berichtet, wie er Kindern Ostern erklärt. Wissen Kinder heutzutage noch, was Ostern bedeutet? Oder ist für sie Ostern gleichbedeutend mit dem lila Schokohasen? Das hängt sehr stark von ihrem Umfeld ab. Wenn die Kinder in Familien beheimatet sind, in denen der christliche Glaube eine Bedeutung hat, dann wachsen sie auch mit der religiösen Bedeutung von Ostern auf. In unseren Breiten ist die...

  • Ausgabe Achern / Oberkirch
  • 23.01.17
  • 117× gelesen
Lokales
Darstellerin Julia Nachtmann am Steuer des „Lanz“, auf dem Anhänger Schauspielerin Natalia Wörner.

Diersburger Schlepperfreunde lassen „die Kirche im Dorf“
Großes Kino

Diersburg. Als Wanderer zwischen den Welten waren im vergangenen Jahr die Schlepperfreunde Diersburg unterwegs. Beim Kinofilm „Die Kirche bleibt im Dorf“, der heute in Stuttgart Premiere feiert wird auch der Vorstand des Hohberger Vereins, Jochen Waschke (für den Film stellte er seinen „Hanomag“ bereit), anwesend sein, um zu sehen, was das Filmteam aus den sechs bereit gestellten Schleppern gemacht hat und, ob der eine oder andere Mitwirkende – Ralf Feger mit einem „MF“, Markus...

  • Hohberg
  • 23.01.17
  • 120× gelesen
Lokales
Strebt die „Laisierung“ an: Edgar Eisele als Priester.

„Entscheidung für die Liebe“ und gegen den Zölibat

Sasbach. „Ich werde aus dem Dienst als Priester ausscheiden, denn ich habe eine Entscheidung für die Liebe und für ein authentisches Leben getroffen“. Einen Tag nach der Versendung seines offenen Briefes an Freunde, Verwandte, Mitarbeiter und Kollegen klang Edgar Eisele am Telefon erleichtert, dass er seine „Lebensentscheidung“ öffentlich machte, die aus dem langen „Ringen um seine Berufung als Priester und der Liebe zu einer Frau“ resultierte. „In einem sehr offenen und...

  • Sasbach
  • 23.01.17
  • 166× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.