Kirche

Beiträge zum Thema Kirche

Lokales

Kunstdiebstahl vor Gericht
49-Jähriger muss sich verantworten

Offenburg (st). Das Amtsgericht Gengenbach verhandelt aufgrund der aktuellen Corona-Situation am Freitag, 23. April, in Saal 2 des Land- und Amtsgerichts Offenburg über mutmaßliche Kunstdiebstähle. Der angeklagte 49-jährige französische Staatsangehörige soll in der Zeit von April 2016 bis Mai 2018 in den insgesamt  zur Anklage gebrachten Fällen Kunstgegenstände im Gesamtwert von rund 200.000 Euro aus Kirchen und Museen in Baden-Württemberg entwendet und an seinen im Elsass liegenden Wohnsitz...

  • Offenburg
  • 21.04.21
Polizei

Polizei sucht Zeugen
Jugendlicher von einer Kugel getroffen

Hornberg. Nach einem Vorfall in der Gustav-Fimpel-Straße in Hornberg am Montagabend, sind die Beamten des Polizeireviers Haslach auf der Suche nach Zeugen. Gegen 19 Uhr befanden sich zwei Jugendliche im Bereich der Kirche und der Kindertagesstätte mit ihren Skateboards, als einer der beiden durch eine aus Richtung Rebbergstraße heranfliegende, etwa ein Zentimeter große Metallkugel an der Leiste getroffen wurde. Der Jugendliche wurde dadurch lediglich leicht verletzt. Wer hierfür verantwortlich...

  • Hornberg
  • 23.12.20
Freizeit & Genuss
5 Bilder

Ein besonderes Weihnachtsbild
Kirche Peter und Paul Wittelbach

Es muss nicht immer eine Weihnachtskrippe sein. Das Marienbild mit Jesuskind ist aussagekräftig genug. Der Künstler hat – wie viele andere auch - als Vorlage das Gnadenbild Mariahilf von Lucas Cranach dem Älteren verwendet. Er hat es jedoch nicht einfach kopiert, sondern seine eigene Interpretation in dieses Bild gelegt. Maria im leuchtend roten Gewand hält das unbekleidete Jesuskind beglückt auf dem Arm. Das Kind wendet sich ihr liebevoll zu. Es ist ein Bild des Friedens und der Liebe wie auch...

  • Schuttertal
  • 17.12.20
Polizei

Zeugen gesucht
Brandstiftung in Kirche

Wolfach (st). Am Freitagnachmittag, 13. November, zwischen 14.30 und 15.30 Uhr, entzündeten Unbekannte in der katholischen Kirche die Altardecke. Vermutlich wurden Streichhölzer und eine Kerze aus der Kirche als Brandmittel benutzt. Ein Ehepaar, das zufällig die Kirche besuchte, stellte den Brand fest und konnte ihn löschen. Sie veranlassten noch durch ein Geschäft in der Nähe, dass die Polizei verständigt wurde. Das Ehepaar wird, wie auch mögliche Zeugen, gebeten, sich bei dem Polizeirevier...

  • Wolfach
  • 14.11.20
Freizeit & Genuss
11 Bilder

Ausflug in die Geschichte
Michaelskapelle und Gerichtslinde

Auf dem Weg von Unterharmersbach nach Oberharmersbach steht auf einer kleinen Anhöhe direkt an der Straße die Michaelskapelle. Daneben die riesige Gerichtslinde, die mehr als 500 Jahre alt sein soll. Bis heute ist sie ein imposantes Beispiel für altes Brauchtum. Hier wurde in früherer Zeit Gericht gehalten, Recht gesprochen. Sicher ist es kein Zufall dass die Kapelle nach dem Erzengel Michael benannt wurde. Er, der in den biblischen Geschichten das Böse bekämpft und besiegt hat. Die Kapelle ist...

  • 06.11.20
  • 2
Lokales
Bürgermeister Michael Welsche (vorne) mit Marianne Zimmer vom Hauptamt beim Treffen mit den Rheinauer Pfarrern (v. l.) Rüdiger Kopp, Harald Kratzeisen, Martin Grab und Ulla Eichhorn

Bürgermeister trifft Pfarrer
Austausch zwischen Kirche und Politik

Rheinau (st). „Der Austausch zwischen der politischen Gemeinde und den kirchlichen Gemeinden ist uns sehr wichtig“, begrüßte Bürgermeister Michael Welsche die in Rheinau tätigen Pfarrer zum Jahresgespräch im Bürgersaal des Rheinauer Rathauses in Freistett. Neben den direkten Abstimmungen zwischen der Stadtverwaltung und den einzelnen Pfarrämtern zu individuellen Themen lädt die Stadt auch jährlich zu dieser gemeinsamen Runde ein. Hauptthema in diesem Jahr waren die Auswirkungen der...

  • Rheinau
  • 16.09.20
Lokales
Die Statue der Maria mit weißer Lilie.
3 Bilder

Altäre zu Ehren der Gottesmutter
Maialtäre in den Kirchen im Durbachtal

Die Kirchen im Durbachtal zieren seit Anfang Mai die traditionellen Maialtäre zu Ehren der Gottesmutter Maria. Der Marienaltar in der Heilig-Kreuz Kirche in Ebersweier und in der St. Heinrich Kirche in Durbach im Mai haben schon seit über 100 Jahren Tradition. "Gegrüßet seist du Maria, voll der Gnaden, der Herr ist mit dir, du bist gebenedeit unter den Frauen...", so beten wir zur Gottesmutter Maria, welche gerade im Mai besonders bedacht und mit Marienaltären besonders gewürdigt wird. Dieser...

  • Durbach
  • 13.05.20
  • 2
Lokales
Schwerkranke dürfen für einen Suizid jetzt Hilfe von Dritten in Anspruch nehmen.

Ortenauer zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts
Geschäftsmäßige Förderung der Selbsttötung ist erlaubt

Ortenau (ds). Das Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung ist verfassungswidrig. So urteilte das Bundesverfassungsgericht und gab damit Verfassungsbeschwerden von Sterbehilfevereinen, Schwerkranken und Ärzten statt. "Das allgemeine Persönlichkeitsrecht umfasst als Ausdruck persönlicher Autonomie ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben. Dieses Recht schließt die Freiheit ein, sich das Leben zu nehmen, hierfür bei Dritten Hilfe zu suchen und, soweit sie angeboten wird, in Anspruch...

  • Ortenau
  • 28.02.20
Polizei

In Kirche eingebrochen
Schwerer Fall des Diebstahls

Lahr. Unbekannte haben sich zwischen Montagabend und Donnerstagnachmittag gewaltsamen Zugang zu einer Kirche in der Europastraße in Lahr verschafft. Unter anderem beim Aufhebeln der Fenster verursachten die Langfinger einen Sachschaden von rund 200 Euro. Der Diebstahlsschaden wird von den Beamten des Polizeireviers Lahr auf 300 Euro geschätzt. Die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls wurden aufgenommen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07821/2770...

  • Lahr
  • 03.01.20
Lokales
Marcel Oertwig, Leiter der Citypastorale, bietet in der Adventszeit einen Raum der Ruhe in der St.-Andreas-Kirche.

Offene St.-Andreas-Kirche Offenburg
Momente der Ruhe im Advent

Offenburg (nb). Wer sich in der Hektik der Vorweihnachtszeit eine kleine Auszeit gönnen möchte, sollte sich in die St.-Andreas-Kirche in Offenburgs begeben. Dort findet sich zwar kein auf Heu und auf Stroh gebettetes Jesuskind, aber sehr wohl eine heimelige Atmosphäre abseits des oft lauten Adventstrubels – und Besucher können auf einem Strohballen Platz nehmen. Letzterer ist Teil der Begegnungsecke in der „offenen Andreas-Kirche“ während der Adventszeit, erklärt Marcel Oertwig, Leiter der...

  • Offenburg
  • 29.11.19
Polizei

Brandstiftung
Täter zündeln in einer Kirche

Zell am Harmersbach (st). Am frühen Montagabend haben bislang unbekannte Täter zwischen 17.10 Uhr und 19.15 Uhr in einer Kirche in Zell gezündelt.   Spendentüte, Kniebank und Fahne in Brand gesteckt Was genau sie dazu getrieben hat ist laut Bericht der Polizei noch nicht abschließend geklärt. Fest steht bislang, dass neben einer Spendentüte auch eine samtüberzogene Kniebank und eine an einem Holzmast befestigte Fahne in Brand gesteckt wurden. Das Feuer griff zwar nicht auf umliegende...

  • Zell a. H.
  • 17.09.19
Lokales
1. Reihe v.l.: Daniela Schätzle, Antonia Obert, Tami Zimmermann, Lasse Hanske, Maximilian Allgaier
2. Reihe v.l.: Emilia Radtke, Clara Gartner, Pauline Ritter, Daniel Schwendemann, Lenia Schirmaier
3. Reihe v.l.: Diana Müller, Oberministrant Franz-Josef Schultheiß, Florian Müller, Pfarrer Helmut Steidel
2 Bilder

Ministrantenaufnahme
Zehn neue "Minis" in St. Arbogast

Eine große Schar Ministranten hatte Pfarrer Helmut Steidel am Samstagabend um sicher herum. Diese hatten Grund zur Freude: Gleich zehn neue „Minis“ wurden in die Ministrantenschar aufgenommen. Musik und Sport waren bisher die Hobbies, nun kommt mit dem Ministrieren für die sieben Mädchen und drei Jungs ein weiteres Hobby hinzu. In wöchentlichen Gruppenstunden wurden sie von den beiden Gruppenleitern Diana Müller und Florian Müller auf den Dienst am Altar vorbereitet. Pfarrer Helmut Steidel...

  • Haslach
  • 16.09.19
  • 1
Lokales

Restauration hat begonnen
Grabstein von Pfr. Franz Sales Ries wird restauriert

Herr Pfarrer Franz Sales Ries ist der einzige Ehrenbürger der ehemals selbständigen Gemeinde Ebersweier. Er war Gründer der gleichlautenden Stiftung, die sich für die Förderung der Dorfkinder einsetzte und Erbauer der "neuen" Kirche. Der Grabstein ist der einzige erhaltene Zeuge, den es vom Ebersweirer Ehrenbürger gibt. Der Grabstein wurde im Zuge der Kirchenerweiterung, samt den anderen Resten des  Friedhofes bei der Kirche quasi als Auffüllfläche achtlos zur Seite geschoben. Bei den...

  • Durbach
  • 01.05.19
  • 1
Extra
Auf der Rückseite der Meißenheimer Kirche befindet sich das Grabmal von Friederike Brion.

Grabstätte von Friederike Brion
Goethes berühmte Liebe

Meißenheim (krö). „Ein Stral der Dichtersonne fiel auf sie, so reich, daß er Unsterblichkeit ihr lieh!“ Diese Inschrift, nach einem Vers von Ludwig Eckardt, ist zu lesen auf dem Grabstein von Friederike Brion, deren letzte Ruhestätte sich auf der Rückseite der Kirche in Meißenheim befindet. Das schlichte, blumengeschmückte und efeubewachsene Grab, auf dessen Grabstein dass Konterfei Friederikes zu sehen ist, verrät nichts über die tragische Geschichte, die sich dahinter verbirgt. Deutlich mehr...

  • Meißenheim
  • 20.11.18
Polizei

Glück im Unglück
Gleitschirmflug endet auf Kirchendach

Mühlenbach. Am Montag, um 19.35 Uhr, endete der Gleitschirm-Jungfernflug eines 16-Jährigen auf dem Dach der Kirche in Mühlenbach. Der Jugendliche konnte seine Ungeduld nicht mehr zügeln und startete ohne jegliche Flugerfahrung seinen Erstflug am Waldrand oberhalb des Hochenhofs. Nach ungefähr 300 Metern Flugstrecke landete er auf dem Kirchendach. Hier verfing sich sein Schirm und bewahrte ihn vor dem Absturz. Zu seiner Rettung waren die Feuerwehren aus Mühlenbach und Haslach mit 18 Mann und...

  • Mühlenbach
  • 17.07.18
Panorama
2 Bilder

Theologin über Bedeutung von Christi Himmelfahrt
Das verbindende Element von Ostern und Pfingsten

Ortenau. Christi Himmelfahrt, der morgige Feiertag, wird am 40. Tag der Osterzeit, also 39 Tage nach dem Ostersonntag gefeiert. In der Apostelgeschichte findet sich diese Zeitangabe, während der sich der Auferstandene zuvor seinen Jüngern gezeigt habe. Neben der kirchlichen Bedeutung wird der Feiertag auch als Vatertag bezeichnet. Diese Form ist laut Wikipedia Ende des 19. Jahrhunderts in Berlin und Umgebung entstanden und erfreut sich seitdem vor allem bei Männern großer Beliebtheit. Rembert...

  • Ortenau
  • 09.05.18
Lokales

Ist es der ehemalige Lahrer Dekan Markus Erhart?
Geistlicher wegen Untreue in U-Haft

Mannheim/Lahr (st/ds). Die für Wirtschaftskriminalität zuständige Staatsanwaltschaft Mannheim ermittelt gegen einen katholischen Geistlichen wegen Untreue und Betrugs zum Nachteil eines Caritasverbands, einer Ordensgemeinschaft sowie einer katholischen Kirchengemeinde. Der Beschuldigte sitzt bereits in Untersuchungshaft, da das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl wegen Verdunkelungs- und Fluchtgefahr erlassen hat. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilt, wurde das Ermittlungsverfahren aufgrund einer...

  • Lahr
  • 15.12.17
Polizei
Wer kann Hinweise zum Verbleib der beiden Kelche geben?

Zeugen gesucht
Abendmahlkelche aus Kirche entwendet

Lahr. Dreiste Einbrecher haben zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen sechs Abendmahlkelche aus der Sakristei der Stiftskirche entwendet. Nach Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Lahr gelangten die Diebe über ein zum Friedhof ausgerichtetes Seitenfenster in die Räumlichkeiten. Von den aus dem 17. Jahrhundert stammenden Sakralgegenständen fehlt seither jede Spur. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder dem Verbleib der wertvollen Gefäße geben können, werden gebeten sich mit den...

  • Lahr
  • 09.11.17
Panorama
Simon Schilling

An(ge)dacht: Ihr Begleiter durch die Woche
Gemeinschaft: Ich gehöre doch zu uns!

Ein Junge, drei Jahre alt, kämpft sich tapfer an der Hand seines Vaters durch einen heftigen Gewitterregen. Patschnass kommen beide zu Hause an. Als Vater und Sohn – geduscht und wieder trocken – mit dem Rest der Familie beim Abendbrot zusammensitzen, sagt der Junge in die Tischgemeinschaft völlig unvermittelt, aber voller Überzeugung: „Gell, ich gehör doch zu uns!“ Offenbar hatte er im Gewitter unausgesprochene Angst, die sich jetzt löste. Er weiß, wohin er gehört. Die Kirche verkündet –...

  • 10.06.17
Polizei

St.-Sixtus-Kirche beschädigt
Störenfriede auf Tour

Noch Unbekannte haben am Sonntagnachmittag ihr Unwesen in der St.-Sixtus-Kirche in Offenburg-Zunsweier getrieben. Nach dem Entleeren eines Feuerlöschers zündeten die Störenfriede diverse Äste auf dem Taufstein an. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Die Beamten des Polizeipostens Hohberg haben Ermittlungen wegen "Gemeinschädlicher Sachbeschädigung" aufgenommen.

  • Offenburg
  • 29.05.17
Panorama
 Claudia Roloff

Ihre Begleiterin durch die Woche
Umleitung: Baustelle mitten auf der Straße

Umleitung: Mitten auf der Straße sind Baustellen. Runter vom Tempo: Wo genau geht es lang? Abbiegen, wo ich lieber geradeaus fahren würde. Etwas Ähnliches passiert dieser Tage in unseren Kirchen. Das Frühjahr blüht um uns herum, das Leben setzt sich neu durch. Ausgerechnet jetzt denken wir an das Leiden. Das Leiden Jesu Christi, das Leiden aller Menschen, das Leiden der ganzen Schöpfung. Unser Denken nimmt einen Umweg. Die Denkrichtung ändern, das ist typisch für den christlichen Glauben. Jesus...

  • Offenburg
  • 08.04.17
Lokales
Hubert Benz ist für die Steinmetzarbeiten an St. Johannes Nepomuk in Kehl verantwortlich. �

St. Nepomuk Kehl: Säule für Säule schreitet die Arbeit an der Kirche voran

Kehl. In schwindelnder Höhe befindet sich derzeit der Arbeitsplatz von Hubert Benz, Steinmetz aus Willstätt-Eckartsweier. Seit zwei Monaten arbeitet er an der Kirche St. Johannes Nepomuk in Kehl – genauer gesagt an der Sanierung der Säulen am Turm. An der obersten Säulenreihe hat er begonnen, nun hat er sich bis fast ganz unten durchgearbeitet. „Das Problem ist immer gleich“, so Benz. Die Sandsteinsäulen wurden einst mit Eisendübeln befestigt. Die begannen im Laufe der Jahre zu rosten. Zuviel...

  • Ausgabe Kehl
  • 14.02.17
Lokales
Pfarrer Daniel Ahrnke, ev. Johannes-Brenz-Gemeinde, Offenburg

Dankbarkeit darf man sehen

Kinder sind die beste Sehschule, die es gibt. Was den Kindern nicht alles auffällt! Da liegen interessante, bunte Blätter unter dem Baum, da krabbelt eine Ameise, dort wächst eine schöne Gänseblume und drüben gibt es ganz besonders schöne Steine. Unsere Kinder lehren uns, ganz genau hinzuschauen, mit viel Zeit und mit noch größerer Offenheit. Die braucht es, um die eigene Umgebung bewusst wahrzunehmen und auch Details erkennen zu können. Es ist wie das Betrachten eines Bildes in einem Museum:...

  • Ausgabe Offenburg
  • 14.02.17
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.