Feinstaub

Beiträge zum Thema Feinstaub

Polizei

Disput zwischen Nachbarn
Staubsauerginhalt auf Balkon entleert

Lahr-Kippenheimweiler. Der Inhalt eines Staubsaugers hat am Mittwochmittag am Ortsrand von Kippenheimweiler zunächst zu einem verbalen Disput und in der Folge zu Handgreiflichkeiten zwischen zwei Wohnungsnachbarn geführt. Auslöser der Meinungsverschiedenheit war nach bisherigen Erkenntnissen, dass ein Bewohner seinem eine Etage tiefer wohnenden Mieter die Flusen seines Saugers auf dessen Balkon geschüttet haben soll. Im Rahmen eines müllklärenden Gesprächs sollen nicht nur Kraftausdrücke...

  • Lahr
  • 14.02.19
Lokales

Infos zum Feinstaubalarm per SMS
Neues Benachrichtigungssystem der Eurométropole Straßburg

Kehl (st). Wenn die Feinstaubbelastung oder die Ozonwerte in der Eurométropole Straßburg sehr hoch sind, treten besondere Regeln in Kraft: Zunächst gelten vergünstigte Ticketpreise für das Tram- und Busnetz sowie niedrigere Gebühren für Leihfahrräder; dauert die Luftverschmutzung an, so dürfen ab dem vierten Tag nur noch Kraftfahrzeuge mit der französischen Umweltplakette die Straßen der Eurométropole befahren. Kehler, die direkt informiert werden möchten, wenn Feinstaub- oder Ozonalarm...

  • Kehl
  • 20.03.18
Lokales
Die Stadt Straßburg fordert Bürger und Besucher auf, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Der Feinstaubwert überschritt am Freitag, 9. Februar, die erlaubte Höchstgrenze.

Umsteigen auf die Tram
Feinstaubalarm in Straßburg

Kehl/Straßburg (st). Die laut einer EU-Richtlinie erlaubte Höchstbelastung an Feinstaub von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft ist am Donnerstag und am Freitag, 8. und 9. Februar, in Straßburg überschritten worden. Die Eurométropole fordert deshalb alle Bürger sowie Besucher dazu auf, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen: Für die Tram und die Busse gelten reduzierte Tarife. Ein Tagesticket für den Nahverkehr kostet am Freitag 1,70 Euro anstatt der sonst üblichen 4,30 Euro. Auch die grünen...

  • Kehl
  • 09.02.18
Lokales

Straßburg geht gegen Feinstaubbelastung an
Umweltplakette ab November Pflicht

Straßburg/Kehl (st). Als Maßnahme gegen Feinstaubbelastung und hohe Ozonwerte führt die Eurometropole Straßburg am 1. November eine Umweltplakette für motorisierte Fahrzeuge ein. Auch ausländische Fahrzeuge – Pkw, Motorräder, Lkw und Busse – müssen mit der Plakette ausgestattet sein, wenn sie an Tagen mit hoher Luftverschmutzung im Großraum Straßburg fahren möchten. Die deutsche grüne Feinstaubplakette ist dort nicht gültig. Die französische Umweltplakette kostet 4,80 Euro und kann ganz einfach...

  • 07.08.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.