Globussegmentkarte

Beiträge zum Thema Globussegmentkarte

Lokales
Von links: Carmen Lötsch, Guido Wolf, Dr. Wolfgang Gall, Dr. Alexander Ganter

Justizminister bewundert berühmte Globussegmentkarte
Guido Wolf zu Gast im Ritterhaus

Offenburg (st). Der Landesarbeitskreis Christlich Demokratischer Juristen der CDU Baden-Württemberg unter der Leitung von Dr. Alexander Ganter war kürzlich zu Gast im Museum im Ritterhaus, um die berühmte Offenburger Globussegmentkarte von Martin Waldseemüller zu bestaunen. Minister Guido Wolf ließ sich von der Fachbereichsleiterin Kultur Carmen Lötsch und Museumsleiter Dr. Wolfgang Gall die spektakuläre Fundgeschichte erläutern.

  • Offenburg
  • 02.10.19
Lokales
Die Waldseemüllerkarte ist ab 19. Mai wieder öffentlich zu sehen: Carmen Lötsch (v. l.), Malena Kimmig, Marco Steffens und Wolfgang Gall.

Waldseemüllerkarte ab 19. Mai wieder zu sehen
Nur Offenburg zeigt das Original öffentlich

Offenburg (gro). Sie ist und bleibt eine Sensation: die Globussegmentkarte von Martin Waldseemüller der Stadt Offenburg. Es existieren nur noch vier Exemplare des 180 mal 350 Millimeter großen Blatts, auf dem sich zwölf im Holzschnittverfahren gedruckte Segmente der Welt in der Sicht des Jahres 1507 befinden. Entdeckt wurde das Dokument 1993 bei der Neukatalogisierung der Historischen Bibliothek. Es war in ein Buch von Aristoteles, die "Ethica Nicomachea", eingenäht, das 1541 in Freiburg...

  • Offenburg
  • 07.05.19
Lokales
Ab dem 19. Mai zeigt das Museum im Ritterhaus die berühmte Globussegmentkarte von Martin Waldseemüller im Rahmen der Ausstellung "Offenburg in der Welt".

Weltweit einmalige Ausstellung im Ritterhaus
Der Taufschein Amerikas ist wieder zu sehen

Offenburg (st). In einem inszenierten Bibliotheksraum zeigt das Offenburger Museum im Ritterhaus – weltweit einmalig – die Globussegmentkarte des Kartographen Martin Waldseemüller von 1507. Das Original ist ab dem 19. Mai, dem Internationalen Museumstag, bis Mitte Oktober zu sehen. Die kostbare Karte gilt als der „Taufschein“ Amerikas. Das 180 mal 350 Millimeter große Blatt besteht aus zwölf im Holzschnittverfahren gedruckten Segmenten. Sie ließen sich ausschneiden und über einer Holzkugel...

  • Offenburg
  • 26.04.19
Lokales
Die Globussegmentkarte ist weltweit nur in Offenburg zu sehen.

"Lange Nacht" im Ritterhaus in Offenburg
"Waldseemüllerkarte" ist der Star im Museum

Offenburg (st). Das Museum im Ritterhaus in Offenburg veranstaltet am nächsten Freitag, 16. November, eine "Lange Nacht". Im Zentrum der neuen Dauerausstellung "Offenburg in der Welt" steht die Globussegmentkarte des Humanisten Martin Waldseemüller von 1507. Diese Karte gibt es weltweit nur noch vier Mal. Museumsleiter Wolfgang Gall und sein Team sind stolz: Mit dieser Dauerausstellung zu 1.000 Jahren Offenburger Stadtgeschichte (800 bis 1800) wird die letzte Lücke im neu konzipierten Museum...

  • Offenburg
  • 09.11.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.