Museum im Ritterhaus

Beiträge zum Thema Museum im Ritterhaus

Lokales
In den städtischen Kultureinrichtungen wie der Stadtbibliothek werden die aktuell geltenden Regeln der Coronaverordnung umgesetzt.

Städtische Kultureinrichtungen setzen Regeln um
Anpassung der Maßnahmen

Offenburg (st). Seit dem 4. Dezember gilt in Baden-Württemberg die Alarmstufe II (Stand: 6. Dezember 2021). Auch für die städtischen Kultureinrichtungen in Offenburg gibt es damit neue Regeln. Die Stadt Offenburg setzt sich dafür ein, das Kulturangebot sicher und kundenorientiert aufrecht zu erhalten. „Uns freut es sehr, dass die Besucher auf die strengen Kontrollen überwiegend verständnisvoll reagieren,“ erklärt Kulturchefin Carmen Lötsch. Kulturbesuche seien sicher. Dafür sorgten die...

  • Offenburg
  • 08.12.21
Lokales
Auch in der Alarmstufe II ist der Besuch der städtischen Kultureinrichtungen weiterhin möglich.

Städtische Kultureinrichtungen bei Alarmstufe II
Von 2G und 2G plus

Offenburg (st). Seit dem 24. November 2021 gilt in Baden-Württemberg die Alarmstufe II. Für die städtischen Kultureinrichtungen gibt es damit neue Regeln, teilt die Stadt Offenburg. Dort setzt sich dafür ein, das Kulturangebot sicher und kundenorientiert aufrecht zu erhalten. „Der Genuss von Kultur ist in diesen Tagen für viele Menschen eine ganz wichtige Abwechslung. Kulturbesuche sind sicher. Dafür sorgen wir durch ständige Anpassungen der Maßnahmen seit zwei Jahren. Unsere Mitarbeiter lassen...

  • Offenburg
  • 24.11.21
Lokales
Seit Mittwoch, 3. November, gilt die Warnstufe im Land. Deshalb dürfen ungeimpfte oder nicht-genesene Besucher nur noch mit einem negativen PCR-Test die öffentlichen Einrichtungen der Stadt wie das Museum im Ritterhaus besuchen.

Warnstufe ist in Kraft
Zutritt für Ungeimpfte nur mit PCR-Test

Offenburg (st). Am Dienstag, 2. November, hat das Landesgesundheitsamt die sogenannte Corona-Warnstufe ausgerufen, sodass diese am Mittwoch, 3. November, in Kraft tritt. Vorausgegangen waren zwei Werktage, an denen die Zahl der am Virus erkrankten Menschen auf den Intensivstationen in Baden-Württemberg über der Marke von 250 Infizierten lag. Für Einrichtungen der Stadt Offenburg wie das Museum im Ritterhaus, die städtische Galerie oder die Stadtbibliothek hat das zur Folge, dass für den...

  • Offenburg
  • 03.11.21
Lokales
Das Museum im Ritterhaus und die weiteren Offenburger Kultureinrichtungen lassen sich nach Vorlage eines 3G-Nachweises ganz entspannt entdecken.

Offenburger Kultureinrichtungen
Seit Montag gilt die 3G-Regel

Offenburg (st). Wer das Museum im Ritterhaus, das Stadtarchiv, die Städtische Galerie oder die Stadtbibliothek besuchen möchte, muss ab sofort geimpft, getestet oder genesen sein und dies entsprechend nachweisen können. Aufgrund der neuen Corona-Verordnung, die am 16. August in Kraft getreten ist, müssen ab sofort alle Besucher der Offenburger Kultureinrichtungen einen 3G-Nachweis vorlegen. In der Stadtbibliothek und im Stadtarchiv gibt es eine Ausnahme: Wer lediglich Medien an der Theke...

  • Offenburg
  • 17.08.21
Freizeit & Genuss

Lockerungen für kulturelle Einrichtungen
Ritterhaus, Bibliothek und Galerie

Offenburg (st). Die Freude ist groß: Da die Sieben-Tage-Inzidenz im Ortenaukreis an fünf aufeinanderfolgenden Tagen den Schwellenwert von 50 unterschritten hat, darf sich auch der Fachbereich Kultur der Stadt Offenburg ab dem 31. Mai über weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen freuen. Unter Berücksichtigung der geltenden Hygienemaßnahmen können alle städtischen kulturellen Einrichtungen ohne Nachweis eines negativen Corona-Tests besucht werden. Für einige Einrichtungen ist keine Terminbuchung...

  • Offenburg
  • 31.05.21
Lokales
Museumsleiter Wolfgang Reinbold (l.) und Kulturchefin Carmen Lötsch freuen sich auf die Besucher.

Offenburger Kultureinrichtungen öffnen wieder
Besuch nur mit Termin

Offenburg (st). Große Geschäftigkeit herrscht bei den Akteuren im Offenburger Fachbereich Kultur. Zum Ende der Woche, Freitag, 21. Mai 2021, können wieder Besucher  im Museum im Ritterhaus oder in der Städtischen Galerie Kunst und Kultur vor Ort genießen, so die Stadt Offenburg. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, damit sich Besucher in den Häusern weiterhin sicher fühlen können – immer unter der Berücksichtigung der geltenden Corona-Vorgaben. Damit es nicht zu langen Wartezeiten kommt,...

  • Offenburg
  • 19.05.21
Lokales
Am internationalen Museumstag gibt es einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung von Peter Bosshart in der Städtischen Galerie.
2 Bilder

Online-Besuch in Museum und Galerie
Die Römer in Offenburg und mehr

Offenburg (st). Im Rahmen des internationalen Museumstages am Sonntag, 16 Mai, können in Offenburg gleich zwei digitale Formate wahrgenommen werden. Im Museum im Ritterhaus dreht es sich bei einer online Live-Führung um die Römer in Offenburg. Die Städtische Galerie führt mit einem Film durch die Ausstellung des Oberrheinischen Kunstpreisträgers Peter Bosshart. Die Römer in Offenburg Zum Internationalen Museumstag lädt das Museum im Ritterhaus Museum im Ritterhaus, am Sonntag, 16. Mai, 14 Uhr,...

  • Offenburg
  • 11.05.21
Lokales
Die Kultureinrichtungen in Offenburg müssen wieder schließen. Inwieweit die Stadtbibliothek davon betroffen ist, wird noch geprüft.

Städtische Kultureinrichtungen schließen
Kein Besuch im Museum

Offenburg (st). Nur knapp zwei Wochen nach der Wiedereröffnung der städtischen Kunst- und Kultureinrichtungen in Offenburg müssen diese ab Freitag, 26. März ihre Türen wieder schließen. Hierzu gehören das Museum im Ritterhaus, das Stadtarchiv sowie die Städtische Galerie. Die Möglichkeit eines Besuches nach vorheriger Terminvereinbarung ist ausgesetzt, teilt die Stadt Offenburg mit. Das Landratsamt Ortenaukreis erließ am 24. März die entsprechende Allgemeinverfügung, nachdem seit Sonntag, 21....

  • Offenburg
  • 24.03.21
Lokales
Die naturkundliche Sammlung im Museum im Ritterhaus zieht ins Depot.
2 Bilder

Schädlingsbekämpfung mit Warmluft
Naturkundliche Sammlung zieht um

Offenburg (st). In dieser Woche, 22. bis 26. März, wird die naturkundliche Sammlung des Museums im Ritterhaus einer Schädlingsbehandlung unterzogen. Im Anschluss zieht diese vom Depot im Salmen-Keller in das neue Depot in der Ritterstraße um. Die Sammlung umfasst sowohl Präparate von Meerestieren als auch verschiedenster Vogelarten, Reptilien und Säugetiere. Eine Sammlung mit Schädeln von Affen und Großkatzen gehört ebenfalls zum Bestand. Bereits 1900 wurde dieser Bestand von Carl Frowin Mayer...

  • Offenburg
  • 24.03.21
Lokales
Stellen die Öffnungsstrategie der Offenburger Kultureinrichtungen vor: Martin Sander (v. l.), Christian Kessler, Hans-Peter Kopp, Patricia Potrykus, Wolfgang Reinbold, Carmen Lötsch, Malena Kimmig und Walter Glunk.

Offenburger Kultureinrichtungen öffnen
Besuche nach Terminvereinbarung

Offenburg (gro). Die Vorbereitungen für die Öffnung der Offenburger Kultureinrichtungen laufen auf Hochtouren: Den Anfang machen am Freitag, 12. März, das Stadtarchiv, die Städtische Galerie sowie der Kunstverein Offenburg. Es folgen die Stadtbibliothek, das Museum im Ritterhaus, die außerschulischen Bildungseinrichtungen sowie das Kulturbüro. "Wir unterscheiden nicht nach Inzidenzien", macht Carmen Lötsch, Leiterin des Fachbereichs Kultur, deutlich. Egal ob die Zahl über oder unter 50 liegt,...

  • Offenburg
  • 11.03.21
Lokales
In vielen Ortenauer Museen wird während der Schließung gewerkelt und umgebaut, auch im Offenburger Ritterhaus-Museum.

Praktische und vorbereitende Maßnahmen in Museen
Zeit sinnvoll nutzen

Offenburg (tf). Ein Besuch in einem der Ortenauer Museum ist immer wieder ein Genuss. Durch den Lockdown im November mussten diese allerdings ihre Türen für Besucher ein weiteres Mal schließen. Aber was passiert, wenn keine Besucher kommen? „Wir nutzen die Zeit, um Reparaturen auszuführen, aber auch um die städtische Sammlung zu pflegen“, informiert Wolfgang Reinbold, Leiter des Museums im Ritterhaus. „Im Ritterhaus wird derzeit für Archiv und Museum eine neue Heizung eingebaut, da die alte...

  • Ortenau
  • 28.11.20
Lokales
Das Nashorn aus dem Museum im Ritterhaus geht gut verpackt auf Reisen.

Offenburger Exponat in Ausstellung "Gier"
Hornloses Nashorn auf Reisen

Offenburg (st). Das hornlose Nashornpräparat des Offenburger Museums im Ritterhaus ist durch einen spektakulären Diebstahl überregional bekannt geworden. 2012 hatten vier auf Nashornraub spezialisierte Diebe das historische Präparat beschädigt und die beiden Hörner entwendet. Diese wurden zunächst in Straßburg versteckt, bevor sie – höchstwahrscheinlich zu Pulver zermahlen – nach China oder Vietnam geschafft wurden. Auf dem Schwarzmarkt dürften sie dort einen Kilopreis von bis zu 50 000 Euro...

  • Offenburg
  • 24.11.20
Lokales
Im Museumsdepot warten die Kunstwerke aus der St. Andreas-Kirche auf ihre Restaurierung.

Zwölf Apostel werden restauriert
Kunstwerke aus St. Andreas im Depot

Offenburg (st). Das Museum im Ritterhaus hat seine Kunstwerke aus der St. Andreas-Kirche vergangenen Monat in sein Depot verlagert. Grund hierfür ist die geplante Umwidmung der Kirche in einen C-Punkt seitens der Katholischen Kirchengemeinde St. Ursula. Für das Museum Anlass, seine Werke restaurieren zu lassen und im Anschluss daran der Öffentlichkeit wieder zugänglich zu machen. Die Angebote der beiden Restauratorinnen aus Baden-Baden und Freudenstadt sind erstellt, die Förderanträge bei der...

  • Offenburg
  • 05.11.20
Lokales
Das Museum im Ritterhaus bleibt bis Ende November geschlossen.

Offenburg sagt November-Veranstaltungen
Kultur macht Zwangspause

Offenburg (st). Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus hat das Kulturbüro der Stadt Offenburg alle geplanten Veranstaltungen unter anderem in Salmen, Reithalle und Oberrheinhalle vom 2. bis einschließlich 30. November abgesagt. Bei allen Veranstaltungen wird eine Verschiebung auf einen Ersatztermin angestrebt. Zum jetzigen Zeitpunkt steht allerdings noch nicht fest, welche Veranstaltungen verschoben und welche abgesagt werden. Verschiebungen werden rechtzeitig über die Medien...

  • Offenburg
  • 31.10.20
Panorama

Archäologischer Fund wird teilweise geborgen
Rest bleibt in der Erde

Offenburg (gro). Der Offenburger Gemeinderat hat über den Umgang mit den archäologischen Funden in der Hauptstraße 52 entschieden. Die Steine der Brücke und des Wachgebäudes, welche den nördlichen Stadtzugang vor dem Stadtbrand bildeten, die oberhalb der Bodenplatte des geplanten Neubaus liegen, werden auf Kosten der Stadt durch einen Steinmetz fachmännisch geborgen. Zwei besondere Steine – der Inschriftenstein an der Brücke sowie der Türsturz an der Wachstube – werden vom Landesdenkmalamt...

  • Offenburg
  • 22.09.20
Panorama
Susanne Leidendecker

Eine Frage, Frau Leiendecker
Geschichte des "heiklen Erbes"

Die Provenienzforschung ist derzeit in aller Munde, doch was wird dabei untersucht? Im Museum im Ritterhaus in Offenburg erforscht Susanne Leiendecker die Herkunft von Objekten. Im Gespräch mit Christina Großheim erklärt sie, worauf es ankommt. Warum ist Provenienzforschung wichtig? Bei der Provenienzforschung wird die Herkunftsgeschichte von Objekten kolonialzeitlicher Sammlungen erforscht. Gerade in der Kolonialzeit fanden viele Gegenstände ihren Weg in Museen, bei denen bis heute nicht klar...

  • Offenburg
  • 24.07.20
Lokales
Liane Rosteck (links) und ihr Sohn Jens haben drei Figuren aus Papua-Neuguinea dem Musuem im Ritterhaus übergeben.

Figuren aus Papua-Neuguinea
Schenkung an das Museum im Ritterhaus

Offenburg (st). Drei Figuren aus Papua-Neuguinea sind vergangene Woche im Rahmen einer Schenkung andas Museum im Ritterhaus übergeben worden. Liane Rosteck und ihr Sohn Jens Rosteck sind die großzügigen Spender. Sie hatten das Offenburger Museum mit seiner kolonialgeschichtlichen Ausstellung ganz gezielt ausgesucht, um die Skulpturen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Museumsleiter Wolfgang Reinbold und Kuratorin Anne Junk freuten sich über die Neuzugänge. Bei den geschnitzten Figuren...

  • Offenburg
  • 16.07.20
Freizeit & Genuss
Mit Löwentatzen. Wecker nach Patent von Henri Laresche, Paris, 1820er-Jahre
3 Bilder

Echte Rasselbande im Museum
Sonderausstellungen mit Weckern

Offenburg (st). Wir hassen, aber wir brauchen ihn: den Wecker. Der Radaubruder im Schlafzimmer hat einenschweren Stand. Doch wie wir uns wecken lassen, sagt viel über unser Leben aus. Warum haben wir Wecker? Und was verraten sie über uns? Diesen Fragen geht die Sonderausstellung des Deutschen Uhrenmuseums Furtwangen im Museum im Ritterhaus in Offenburg nach. Unter dem Titel "Rasselbande. Die Wecker kommen!" ist sie vom 10. Juli bis 24. Januar 2021 zu sehen.  In fünf Stationen zeigt die witzig...

  • Offenburg
  • 08.07.20
Lokales
Kulturchefin Carmen Lötsch (v. l.), Museumsleiter Dr. Wolfgang Reinbold und Patricia Potrykus, Museum und Stadtgalerie, stellen die Erweiterung der Angebote vor.

Mehr Öffnungstage und eine Sonderausstellung
Ein Stück Normalität

Offenburg (gro). Das Museum im Ritterhaus in Offenburg weitet seine Öffnungszeiten aus. Coronabedingt gab es seit der Wiedereröffnung Mitte Mai eine Beschränkung auf drei Tage. Nur an den Wochenenden war der Besuch von 13 bis 17 Uhr möglich. Das wird sich in dieser Woche ändern: Ab dem 3. Juli können Interessierte das Angebot des Offenburger Museums von Mittwoch bis Sonntag, 13 bis 17 Uhr, entdecken. "Wir bleiben bei den Nachmittagszeiten, da Schulgruppen derzeit Museen nicht besuchen dürfen",...

  • Offenburg
  • 30.06.20
Lokales
Das Museum im Ritterhaus in Offenburg öffnet am 15. Mai wieder. Die Dauerausstellungen wie die zur Stadtgeschichte können besucht werden.

Museum und Galerie starten am 15. Mai
Maskenpflicht und Zeittickets

Offenburg (st). Die Vorfreude ist groß! Zwei lange Monate waren das Museum im Ritterhaus und die Städtische Galerie in Offenburg wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Am Freitag, 15. Mai, dürfen wieder große und kleine Besucher in die beiden Ausstellungshäuser. Unter Berücksichtigung der geltenden Hygienemaßnahmen können alle Ausstellungen besucht werden. Zum Schutz der Gäste gelten beim Museumsbesuch folgende Regeln: Maskenpflicht (außer für Kinder unter sechs Jahren)Handschuhpflicht bei...

  • Offenburg
  • 13.05.20
Panorama
Wolfgang Reinbold an seiner neuen Wirkungsstätte: Das Museum im Ritterhaus gehört ebenso dazu wie der Salmen und das Stadtarchiv.

Wolfgang Reinbold leitet Museum und Archiv
Zurück zu den Wurzeln

Offenburg (gro). Seit Freitag ist es offiziell: Dr. Wolfgang Reinbold ist der neue Leiter des Stadtarchivs und des Museums im Ritterhaus. Vier Monate teilte er sich die Position mit seinem Vorgänger Dr. Wolfgang Gall. "Das war eine sehr komfortable Einarbeitungszeit", sagt Reinbold. Wobei: Völlig neu ist der Aufgabenbereich nicht für ihn. Schließlich ist der 56-Jährige seit vielen Jahren bei der Stadt Offenburg beschäftigt – bislang in der Pressestelle. "Ich wurde in Emmendingen geboren,...

  • Offenburg
  • 30.04.20
Lokales
Neues Hinweisschild zur Mikwe
2 Bilder

Engagierte Bürger gesucht
Mikwe mit neuer Beschilderung

Offenburg (st). 2016 wurde auf Initiative des Fördervereins Archiv, Museum und Galerieder Stadt Offenburg e. V. die historische Mikwe saniert und durch die Ausstellung „Vom Bad zum Brunnen – die Mikwe Offenburg“ bereichert. Seither erfreut sich das jüdische Ritualbad stetig wachsender Besucherzahlen. Da der Eingang zu diesem besonderen Ort sehr versteckt im Innenhof des Anwesens in der Glaserstraße 8 gelegen ist, war er bisher insbesondere für Touristen äußerst schwer zu finden. Das hat der...

  • Offenburg
  • 05.03.20
Lokales

Verbindung war 16 Jahre erfolgreich
Kooperation endet

Offenburg (st). Zum 30. April endet die Kooperation des Christlichen Jugenddorfs (CJD) Offenburg mit dem Seniorenbüro und dem Museum im Ritterhaus. Das Café wird erst einmal nicht wieder verpachtet, das Museum im Ritterhaus wird die Räumlichkeiten zukünftig wieder selbst nutzen. Gruppen des Seniorenbüros, die derzeit hier ihre Heimat haben, so lang das Anna-von-Heimburg-Haus noch nicht saniert worden ist, werden die Räume auch weiterhin nutzen können. Die Kooperation zwischen dem CJD und dem...

  • Offenburg
  • 03.03.20
Lokales
Aufsicht Reinhard Sieder kennt sich im Museum aus.

Ehrenamtliche Aufsicht im Museum Ritterhaus
Im Kontakt mit allen Generationen

Offenburg (st). Immer wieder sonntags übernehmen Senioren die Aufsichtsarbeit bei Sonderausstellungen im Museum im Ritterhaus. Darüber hinaus unterstützen sie auch samstags die hauptamtliche Aufsicht im Museum. Reinhard Sieder engagiert sich bereits seit sieben Jahren bei dem Projekt „Sonntags-Aufsicht“. Nach seiner Pensionierung strebte Reinhard Sieder ein Ehrenamt an. Schon damals verfolgte er die Geschichte und Kunstwelle der Stadt Offenburg in der Zeitung aktiv mit. Daher fiel ihm die...

  • Offenburg
  • 28.02.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.