Museum

Beiträge zum Thema Museum

Lokales

Aktuelle Situation in Lahr
Neue Corona-Verordnung und Neuinfektionen

Lahr (st). Ab dem 2. November gilt die aktualisierte Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Bereits am vergangenen Freitag hatte der Stab für außergewöhnliche Ereignisse der Stadt Lahr seine Empfehlungen für die konkrete Situation in Lahr abgegeben und lag damit sehr nah an der neuen Landesverordnung. So hatte die Stadt bereits kommuniziert, dass sämtliche Sportanlagen in der Stadt sowie das Hallenbad geschlossen werden, Ausnahme ist der Schulsport, der jeweils stattfinden kann....

  • Lahr
  • 02.11.20
Freizeit & Genuss
Das Porsche Museum lässt die Herzen von Autoliebhabern höher  schlagen.

Porsche Museum in Stuttgart
Klassisches Design und starke PS

Unverwechselbares Design und berauschende Geschwindigkeiten – ob eine Klassik-Ikone wie der 911er oder der allererste Prototyp – im Stuttgarter Porsche Museum schlagen die Herzen von Automobilliebhabern höher.  Auf 5.600 Quadratmetern präsentieren sich rund 80 Porsche-Fahrzeuge aus den vergangenen Jahrzehnten. Wer den weitläufigen Ausstellungsraum betritt, beginnt eine Zeitreise durch die Firmengeschichte von Ferdinand Porsche und begegnet dabei ausgesuchten Fahrzeug-Exponaten. Wie schnell...

  • 23.10.20
Freizeit & Genuss
Storchenturm
2 Bilder

Auf ins Museum
Freier Eintritt im Storchenturm und Fürstenberger Hof

Zell am Harmersbach (st). „Eintritt frei“ heißt es Donnerstag, 10. September, ab 18 Uhr im Heimatmuseum Fürstenberger Hof und ab 19 Uhr im Storchenturm-Museum in Zell am Harmersbach. Besucher können Geschichte hautnah erleben und den Geschichten der Guides bei einer Führung durchs Museum lauschen. Fürstenberger HofLos geht’s um 18 Uhr mit einer Sonderführung durch das Heimatmuseum Fürstenberger Hof in Ortsteil Unterharmersbach. Dort erleben die Besucher wie eine Bauernfamilie vor 50, 100 und...

  • Zell a. H.
  • 04.09.20
Lokales
Die Mühle Klingelhalde soll zu einem Bergbaumuseum ausgebaut werden.

"LEADER"-Mittel für Berghaupten
Bau eines Bergbau-Heimatmuseums

Berghaupten (st). Der Bewilligungsbescheid für Fördermittel aus dem "LEADER"-Topf ist bei der Bürgerlichen Fördergemeinschaft zur Erhaltung der Bergwerksanlage Berghaupten eingegangen. Damit rückt die Fördergemeinschaft ihrem Ziel wieder ein Stückchen näher - die Geschichte des Bergbaus in Berghaupten für die Öffentlichkeit zugänglich und erlebbar zu machen. Möglich wird dies durch den Ausbau des Speichers in der Naherholungsanlage Klingelhalde zu einem Heimatmuseum. Neben Dach- und...

  • Berghaupten
  • 26.08.20
Freizeit & Genuss
Aufmarsch der Reenactmentgruppen, mit Tschingderassabum.
8 Bilder

Gedenkveranstaltungen im Elsass
Die Schlacht bei Woerth - Der Krieg von 1870/71

Die ersten Augusttage vor 150 Jahren, waren für die Bevölkerung des nördlichen Elsass nicht gerade schön, denn sie brachten Not und Leid über das Land. Es waren Tage des "Deutsch-Französischen Krieges" (1870-1871), der auch das Elsass nicht verschonte. Zum Gedenken an diesen Krieg, insbesonders an die Schlacht bei Wissembourg und Woerth, werden derzeit unter dem Motto „Wenn die Vergangenheit wieder lebendig wird“  im Nordelsass mehrere Veranstaltungen, Vorträge und Ausstellungen, wenn...

  • 31.07.20
  • 1
Freizeit & Genuss
Der Eingangsbereich des Mémorial „Musée mémorial du Linge“ 1915, vor dem ausreichend Parkplätze vorhanden sind.
14 Bilder

Eine kleine Vogesentour
Besichtigung des „Musée mémorial du Linge“ 1915

Wochenend und Sonnenschein, was tun? Wie wäre es mit einer Ausflugsfahrt in die schöne Vogesenlandschaft, verbunden mit der interessanten Besichtigung des „Musée mémorial du Linge" und einem Abstecher zu den Seen, Lac Blanc und Lac Noir? Die Anfahrt oder Rückfahrt  zum Museum kann über Colmar, Ingersheim, Trois Épis oder Kaysersberg und Orbey erfolgen. Wer möchte kann bevor es auf den Col du Linge geht, einen Zwischenstopp im Geburtsort von Albert Schweitzer, dem schönen Kayserberg einlegen,...

  • 18.07.20
  • 1
Freizeit & Genuss
CADILLAC SERIES 62 CONVERTIBLE 1954. Ein schickes Zweitwägelchen für eine Fahrt über die Schwarzwald Hochstrasse.
12 Bilder

Das Auto- und Uhrenmuseum Erfinderzeiten und Eisenbahnmuseum Schwarzwald
Eine kleine Zeitreise

Oft macht man sich Gedanken darüber: Was unternimmt man an freien Tagen?  Wandern in Wald und Flur, sich sportlich betätigen, oder auf eine Besichtigungstour gehen. Jedenfalls gibt es trotz Corona bedingter Einschränkungen, vielfältige Angebote für Familien oder Einzelgänger. Hier mein kleiner Ausflugstipp: Wie wäre es mit einem Besuch des Auto- und Uhrenmuseum „ErfinderZeiten“ sowie das Eisenbahnmuseum Schwarzwald (Modellbahn)? Die Museen befindet sich in der sogenannten...

  • 06.07.20
  • 2
  • 1
Freizeit & Genuss
Nach einer Zwangspause zeigt das "Technscihe ZukunftsMuseum TEMOpolis" ab dem 24. Mai wieder seine Exponate.

"TEMOpolis" öffnet wieder
Karikaturen von Erich Rauschenbach

Ohlsbach (st). Am Sonntag, 24. Mai, öffnet das "Technische ZukunftsMuseum TEMOpolis" in Ohlsbach wieder seine Tore. Wie alle Museen wurde auch dieses ehrenamtliche Projekt massiv von den Corona bedingten Einschränkungen in seinen Aktivitäten getroffen. Die Öffnung der Ausstellung für die Öffentlichkeit, selbstverständlich unter Einhaltung der derzeit vorgeschriebenen Auflagen, ist ein erster Schritt zurück in die Normalität, sagt Reinhard Braun. Und hierzu hat das Vorstandsmitglied inmitten...

  • Ohlsbach
  • 18.05.20
Lokales
Ab Samstag sind alle Veranstaltungen der Stadt Offenburg abgesagt. Auch einige Kultureinrichtungen wie der Salmen bleiben geschlossen.

Offenburg schließt Kultureinrichtungen
Alle Veranstaltungen abgesagt

Offenburg (st). Aufgrund der veränderten Lage in Coronavirus-Zeiten werden ab sofort alle Kulturveranstaltungen der Stadt Offenburg bis auf weiteres abgesagt und folgende Kultureinrichtungen ab Samstag, 14. März,  bis auf weiteres geschlossen: Kunstschule, Institut für deutsche Sprache (Ids), Museum und Archiv im Ritterhaus, Musikschule, Mikwe, Reithalle, Salmen, Städtische Galerie, Stadtbibliothek und Volkshochschule. Online-Tickets werden automatisch rückabgewickelt, das gleiche gilt für...

  • Offenburg
  • 13.03.20
Lokales
Die Kooperation wurde zwischen den Museumsverantwortlichen Margit Langer und Thomas Hafen (r.) sowie Schuldekan Herbert Kumpf (2. v. r.) und Pfarrer Hans-Michael Uhl für vier Jahre besiegelt.

Evangelische Landeskirche und Vogtsbauernhof kooperieren
Historische Räume als inspirierende Kraftorte

Gutach (st). Über einen neuen Kooperationspartner zum Saisonstart freut sich das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach. Zur diesjährigen Saison, die am 29. März startet, bietet das älteste und besucherstärkste Freilichtmuseum Baden-Württembergs ein Jahresprogramm an, das erstmals auch regelmäßige kirchliche Angebote umfasst. „Kirche im Museum“ lautet das neue Veranstaltungsformat der Evangelischen Landeskirche, vertreten durch den Kirchenbezirk Ortenau, das als fester...

  • Gutach
  • 07.03.20
Panorama
Wolfgang Gall

Eine Frage, Herr Gall
Offenheit oder Sicherheit?

Nach dem spektakulären Juwelenraub aus dem grünen Gewölbe in Dresden stellt sich die Frage, wie Museen sicher und trotzdem offen sein können. Christina Großheim sprach mit Wolfgang Gall, Leiter des Museums im Ritterhaus in Offenburg. Wie hat sich der Diebstahl der Nashörner 2012 auf das Sicherheitsdenken ausgewirkt? Wir installierten ein modernes Videoüberwachungssystem und verbesserten die Sicherheitsabläufe im Haus. Das waren damals turbulente Monate. Mit Hilfe ausgezeichneter...

  • Offenburg
  • 29.11.19
Extra
Der Grimmelshausenbrunnen in Renchen zeigt das Fabelwesen Phönix und den Simplicissimus als Scholar
2 Bilder

Weltliteratur des Barocks aus der Ortenau
Grimmelshausen und Moscherosch hinterließen ihre Spuren

Offenburg (tf). In der Ortenau wurde im 17. Jahrhundert durch Hans Jacob Christoph von Grimmelshausen und Johann Michael Moscherosch Literaturgeschichte geschrieben. Beide erlebten den 30-jährigen Krieg und schrieben über die Verrohung von Militär und Bevölkerung. Der von Grimmelshausen verfasste „Simplicissimus“ gilt als wichtigstes barockes Prosawerk in deutscher Sprache. Nach dem verheerenden Krieg arbeitete Grimmelshausen als Regimentsschreiber, wurde Verwalter, Burgvogt und 1665 Wirt...

  • Renchen
  • 12.11.19
Lokales
Vor über 200 Jahren wurde der Bau als Kornspeicher errichtet.

Geschichtsträchtiges Gebäude
Ehemals Gefängnis, heute Haus der Kultur

Ettenheim (mam). Vor gut 200 Jahren wurde in Ettenheim ein damals höchst staunenswertes hohes Gebäude unweit des Palais Rohan im Altstadtzentrum errichtet. Seine Geschichte ist recht wechselhaft, vom ursprünglichen Kornspeicher und Gefängnisturm bis zum heutigen Vereinshaus. Naturalsteuer Die Gebäudegeschichte beginnt zur Zeit der europäischen napoleonischen Kriege. Damals fand sich auf dem heutigen Areal nur ein öffentliches Gartengelände. 1812 wurde im Garten ein, so Hubert Kewitz 1979...

  • Ettenheim
  • 08.10.19
Freizeit & Genuss
Allerlei Historisches rund ums Schnapsbrennen gibt es in Bärental zu entdecken.

Museum und mehr
Bahn, Boot und Brennerei

Was haben die Deutsche Bahn, ein Ausflugsschiff und eine Brennerei gemeinsam? Nichts, mag man auf den ersten Blick meinen – auf den zweiten aber: einen unterhaltsamen Sonntagsausflug. Mit der Bahn geht es von Offenburg nach Feldberg-Bärental. Denn hier befindet sich das Schnapsmuseum "zum gscheiten Beck", dessen Inhaber nicht nur Bäckermeister, sondern auch ein begeisterter Schnapsbrenner ist. Und der hat im Laufe der Zeit allerlei historisches Gerät gesammelt, das es zu besichtigen gilt....

  • 04.10.19
Lokales
Von links: Carmen Lötsch, Guido Wolf, Dr. Wolfgang Gall, Dr. Alexander Ganter

Justizminister bewundert berühmte Globussegmentkarte
Guido Wolf zu Gast im Ritterhaus

Offenburg (st). Der Landesarbeitskreis Christlich Demokratischer Juristen der CDU Baden-Württemberg unter der Leitung von Dr. Alexander Ganter war kürzlich zu Gast im Museum im Ritterhaus, um die berühmte Offenburger Globussegmentkarte von Martin Waldseemüller zu bestaunen. Minister Guido Wolf ließ sich von der Fachbereichsleiterin Kultur Carmen Lötsch und Museumsleiter Dr. Wolfgang Gall die spektakuläre Fundgeschichte erläutern.

  • Offenburg
  • 02.10.19
Freizeit & Genuss
Vielfraß (gulo gulo). Staaliches Museum für Naturkunde Karlsruhe

Ausstellung in Karlsruhe
Für Euch! 30 Jahre Stiftung Hirsch

Was haben eine Henkelvase aus der Schramberger Majolika-Fabrik und ein froschgrüner Traktor der Marke Kramer, Baujahr 1955, gemeinsam? Was verbindet eine Nähmaschine der Firma Haid & Neu mit Rüsselkäfern der Gattung Eupholus? All diese Objekte befinden sich nicht nur in den Sammlungen der Museen von Karlsruhe und Ettlingen, sie zählen auch zu der großen Gruppe von Artefakten, die in den vergangenen 30 Jahren mit Mitteln der Stiftung Hirsch erworben, restauriert oder auf eine andere Art...

  • 27.09.19
Freizeit & Genuss
Weltraumexperte Edgard Fuss erläutert den Besuchern den Aufbau und die Besonderheiten einer Apollo-Rakete.

Ausflugstipp; "TEMOPolis" in Ohlsbach
Ein Paradies für Roboter-Liebhaber

Ein Ausflug am Sonntagnachmittag in das "Technische ZukunftsMuseum TEMOpolis" in Ohlsbach ist ein spannendes Erlebnis für Jung und Alt. Da gibt es Zeitreisen in die Vergangenheit. Aber man kann auch entdecken, wohin morgen unsere technische Reise führt. Für technische EntdeckerUnternehmen aus der ganzen Region haben etwas beigesteuert: Hiwin, Kärcher, Luk, Meiko, Schneider Elektrotechnik, Sick, Vega und WTO sind ebenso vertreten wie Burda, die Hochschule Offenburg oder der Europa-Park Rust....

  • Ohlsbach
  • 14.09.19
Freizeit & Genuss
Die Kasematte 35-3 bei Marckolsheim-Süd. Museum und Gedenkstätte.
9 Bilder

Die Schlacht am Rhein vor 79 Jahren
"Le Musée-Mémorial de la Ligne Maginot" die Kasematte 35/3

In meinem Bericht vom 24.04.2019 habe ich über die zu besichtigende Werke der Maginot-Linie im nördlichen Elsass geschrieben. Heute möchte ich  das "Musée-Mémorial de la Ligne Maginot"  bei der Ortschaft Marckolsheim (60 Kilometer südlich von Strasbourg), als weiteren "Zeitzeugen" vorstellen. Es handelt sich um die sogenannte "Rheinkasematte 35-3". Sie gehörte zu den großen Kasematten der dritten Linie und lag im Verteidigungsabschnitt von Colmar.  Wie alle Kasematten wirkte sie flankierend...

  • 04.07.19
  • 2
Lokales
Fast komplett zerstört wurde die Anlage beim Museum.
3 Bilder

Mutwillig zerstört
Nahrungsquelle für Insekten

Ettenheim (st). Wie die Stadt Ettenheim nun mitteilt, haben vor zwei Wochen, vermutlich am Wochenende, 27. und 28. April, Unbekannte auf der Fläche beim Museum Pflanzen platt getreten und teilweise herausgerissen. Die Anlage rund um das Museum wurde im Zuge des Nabu-Projekts „Natur nah dran“ im vergangenen Sommer umgestaltet, um Wildbienen und anderen gefährdeten Insekten eine Nahrungsquelle zu bieten. Der Bauhof hat in die Umgestaltung dieser und weiterer Flächen, wie beispielsweise...

  • Ettenheim
  • 14.05.19
Freizeit & Genuss
Der Kinzigtorturm, ein Wahrzeichen der Stadt Gengenbach.
8 Bilder

Sonderausstellung im Gengenbacher Kinzigtorturm
„Die Zeller Schützen“

Die jährliche Sonderausstellung im "Kinzigtorturm“, dem wehrgeschichtlichen Museum der Bürgergarde Gengenbach, widmet sich in der Museumssaison 2019 dem Thema „Die Zeller Schützen.“ Mit der „Freiwilligen Bürgerwehr“  Zell am Harmersbach präsentiert die Bürgergarde Gengenbach eine weitere Sonderausstellung in den Stockwerken des Wehrturmes. Die Besucher können anhand von Schriften, Bildern, Uniformen und Trachten einiges über die Geschichte und der Traditionspflege der Freiwilligen...

  • Gengenbach
  • 01.05.19
  • 2
Extra
Der Schlachthof in Offenburg wird in den kommenden Jahren zu einem besonderen Kulturprojekt entwickelt.

Balanceakt zwischen Bewahren und Voranschreiten
Carmen Lötsch über den Kulturbetrieb der Zukunft

Offenburg (gro). Die Städte und Gemeinden haben einen Kulturauftrag, der ebenfalls dem Wandel der Zeit unterliegt. "Wir beschäftigen uns mit der Digitalisierung ganz erheblich auf unterschiedlichen Ebenen", so Carmen Lötsch, Leiterin des Fachbereichs Kultur bei der Stadt Offenburg. "Es gibt zwei Räume: den des Real Lifes und einen virtuellen Raum." Beide sind für Lötsch bereits mit steigendem Potential miteinander verknüpft. "Das wird auch Auswirkungen auf die Kultur haben: auf die Künstler,...

  • Offenburg
  • 29.04.19
Freizeit & Genuss
Die Infanterie-Kasematte ESCH bei Hatten, ist eines der zu besichtigen Museen der Maginot-Linie im nördlichen Elsass. Sie war bei der Panzerschlacht von Hatten, umkämpft und beschädigt worden.
12 Bilder

200 Kilometer aus Beton und Stahl
La Ligne Maginot en Alsace

Das Wetter spielt mit, und man macht sich Gedanken, über einen erlebnisreichen Ausflug bei dem es was zu  besichtigen gibt. Wie wäre es mit einer Tour zur elsässischen "Maginot-Linie"? Die Maginot-Linie ist ein französisches Verteidigungssystem das in der Zeit von 1929 bis 1940 entstand  und nach dem damaligen Verteidigungsminister André Maginot benannt wurde. Dieses Verteidigungssystem, das aus verschiedenen Festungswerken bestand, die in die Landschaft eingefügt wurden, sollte eine neue...

  • Gengenbach
  • 24.04.19
  • 2
Lokales
Billy Sum-Herrmann als Philippine Hansjakob

Die Rolle der Philippine
Billy Sum-Herrmann als Hansjakobs Schwester

Haslach (gru). "Als ich neulich wieder emol d´ Philippine im Freihof in Hasle besucht hab, war sie schun wieder in dere Hauskapell und het für ihren verstorbene Bruder Heiner gebetet. Vor allem dodefür, dass ihm de Herrgott sinni Sünde verzeiht, die er gege de Bischof un s´Bistum begange het." So ging mancher Brief von ihm schon einmal absichtlich an das "Erzbischäfliche Ordinarriat“. Für Besucher schlüpft Schwarzwald-Guide Billy Sum-Herrmann regelmäßig in die Rolle von Philippine Hansjakob....

  • Haslach
  • 20.04.19
Freizeit & Genuss
Die Geschichte des Skisports ist in Hinterzarten zu entdecken.

Museum in Hinterzarten
Skisport von gestern bis heute

Sie stammen aus Skandinavien, sind 4.500 Jahre alt, kamen aber erst 1888 in den Schwarzwald: die Ski. Wer mehr über ihre Entwicklung und die des Skisports wissen möchte, ist im Skimuseum Hinterzarten richtig. Denn hier ist alles vertreten: vom historischen Holzski bis zum modernen Snowboard. Beispiele dafür: Die Meerrohr-Bügelbindung und die Ersatz-Skispitze aus dem Jahr 1890 oder der Doppelstock, der getrennt zum Lenken, zusammengesteckt zum Bremsen in den 20er-Jahren verwendet wurde....

  • 22.02.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.