MERB

Beiträge zum Thema MERB

Lokales
Mit Abstand und nur für das Bild ohne Maske: Norbert Klem (v. l.), Thomas Wuttke, erster Beigeordneter der Stadt Kehl, Fadil Seric von der Karl-Geiger-Stiftung, Klaus Gras, Kevin Meyle (kniend), Kathrin Gerber-Schaufler, Firma Merb, Karlo Roth, Hans-Jürgen Schneider, Leiter Tiefbauamt Kehl, sowie Ulf Behringer

Initiativgruppe setzt auf Graffiti-Kunst
Saubere und bunte Stadt

Kehl (st). Zwei Altglascontainer, die am Haupteingang des Kehler Friedhofs stehen, wurden am Samstagmorgen neu gestaltet. Eine Initiativgruppe von vier Kehler Bürgern – Klaus Gras, Norbert Klem, Ulf Behringer und Karlo Roth –, angeregt durch die bunte Trafostation, hat mit Unterstützung der Karl-Friedrich-Geiger-Stiftung die Aktion "Kehl soll sauberer und bunter werden" gestartet. In Abstimmung mit der Stadt Kehl und dem Einverständnis des Eigentümers der Container, der Firma Merb, machte sich...

  • Kehl
  • 06.02.21
Lokales
Abfälle aus der grauen Tonne werden angeliefert. 
2 Bilder

Besuch auf dem Kahlenberg
Wie aus Müll Rohstoffe und Energie gewonnen werden

Ringsheim (rö). Graue Tonne, grüne Tonne, gelber Sack: Behältnisse, in denen wir unseren täglich anfallenden Hausmüll entsorgen. Und wenn es um größere Gegenstände geht, wird der als Sperrmüll abgeholt oder wir bringen sie zu einem Recyclinghof. Das sind die ersten Etappen der Müllentsorgung. Doch was geschieht dann mit dem ganzen Müll, zum Beispiel mit dem sogenannten Restmüll, der in der grauen Tonne landet? 74.953 Tonnen Restmüll, so die aktuellen Zahlen des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft...

  • Ringsheim
  • 06.03.18
Lokales
Mit der Fahrzeugkampagne „Voll daneben – Müll gehört nicht in die Landschaft“ will der Ortenaukreis auf die Vermüllung der Landschaft aufmerksam machen und zum Umdenken anregen.
2 Bilder

Müllfahrzeuge als Werbeträger
Abfallwirtschaft Ortenaukreis sensibilisiert für Umweltbewusstsein

Ortenau (st). Müllfahrzeuge sind nicht nur für Abfall da, sie sind auch tolle Werbeträger. Um auf wichtige Themen der Abfallwirtschaft aufmerksam zu machen, setzt der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis auf vielfältige Kommunikations- und Werbemaßnahmen – angefangen bei der klassischen Anzeige über die Kinoreklame bis hin zum Veranstaltungsmarketing. Seit über 20 Jahren nutzt der Ortenaukreis auch eine für ihn naheliegende und doch außergewöhnliche Werbefläche: die Müllsammelfahrzeuge...

  • Ortenau
  • 09.08.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.