Kahlenberg

Beiträge zum Thema Kahlenberg

Lokales
Der Bau der Anlage zur Thermischen Verwertung und Rohstoffrückgewinnung beim Kahlenberg wurde genehmigt.

Baugenehmigung wurde erteilt
ZAK Kahlenberg errichtet neue Anlage

Offenburg/Ringsheim (st). Das Regierungspräsidium Freiburg hat kurz vor Weihnachten 2020 die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb des ersten und größten Projektteils „Thermische Verwertung von Ersatzbrennstoffen (EBS) zur Gewinnung von Aschefraktionen“ erteilt – das teilt der Zweckverband Abfallbehandlung Kahlenberg (ZAK) in Ringsheim mit. „Das ist ein weiterer Meilenstein zur Realisierung der neuen Rohstoffrückgewinnungsanlage. Diese innovative...

  • Ringsheim
  • 27.01.21
Lokales
Neue Hinweisschilder lassen Wanderer den richtigen Weg finden.

Wanderwege beschildert
Eselpfad am Kahlenberg neu ausgebaut

Ringsheim (st). Die Beschilderung der Wanderwege in Ringsheim konnte jetzt abgeschlossen werden. Alle Wege sind nun einheitlich und vollständig nach der schwarzwaldeinheitlichen Gestaltungsrichtlinie markiert. Dieter Ringwald, Wegwart des Schwarzwaldvereines Ettenheim-Herbolzheim, der erste Vorsitzende Christian Wacker und Bürgermeister Pascal Weber montierten nun das letzte noch fehlende Schild am Ringsheimer Bürgerhaus. Komplette Markierung "Die Beschilderung vom Ringsheimer Bahnhof über den...

  • Ringsheim
  • 05.06.19
Lokales
Die vom Zweckverband entwickelte Anlage bei Ringsheim soll erweitert werden.

Neuartige Verbrennungsanlage auf dem Kahlenberg?
Ausgeklügelte Verwertung statt stinkender Müllkippe

Ringsheim (mam). Im Volksmund ist der Kahlenberg noch immer als "stinkende Müllkippe“ bekannt. Dabei ist die längst so gut wie aufgefüllt. Nun soll am Hausberg der Gemeinde Ringsheim neben einer hier entwickelten, europaweit als hoch modern geltenden Müllverarbeitungs- Technologie auch noch eine neue Verbrennungsanlage realisiert werden. Das Verbrennungs-Projekt findet deutliche Sympathien im Zweckverband Abfallbehandlung Kahlenberg (ZAK). Den hatten die Landkreise Emmendingen und Ortenau einst...

  • Ringsheim
  • 27.04.19
Polizei

Sachbeschädigung an Grillhütten
Wer hat etwas gesehen?

Ringsheim (st). In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 13. auf 14. Dezember,  wurden an der Grillhütte am Kahlenberg erhebliche Schäden verursacht. Das teilt jetzt die Gemeinde mit. Die WC-Tür wurde eingetreten und die sanitären Anlagen zerstört. Im Gelände lagen die Scherben zerschlagener Flaschen und auch ein Benzinkanister.An einer etwa 100 Meter unterhalb des Grillplatzes gelegenen privaten Blockhütte wurden Scheiben eingeschlagen und Holzmobiliar in Brand gesetzt. Wer hat Beobachtungen...

  • Ringsheim
  • 20.12.18
Lokales
Abfälle aus der grauen Tonne werden angeliefert. 
2 Bilder

Besuch auf dem Kahlenberg
Wie aus Müll Rohstoffe und Energie gewonnen werden

Ringsheim (rö). Graue Tonne, grüne Tonne, gelber Sack: Behältnisse, in denen wir unseren täglich anfallenden Hausmüll entsorgen. Und wenn es um größere Gegenstände geht, wird der als Sperrmüll abgeholt oder wir bringen sie zu einem Recyclinghof. Das sind die ersten Etappen der Müllentsorgung. Doch was geschieht dann mit dem ganzen Müll, zum Beispiel mit dem sogenannten Restmüll, der in der grauen Tonne landet? 74.953 Tonnen Restmüll, so die aktuellen Zahlen des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft...

  • Ringsheim
  • 06.03.18
Lokales

Wertstoffhöfe und Deponien
Geschlossen

Ortenau (st). Die Deponien und Wertstoffhöfe des Ortenaukreises sind am Samstag, 20. Januar, wegen einer Fortbildungsveranstaltung geschlossen. Allerdings sind die Deponie und der Wertstoffhof Kahlenberg in Ringsheim von 8 bis 13 Uhr geöffnet.

  • Ortenau
  • 05.01.18
Lokales
Anlage des Zweckverbands Abfallbehandlung Kahlenberg: Hier wird eine weltweit einzigartige und europaweit patentierte  mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlage betrieben.
3 Bilder

Ära endet: Auf Heinrich Dixa folgt Pascal Weber
Wechsel an der Ringsheimer Rathausspitze bringt neue Themen

Ringsheim (rö). Ringsheim im Spätjahr 2017: Eine Gemeinde, in deren kommunalpolitischer Spitze ein Wechsel ansteht: Heinrich Dixa geht in den Ruhestand, Pascal Weber wird ihm folgen. Als der Zeitgenosse vernahm, dass Weber sich um den Job bewirbt, war ihm klar: Der wird's, wenn nicht noch etwas Gravierendes dazwischen kommt, insbesondere ein hochkarätiger Mitbewerber. Der kam bekanntlich nicht, so wird der 40-Jährige künftig in maßgeblicher Funktion die Geschicke der derzeit rund 2.340...

  • Ringsheim
  • 17.11.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.