Regionalverband

Beiträge zum Thema Regionalverband

Lokales
Vor Baubeginn: Mit dem Neubau bei Münchweier schließt der Ortenaukreis das vorhandene Radwegenetz.
2 Bilder

Radwegenetz-Ausbau geht stetig weiter
Landrat Scherer toppt sein Versprechen

Ortenau (ds). Die Bauarbeiten für den Radweg entlang der Kreisstraße zwischen Ettenheim-Münchweier und Herbolzheim-Broggingen sind derzeit in vollem Gang. Damit erweitert der Ortenaukreis sein bestehendes Radwegenetz von knapp 165 Kilometern um weitere 600 Meter. Sechs Kilometer pro Jahr Landrat Frank Scherer war 2008 mit dem Versprechen angetreten, sechs Kilometer Radwege pro Jahr zu bauen. Sein Versprechen konnte er nicht nur einhalten, sondern sogar toppen: Etwa 6,6 Kilometer neuer...

  • Ortenau
  • 29.05.20
Lokales
Feierlicher Moment: Verbandsvorsitzender Dieter Karlin (rechts) überreicht dem Rheinauer Bürgermeister Michael Welsche eines der ersten Exemplare des neuen Regionalplans.

Rheinau übernimmt eine Brückenkopffunktion nach Frankreich
Die Ortenau hat seit Freitag ein Unterzentrum mehr

Rheinau (gro). "Wir haben die Einstufung erreicht, in die wir gehören", stellte der Rheinauer Bürgermeister Michael Welsche zufrieden fest. "Das bedeutet eine Anerkennung dessen, was wir bereits geleistet haben, es gibt uns aber auch Sicherheit bei der Planung für die Zukunft." Schließlich gelte der nun in Kraft getretene Regionalplan Südlicher Oberrhein, in dem die Aufstufung Rheinaus zum Unterzentrum festgeschrieben wurde, bis ins Jahr 2030. Dass diese Aufstufung keine...

  • Rheinau
  • 26.09.17
Lokales
Mitarbeiter der Edeka Südwest übergaben 916 Unterschriften an den Regionalverband Südlicher Oberrhein.

Möglich ist nur der Standort Achern – Entscheidung liegt in der Hand des Regionalverbands
Edeka Südwest will und soll in der Region bleiben

Achern/Offenburg. Gelingt es der Edeka nicht, in Achern einen neuen Hauptsitz mit Logistikzentrum und Verwaltung aufzubauen, wird man in einen anderen Standort außerhalb des Ortenaukreises investieren – das erklären die beiden Edeka-Südwest-Geschäftsführer Rainer Huber und Rudolf Matkovic unmissverständlich in einem Schreiben an die Mitglieder des Regionalverbands Südlicher Oberrhein. Dieser hat  darüber zu entscheiden, ob der mögliche neue Edeka-Standort in Achern, der ehemalige...

  • Ausgabe Achern / Oberkirch
  • 14.02.17
Lokales
Mitarbeiter der Edeka Südwest übergaben 916 Unterschriften an den Regionalverband Südlicher Oberrhein.

Möglich ist nur der Standort Achern – Entscheidung liegt in der Hand des Regionalverbands
Edeka Südwest will und soll in der Region bleiben

Achern/Offenburg. Gelingt es der Edeka nicht, in Achern einen neuen Hauptsitz mit Logistikzentrum und Verwaltung aufzubauen, wird man in einen anderen Standort außerhalb des Ortenaukreises investieren – das erklären die beiden Edeka-Südwest-Geschäftsführer Rainer Huber und Rudolf Matkovic unmissverständlich in einem Schreiben an die Mitglieder des Regionalverbands Südlicher Oberrhein. Dieser hat  darüber zu entscheiden, ob der mögliche neue Edeka-Standort in Achern, der ehemalige...

  • Ausgabe Achern / Oberkirch
  • 24.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.