15.000 Euro aus der Sparkassen-Regionalstiftung
Jugendkirche erhält einen neuen Anstrich

Spendenübergabe (v. l.): Oberbürgermeister Klaus Muttach, Sparkassen-Direktor Karl Bähr, Pfarrer Hans-Gerd Krabbe und Sparkassen-Direktor Klaus Stroh
  • Spendenübergabe (v. l.): Oberbürgermeister Klaus Muttach, Sparkassen-Direktor Karl Bähr, Pfarrer Hans-Gerd Krabbe und Sparkassen-Direktor Klaus Stroh
  • Foto: fk
  • hochgeladen von Daniela Santo

Achern (fk). "Die heutige Jugendkirche", berichtet Pfarrer Hans-Gerd Krabbe, "wurde 1938 als Sezier- und Leichenhaus der Illenau erbaut und diente von 1942 bis 1945 als Funkschule der Hitlerjugend." Unter französischer Besatzung wurde das Gebäude dann erstmals zum Gottesdienst genutzt. Erst am 27. November 2010 wurde die Illenauer Kapelle umbenannt und trägt seitdem ihren gegenwärtigen Titel Jugendkirche. Seitdem wurde das Gebäude Schritt für Schritt erneuert. Den Anfang machte 2011 die neue Glocke, 2012 folgten eine zeitgemäße Licht- und Tonanlage sowie ein neuer Altar. Während dem Kircheninneren – 50 Besucher fasst das Gebäude – bereits einen modernen Anstrich verpasst wurde, hinkte die Fassade jahrelang deutlich hinterher. Doch diesem Umstand soll nun Abhilfe geschaffen werden, denn durch eine Spende in Höhe von 15.000 Euro seitens der Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg/Ortenau und der fest zugesagten Eigenleistung von Pfarrer Krabbe und Helfern wird die Illenauer Jugendkirche schon bald auch nach außen mit der Pracht und Ausstrahlung Ihrer inneren Werte erscheinen.
Die Farbgebung soll dabei den umliegenden Gebäuden der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt angepasst, die Fassade in gebranntem Ocker, der Sockel grau und die Dachuntersicht crèmeweiß gestrichen werden. Im Anschluss an die Malerarbeiten sollen dann Angebote zur Renovierung der Fenster seitens des Fachgebietes Hochbau der Stadtverwaltung eingeholt werden. Einige Renovierungsarbeiten, wie das Schleifen und Vorgrundieren der Dachuntersichten, wurden von Krabbe und seinen Helfern bereits bewältigt. Nach den Osterferien werden Jugendliche der Gemeinde das Abkleben von zu schützenden Bauteilen sowie das Streichen der Dachuntersichten und der Fassade übernehmen. Angeleitet werden diese von Jürgen Doninger, Mitarbeiter des städtischen Bauhofs.
Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Ortenau/Offenburg, Direktor Karl Bähr, erklärte zur Spende: „Eigentlich ist sie nicht für das Gebäude, sondern für das, was darin passiert.“ Im Mittelpunkt steht dabei für Bähr vor allem die Förderung der Jugend.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen