Tivoli in Achern
Kino-Macher haben ein gutes Näschen

Der Vorstandsvorsitzende Hans-Joachim Fischer (l.) und Vorstandsmitglied Thomas Mäntele in „ihrem“ Kino. 
  • Der Vorstandsvorsitzende Hans-Joachim Fischer (l.) und Vorstandsmitglied Thomas Mäntele in „ihrem“ Kino. 
  • Foto: Jürgen Tille-Koch
  • hochgeladen von Sebastian Thomas

Achern (jtk). Im nächsten Jahr steht für Achern ein 100-jähriges Jubiläum an. Im Jahr 1920 wurde dort der erste Film in einem Kino gezeigt – eine Tradition, die 1998 wieder aufgenommen und im Tivoli im vergangenen Jahr neu belebt wurde.

Projekt wird gut angenommen

„Wir hätten nicht gedacht, dass unser Projekt vom Publikum so gut angenommen wird“, sagt Hans-Joachim Fischer mit Blick auf das mutige Kino-Projekt, das im September startete. Der Vorsitzende des Vereins Kommunales Kino Tivoli-Filmtheater Achern ergänzt: „Wir haben überhaupt nicht gewusst, wohin die Reise geht.“ Der Verein mit seinen fast dreißig ehrenamtlich tätigen Mitgliedern kann heute eine mehr als positive Bilanz ziehen.

Die seitdem fast 9.000 Besucher des Filmprogramms, der Live-Konzerte und der Kleinkunstveranstaltungen im Spielsaal in der Ratskellerstraße zeigen deutlich, dass es im ländlichen Raum mit dem Zentrum Achern ein Publikum gibt, das ohne Blockbuster und Actionfilme auskommt.

Kino-Macher beweisen guten Riecher

„Wir wollen dem Publikum Angebote machen, von denen wir glauben, dass sie ankommen. Mitunter haben wir schon einen richtigen Riecher. Das war zum Beispiel so mit dem Film 'Heavy Trip' über eine finnische Heavy-Metal-Gruppe – ein voller Erfolg“, erwähnt Thomas Mäntele vom Vereinsvorstand.

Dabei finden sozial orientierte Filme mit den Themen Inklusion, Obdachlose, psychische Probleme und viele andere immer ihren Platz. Zu ausverkauften Veranstaltungen gehörten die Filme „Der Junge muss an die frische Luft“ über Hape Kerkeling, „Astrid“ über das Leben von Astrid Lindgren und „Bohemian Rhapsody“ über die Geschichte der Band „Queen“.

neuer Projektor mit neuem Soundsystem

Die Ausstrahlung des Films noch vor seinem Oskar-Erfolg beweist den Riecher des fünfköpfigen Auswahlteams. Im Gegensatz zu den bekannten kommerziellen Kinos hat das Tivoli nur einen Bühnenraum mit der Konsequenz, dass gute Filme oft erst später angeboten werden.

Mit der Anschaffung eines neuen Projektors mit dem Dolby Surround System 7.1 befindet sich das Tivoli auf Augenhöhe mit zeitgemäßer Technik. Eine Programmübersicht zu den aktuell laufenden Filmen gibt es unter www.tivoli-achern.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen