Neuregelung in Achern
Stadtverwaltung weist Kritik zurück

Achern (st). „Radfahrern und Fußgängern den Schutz von Leben und Gesundheit zu verweigern, nur weil deshalb einzelner Autofahrer ein paar Meter weiter fahren müssen, ist unverantwortlich“, weist die Stadtverwaltung die Kritik von CDU-Stadträtin Rosa Karcher an der neuen Einbahnstraßenregelung in der Johannesstraße zurück. „Den Interessen von Autofahrern immer und überall Vorfahrt zu geben ist nicht zeitgemäß.“

Neuregelung kann nicht warten

Eine Neuregelung könne nicht bis zur Bebauung des Areals Lott warten, weil die aktuelle Verkehrssituation die Radfahrer und vor allem Fußgänger einer erhöhten Gefahr aussetzt. Die Straßenverkehrsbehörde habe diesbezüglich von den schwächsten der Verkehrsteilnehmer vielfach besorgniserregende Rückmeldungen erhalten. Zugeparkte Gehwege oder ein Ausweichen von Autos beim Begegnungsverkehr auf den Gehweg seien die Regel gewesen. Die Straßenverkehrsbehörde habe über längere Zeit die Situation beobachtet und dann sachgerecht und nach sorgfältiger Abwägung entschieden. Die jetzige Einbahnstraßenregelung für eine Strecke von 100 Meter mache es möglich, dass einseitig geparkt werden könne, der Gehweg frei bleibt und mangels Begegnungsverkehr jetzt auch nicht mehr „überfahren“ werde. Von einem Schnellschuss zu reden sei absurd. Man könne nicht abwarten, bis Menschen zu Schaden kommen.

Interessenabwägung

Letztendlich musste die Straßenverkehrsbehörde entscheiden, ob sie Leben und Gesundheit von Fußgängern - insbesondere (Eltern mit) Kinder und älteren und gehbehinderten Verkehrsteilnehmern - den Vorrang gibt oder der Bequemlichkeit von Autofahrern. Mit der getroffenen Regelung wird von Autofahrern unter Umständen ein minimaler Umweg verlangt. "Ist es wirklich ein Problem, wenn dadurch die Gesundheit eines Kindes oder älteren Menschen geschützt werde", fragt die Straßenverkehrsbehörde nach den richtigen Prioritäten, fragt die Stadt Achern in einer Pressemitteilung. Die Straßenverkehrsbehörde müsse abwägen, welche Interessen Vorrang haben und das habe sie pflichtgemäß getan.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.