Tag der offenen Tür in Stetten am kalten Markt
60 Jahre Artilleriebataillon 295

8Bilder

Für viele, ehemalige Ortenauer Wehrdienstleistende, war die Albkaserne in Stetten am kalten Markt in den vergangenen Jahrzehnten für 18, 15 oder 12 Monate ihre „Heimat“ auf Zeit.
Der Wehrdienst, der einen erheblichen Einschnitt in das Leben der jungen Männer bedeutete, wurde mehr oder weniger begeistert absolviert.
Doch nach Ende der Dienstzeit und mit etwas Abstand zu dieser, erinnern sich allerdings die meisten an das Positiv erlebte.

Stetten, wo einer Sage nach angeblich mitten im Juni eine Geiß auf dem Marktplatz erfroren sein soll, ist mit dem Truppenübungsplatz Heuberg, dem Lager Heuberg und der Albkaserne überregional bekannt.
Auch französische Truppenteile waren dort einst lange, wie in Offenburg, stationiert.

Am Samstag den 29. September veranstaltete das ArtBtl. 295 bei einer wunderbaren Wetterlage, von 12.00 bis 18.00 Uhr seinen Tag der offenen Tür. Den zahlreichen Besuchern aus nah und fern, bot sich die Gelegenheit an, einen Rundgang durch die Albkaserne zu machen und natürlich den Truppenteil, kennenzulernen.

Das dort seit 2016 stationierte Artilleriebataillon 295, das zur Deutsch-Französischen Brigade gehört, feierte an diesem „Tag der offenen Tür“
sein  60-jähriges Bestehen. Das Bataillon wurde 1958 in Münsingen aufgestellt und war von 1959 bis 2016 in Immendingen stationiert. Es gehört somit zu den  ältesten Bataillonen der Bundeswehr.

Ein Höhepunkt war der in den Abendstunden durchgeführte „Große Zapfenstreich.“

Wenn man schon am Standort Stetten verweilt, sollte man sich die „Militärgeschichtliche Sammlung der Bundeswehr“ nicht entgehen lassen. Diese wurde ebenfalls von vielen Besuchern besichtigt.

Diese Sammlung befindet sich im Gebäude der „ehemaligen kaiserlichen Offiziersspeiseanstalt“ im Lager Heuberg.

Die Ausstellung zeigt mit diversen Exponaten die über 100 jährige Militärgeschichte in Stetten. Von der Kaiserzeit bis zur Bundeswehr dargestellt.

Unter anderem wird auch eine Replik des Raketenflugzeugs, der Bachem BA 349 A "Natter-M23" in Originalgröße präsentiert.

Information übers Internet unter: www.streitkraeftebasis.de/mgs-stetten


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen