Der neue Fünfer ist zurzeit noch ein falscher Fuffziger

Jochen K. aus Berlin hatte beim Heimatbesuch in Kippenheim kein Glück am bevorzugten Zigarettenautomaten.
2Bilder
  • Jochen K. aus Berlin hatte beim Heimatbesuch in Kippenheim kein Glück am bevorzugten Zigarettenautomaten.
  • Foto: mgs
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Ortenau. Gut sieht er aus und besticht durch sein geliftetes Äußeres: Seit Anfang Mai ist der neue
Fünf-Euro-Schein im Umlauf. Den Fälschern soll er das Leben schwer
machen. Aber nicht nur für die Blütenfabrikanten stellt der neue Fünfer
ein Problem dar, auch die Software diverser Automaten kommt mit den
frischen Banknoten nicht klar. Grund genug für einen Test an fünf
Automaten in der Ortenau.

Schon die Beschaffung der fünf Scheine verläuft nicht ohne Hindernis. Der Geldwechsler in der Bank des Vertrauens gibt die neuen Modelle nur widerwillig aus. Der erste
Testautomat soll ein Päckchen Zigaretten auswerfen. Mit Jochen K., der
zum Heimatbesuch nach Kippenheim gekommen ist, geht es zum
Zigarettenautomaten des Vertrauens. Dieser nimmt normalerweise auch
zerknitterte Scheine. Nicht so beim neuen Fünfer. Gleich zwei Exemplare
weist der „Zigarettenspender“ ab.

Was in diesem Fall den Gesundheitsminister erfreut, ist im Fall des Parkscheinautomaten in der
Oberkircher Tiefgarage eher ärgerlich. Auch hier spuckt das Gerät den
angebotenen Schein wieder aus. Die Stadtwerke Oberkirch wollen sich aber
des Problems annehmen. Zeitnah soll man also auch dort mit dem neuen
Fünf-Euro-Schein zahlen können. Der Versuch, aus dem Schein bare Münze
zu machen, scheitert ebenfalls. In einem Spielcasino in Kehl gelingt es
nicht, den Schein wechseln zu lassen. „Es ist leider nicht möglich“,
sagt die freundliche Dame an der Theke. Dabei ist völlig offen, wann der
Automat den Schein annehmen wird. „Ich kann Ihnen das Geld so wechseln“, bietet sie an.

Der Geldwechselautomat an einer Waschanlage in Offenburg ist defekt. Das wöchentliche Großreinemachen am Auto wird schließlich durch den neuen Fünf-Euro-Schein aber dennoch
nicht in Frage gestellt. Der Automat für Wertmarken bei einem weiteren
Waschpark in Offenburg hatte keine Schwierigkeiten, den Schein zu
akzeptieren. Ruckzuck wurde er eingezogen, und der Kunde kann wählen, ob
er Wertmarken für den ganzen Betrag oder nur für einen Teil der Summe haben möchte.

Zuletzt dann noch der Versuch an zwei Ticketautomaten der Bahn. Sowohl in Kehl als auch in Hausach konnten zwei Fahrkarten gelöst werden. Hier hatten wir Glück, denn einige
Bahnfahrer hatten anderes zu berichten. Dies wiederum soll am Alter der
Geräte liegen. Während die neuen Automaten keine Probleme hätten mit den
neuen Scheinen, verweigerten ältere Modelle die Annahme.

Fazit unseres Tests: Zigaretten holen, Geld wechseln und Parken klappt noch
nicht, einem sauberen Auto und einer Bahnfahrt steht der neue Fünfer
hingegen nicht im Weg.

Autor: mgs/red

Jochen K. aus Berlin hatte beim Heimatbesuch in Kippenheim kein Glück am bevorzugten Zigarettenautomaten.
Die neue Fünf-Euro-Banknote stellt derzeit noch einige Automaten auf die Probe.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen