Alles zum Thema Fastnacht

Beiträge zum Thema Fastnacht

Panorama
Auch mit 65 Jahren ist der Ruhestand für den Haslacher Holzschnitzer Hubert Schultis absolut noch kein Thema.

Holzschnitzer Hubert Schultis
Haslacher fertigte schon über 4.300 Masken

Haslach. Hubert Schultis kann sich so viele Schnitzer erlauben, wie er will – für ihn geht die Sache immer gut aus. "Ich bin Holzschnitzer aus Leidenschaft", sagt der 65-Jährige lachend, "und ich werde für meine Schnitzer sogar gut bezahlt." Ruhestand ist für ihn absolut kein Thema. Der Haslacher bearbeitet zwar viel Holz mit seinen Schnitz-Eisen – bei Schreinern heißen sie Stechbeitel –, doch längst nicht jedes. "Bei mir kommt nur heimische Linde unters Messer", versichert Hubert Schultis...

  • Haslach
  • 07.10.18
  • 27× gelesen
Panorama

Im Grunde...
Politik als Possenspiel

...ist am Aschermittwoch alles vorbei, zumindest ist die fünfte Jahreszeit vorüber. Die Narren packen ihre Masken und Kostüme ein bis zum nächsten Jahr. Reichlich Stoff für Rosenmontagszüge und Büttenreden lieferten ihnen die Politiker dieses Jahr. So schnell wie Ämter verteilt wurden, wurden sie in Frage gestellt und auch wieder aufgegeben. Die armen Narren, die auf den Fastnachtsveranstaltungen im Land mit ihren Witzen die hohe Politik aufs Korn nehmen wollten, hatten angesichts der...

  • Kehl
  • 13.02.18
  • 29× gelesen
Lokales
Fröhlich und ohne Vorkommnisse, wie hier bei den Ortenauer Narrentagen in Willstätt, verlief die Fastnacht in der Ortenau.

Alkoholisierte Jugendliche sind ein Problem
Fastnacht in der Ortenau verlief überwiegend friedlich

Ortenau (gro). Obwohl die Fastnacht dieses Jahr ausgesprochen kurz war, fehlte es in der Ortenau nicht an Großereignissen: Sowohl die Ortenauer Narrentage des Ortenauer Narrenbundes (ONB) als auch das Landschaftstreffen des Verbandes Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN) fanden hier statt. "In der Ortenau wurde die Fastnacht ganz überwiegend närrisch, ausgelassen und friedlich gefeiert", stellt Patrick Bergmann, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Offenburg, rückblickend fest. "Die...

  • Ortenau
  • 13.02.18
  • 98× gelesen
  •  1
Polizei

Zeugen gesucht
Mutmaßlicher sexueller Übergriff bei Narrentreffen

Biberach. Die Beamten der Kriminalpolizei sind nach einem mutmaßlich sexuellen Übergriff am Rande des Narrentreffens am frühen Samstagabend auf der Suche nach möglichen Zeugen des Vorfalls. Nach ersten Ermittlungen dürfte eine Jugendliche zwischen 20.15 Uhr und 21 Uhr unweit des Rathauses Opfer eines Übergriffes zweier noch unbekannter junge Männer geworden sein. Hierbei sollen zwei als Bären mit auffällig hellblauem Fell verkleidete Unbekannte die junge Frau mit aus dem Zelt genommen...

  • Biberach
  • 12.02.18
  • 1.431× gelesen
Freizeit & Genuss
Mit Bohnensuppe und anderen heißen Eintopfgerichten halten sich Narren ab dem Schmutzigen Donnerstag fit.

Bohnen- oder Bollensuppe?
Heißes und Deftiges erfreut das närrische Genießerherz

Ortenau (gro). Wenn am Donnerstag die fünfte Jahreszeit in der Ortenau in die heiße Phase geht, dann gibt es für die Narren nur eines, um sich zu stärken: eine heiße Suppe. Denn die bildet eine gute Unterlage für jedwedes närrisches Treiben, sie sorgt aber auch – gerade bei der Straßenfastnacht – für Wärme: an den Händen und von innen. In Offenburg und Umgebung gibt es nur eine Wahl, was Hexen und Spättle zu sich nehmen: Bohnensuppe. Kein Wunder, dass das Oberzentrum in der närrischen Zeit...

  • Ortenau
  • 02.02.18
  • 91× gelesen
  •  1
Lokales
Der neue Zunft- und Hexenmeister Sven Schaller (links) mit Zunftrat Axel Micelli im neuen Zunftratkittel
2 Bilder

Programme der Hexen- und der Althistorischen Narrenzunft beginnen Samstag
Traditionelle, gepflegte und urige Offenburger Fastnacht

Offenburg (uk/rek). Bis zur Strohhexenverbrennung der Hexenzunft und der Geldbeutelwäsche der Althistorischen Narrenzunft am 13. Februar sind die beiden Offenburger Zünfte in der kurzen Fastnacht-Session sehr umtriebig. Neben den eigenen Veranstaltungen steht auch die Teilnahme bei Narrentreffen und Umzügen auf dem Fasentskalender. Höhepunkte der Hexen sind die beiden Kuchiobende Anfang Februar, der Hexenball in der Abtsberghalle am Schmutzigen Donnerstag und zwei Tage später der Kappeobend...

  • Offenburg
  • 09.01.18
  • 98× gelesen
Lokales
Zu viel Alkohol kann bei der "Fasend" Probleme bereiten.

Security an Fastnacht
Vereine müssen für Sicherheit sorgen

Ortenau (dja). Mit dem 6. Januar startet auch im Ortenaukreis wieder die Zeit der fastnachtlichen Aktivitäten. Die Vereine laden zu zahlreichen Veranstaltungen ein. Ob in der Festhalle oder im Gasthaus, beim fastnachtlichen Programm oder ausgelassenen "Schwofen", oder draußen in der "Freßgass" und beim Umzug – die närrische Zeit stellt die Veranstalter zunehmend vor immer größere Herausforderungen und steigende Kosten. Das betrifft nicht nur erweiterte Hygienevorschriften oder Verkehrskonzepte....

  • Ortenau
  • 06.01.18
  • 150× gelesen
Lokales
Beste Stimmung herrschte am Freitagabend.

Fasent-Auftakt
"Kuchiobend" der Offenburger Hexen

Offenburg (st). Die Offenburger Hexenzunft ist mit ihrem ersten "Kuchiobend" in die kurze Fasentkampagne gestartet. Nimmt man den Erfolg dieses Abends zum Maßstab dessen, was die Besucher der folgenden "Obende" am 2. und 3. Februar zu erwarten haben, ist gute Unterhaltung geboten.„Es war einmal…“, so das Motto dieser „Märchenstunde im Offenburger Schilderwald“, an der auch die von Zunft- und Hexenmeister Sven Schaller (rechts) vorgestellten neuen Hansele und Büttel Anteil hatten und mit der...

  • Offenburg
  • 06.01.18
  • 208× gelesen
Lokales
St.-Martins-Tag oder doch schon Fastnachtsbeginn?

Wie wichtig ist 11. 11. für Ortenauer Narren?
Fasent beginnt erst am Dreikönigstag

Ortenau (djä). Kann eine Zahl närrisch sein? Wenn es um die Fastnacht geht, wird wohl kein Narr daran zweifeln, dass dies auf die Elf zutrifft. Wie steht es aber mit dem Schnapszahlendatum 11. 11.? Ändert sich ab diesem Zeitpunkt etwas für die hiesigen Narrenverbände, die Zünfte oder den einzelnen Narren? Die Nachfrage bei drei großen Narrenverbänden in der Region ergibt ein klares Bild. "Das ist Tradition im rheinischen Karneval. Die schwäbisch-alemannische Fastnacht beginnt am 6. Januar",...

  • Ortenau
  • 30.10.17
  • 110× gelesen
Lokales
Das Urteil ist gefällt, der Scharfrichter verbrennt die Fastnacht.

Die alte Fastnacht kommt keineswegs mit Verspätung daher
Am Aschermittwoch ist nicht wirklich überall alles vorbei

Hornberg-Reichenbach (cao). "Sie kommt daher wie die alte Fastnacht" – die Fastnacht ist am Aschermittwoch vorbei, sie ist verbrannt oder der Narro begraben. Und doch wird die alte Fastnacht mit der Bauernfastnacht noch mancherorts gefeiert. So auch in der "Krone" in Hornberg-Reichenbach. Dort, im Unterwirtshäusle, ist bei der "Burefasent" am Samstag nach Aschermittwoch wieder Stimmung bis in die frühen Morgenstunden des Sonntags angesagt. Die "Bureknelle" nehmen da besonders gern das...

  • 01.03.17
  • 43× gelesen
  •  1
Freizeit & Genuss
Sauer macht lustig und hilft gegen den Kater.

Der Meeresfisch ist gesund und passt perfekt in die Fastenzeit
Das Heringsessen ist das Beste am Aschermittwoch

Ob alemannische Fasent oder rheinischer Karneval – wenn die tollen Tage vorbei sind, essen die Narren am liebsten einen Hering, das hat Tradition. Dabei sind die Geschmäcker unterschiedlich: Die einen lieben sie sauer eingelegt, die anderen ziehen die klassischen Salzheringe vor. Am Aschermittwoch wird auf jeden Fall der Kater mit diesem Speisefisch bekämpft. Die wahrscheinlich ältere Variante, der Fastnacht Abschwur zu leisten, waren die Salzheringe. Sie werden schon an Bord des...

  • Offenburg
  • 27.02.17
  • 51× gelesen
Lokales
Am Samstag war das "Freie Montenegro" noch am Boden – heute schwebt es über dem Käfersberger Talkessel zwischen Fessenbach und Ortenberg.
3 Bilder

300 Helfer bauen an zwei Tagen das Fasnachtspektakel auf
Käfersberger Gemeinschaft erschafft Freies Montenegro

Ortenberg-Käfersberg (rek). Es hämmert von weitem und wird lauter, je näher man dem Talkessel im Rebland kommt. In Käfersberg herrscht am Samstagvormittag rege Betriebsamkeit. Auf den wenigen hundert Metern der Ortsdurchfahrt hängen die Bändele, Buden entstehen, Garagen und Scheunen werden umgestaltet, Menschen auf Leitern schmücken die Straßen und bringen die technischen Notwendigkeiten für die heutige Großveranstaltung an: Das "Freie Montenegro" lädt zu einer der größten Veranstaltungen der...

  • Ausgabe Offenburg
  • 27.02.17
  • 39× gelesen
Panorama
Im Moment ist bei Lothar Killig alles auf die Fastnacht ausgerichtet, doch bald zieht er wieder seine Sportsachen an und läuft Marathon.

Früher war Lothar Killig gar nicht so närrisch eingestellt
Vollblutnarr mit großem Läuferherz

Oberharmersbach. Ein großer Erfolg: 5.000 Hästräger kamen ins beschauliche Oberharmersbach, fast doppelt so viele, wie der Ort Einwohner hat. Mittendrin: Zunftmeister Lothar Killig, der mit den Mitgliedern der Bärenzunft das 44-jährige Bestehen feierte. "Früher war ich gar nicht so närrisch eingestellt", bekennt der gebürtige Oberharmersbacher. Heute könnte er es sich ohne Bär, Schindelmocher und Stein-Teufel, die Figuren der Bärenzunft, nur noch sehr schwer vorstellen. "Meine...

  • Offenburg
  • 17.02.17
  • 16× gelesen
Lokales
Fred Neye (von links) sagte zum Gruß an die Narrenzunft Schärmies aus Mietersheim mit Ehren-Oberzunftmeister Rainhard Schmidt und Oberzunftmeister Ralf Burgmeier, die mit einer gut 30 Personen starken Gruppe kamen, einen Spruch auf.
3 Bilder

Lahrer Zünfte auf Tour durch die Stadt – Guggenmusik spielt auf
Kurzweilige Narrenparade im Gewölbekeller

Lahr. Wie es guter Brauch ist, ziehen am Freitag die Lahrer Narren durch die Stadt und besuchen Firmen, Gönner und Freunde. Der Gewölbekeller der Geschäftsstelle von Stadtanzeiger und Der Guller in Lahr war dafür wieder geöffnet. Angemeldet hatten sich die Narrenzunft Schärmies Mietersheim, die Burgheimer Eiszäpfle Hexen Lahr und die Lahrer Narrenzunft. Die Guggenmusik Schärmies Dudler sorgte für flotte Rhythmen und so gab es dank der drei Besuchergruppen einen kurzweiligen...

  • Lahr
  • 15.02.17
  • 70× gelesen
Lokales
Ein Eintopf sättigt und wärmt von innen – einfach perfekt für die närrischen Tage.

Traditionelle Eintöpfe zu Fastnacht: Bohnensuppe ist für die Narren in der Ortenau ein Muss
Wenn Bohnen, Erbsen und Linsen in den Topf kommen

Die Bohnensuppe gehört zur alemannischen Fastnacht wie die Häs. Ab dem Schmutzigen Donnerstag wird das nahrhafte Gericht bis zum Fastnachtsdienstag angeboten, oft bei der traditionellen Straßenfastnacht, deren Auftakt übrigens auch an diesem Tag ist. Wenn von Bohnensuppe die Rede ist, dann ist aber meist die Variante aus Bohnenkernen und nicht die aus frischen grünen Bohnen gemeint. Am besten schmeckt Bohnensuppe, wenn sie aus der „Gulaschkanone“ kommt. Keiner weiß warum, aber je...

  • 15.02.17
  • 286× gelesen
  •  1
Lokales
Post von der Polizei: Mit amtlichen Aufenthaltsverboten hält die Polizei Emmendingen bekannte Störer von Fasnachtsveranstaltungen fern.

Aufenthaltsverbot für Randalierer ist Ausnahme
Nur Lahrer Polizeirevier nutzt für Fasnachtsveranstaltungen den Platzverweis

Ortenau. Nicht nur für gewalttätige Männer gegen ihre Ehefrauen gibt es einen Platzverweis. Dieses Instrument eines amtlichen Aufenthaltsverbots nutzt im Bereich Emmendingen die Waldkircher Polizei ebenfalls, um unliebsame Störer und gewaltbereite Spielverderber während der Fastnacht von Veranstaltungen fernzuhalten. Im Vorfeld wurden alle Namen derjenigen zusammengetragen, die in jüngster Zeit bei ähnlichen Veranstaltungen übermäßig negativ aufgefallen sind. Wer also beispielsweise...

  • Ausgabe Lahr
  • 14.02.17
  • 8× gelesen
Lokales

Närrische Schulfibel sorgt weiter für erhitzte Gemüter

Ortenau. Die Schulfibel des Ortenauer Narrenbundes (ONB) wird von der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN) heftig kritisiert (wir berichteten über deren Vorstellung). In einer siebenseitigen Presseinformation bekräftigt die VSAN nun ihre Vorwürfe. „Uns geht es hier nicht darum, ein ‚Sommertheater‘ einzuleiten oder frei nach dem Spruch ‚nichts ist ernster als die Fastnacht‘ zu agieren. Es geht der Vereinigung um erhebliche Rechteverletzung durch unautorisierte...

  • 08.02.17
  • 7× gelesen
Lokales
„Ewig alt und ewig jung“ – auf diesen Nenner bringen die Ortenauer Narren ihre Fastnacht.

Ortenauer Narrentag 2014 in Lahr und live im SWR Fernsehen

„Ewig alt und ewig jung“ – auf diesen Nenner bringen die Ortenauer Narren ihre Fastnacht. So lautet auch das Motto des Narrentreffens in Lahr im Schwarzwald. Die Lahrer Laubenhexen und der Ortenauer Narrenbund (ONB) haben gerufen, und weit über 6000 Masken- und Hästräger von 58 Zünften des ONB sowie eine vielköpfige Abordnung des „Helvetischen Fastnachts-Ringes“ aus der Schweiz werden in Lahr erwartet. Beim großen Umzug ziehen drei Stunden lang Kuppenheimer Knöpfle, Bühler Hexen,...

  • Ausgabe Lahr
  • 08.02.17
  • 32× gelesen
Lokales
Irene Komann, Eddys Kinderland in Offenburg

Top Gun und Spiderman

Was trägt der Narr von heute? Wir fragten nach bei Irene Komann, die seit vielen Jahren in Eddys Kinderland in Offenburg für den Bereich Fastnachtskostüme zuständig ist und für jeden das passende Last-Minute-Outfit parat hat. Welche Trends gibt es in diesem Jahr in Sachen Fastnachtskostüme? Besonders beliebt sind Ganzkörpertierkostüme, etwa Bären, Tiger oder Löwen. Auch Flower Power ist wie immer angesagt. In diesem Jahr gehören auch Top-Gun-Outfits, Piraten und Schlümpfe zu den...

  • Ausgabe Offenburg
  • 07.02.17
  • 27× gelesen
Lokales
Silvia Boschert und Matthias Drescher im Narrenpalais

Ortenauer Narrenbund will raus der Krise

Kehl-Sundheim. Der Ortenauer Narrenbund (ONB) hat einige Baustellen. In der Jahreshauptversammlung machte sich das Präsidium daran, die Probleme offen zu benennen und zu lösen. Nachdem Rainer Domfeld, Präsident des ONB, im Mai plötzlich von seinem Amt zurückgetreten war, wurde jetzt ein Interimspräsident gewählt. Die reguläre Amtszeit dauert bis 2016. Einzige Kandidatin war Silvia Boschert, langjährige Vorsitzende des Jugendausschusses und bei Narrhalla Nelram in Kehl beheimatet. Doch...

  • Ausgabe Kehl
  • 07.02.17
  • 118× gelesen
Lokales
Silvia Boschert und Matthias Drescher im Narrenpalais.

Ortenauer Narrenbund will raus der Krise

Kehl-Sundheim. Der Ortenauer Narrenbund (ONB) hat einige Baustellen. In der Jahreshauptversammlung machte sich das Präsidium daran, die Probleme offen zu benennen und zu lösen. Nachdem Rainer Domfeld, Präsident des ONB, im Mai plötzlich von seinem Amt zurückgetreten war, wurde jetzt ein Interimspräsident gewählt. Die reguläre Amtszeit dauert bis 2016. Einzige Kandidatin war Silvia Boschert, langjährige Vorsitzende des Jugendausschusses und bei Narrhalla Nelram in Kehl beheimatet. Doch...

  • Ausgabe Kehl
  • 07.02.17
  • 45× gelesen
Lokales
Was macht die Narren in der fünften Jahreszeit satt? Natürlich Berliner und Krapfen.

Frisch aus der Pfanne schmeckt es am besten

Die letzte Gelegenheit noch einmal zu schlemmen bevor die Fastenzeit beginnt, ist die Fastnacht. Kein Wunder, dass zu dieser Jahreszeit eines der fett- und kalorienreichste Gebäck Saison hat. Das sogenannte Fett- oder Schmalzgebackene sorgt dafür, dass die Narren genug „Brennstoff“ für ihr ausgelassenes Treiben haben. Schon der Name des Schmutzigen Donnerstag spiegelt diese Tradition wider. Denn „Schmutzig“ bedeutet hier nicht dreckig, sondern fettig. In früheren Zeiten wurde an...

  • 07.02.17
  • 41× gelesen
Lokales
So friedlich, wie hier in Fischerbach, feierten die Narren meist im Bereich des Polizeipräsidiums Offenburg.

Polizeipräsidium Offenburg zieht positive Bilanz – Sicherheitskonzept ging auf
Wenn es Streit gab, war meist Alkohol im Spiel

Ortenau. Die Polizei zieht ein überwiegend positives Fazit der diesjährigen Fastnachtszeit – obwohl es nach den Ereignissen in der Silvesternacht in Köln so manche Bedenken zum Auftakt der närrischen Tage gegeben hatte. Die Polizei hatte mit den Veranstaltern auf breiter Basis vorgesorgt: Wie im Vorjahr wurden schon im Vorfeld, aber auch nach den Veranstaltungen vermehrt Kontrollstellen eingerichtet, bei denen das Augenmerk hauptsächlich auf das Führen von Kraftfahrzeugen unter...

  • 31.01.17
  • 16× gelesen
Lokales
Bisher ging es ruhig zu während der fünften Jahreszeit – die heiße Phase beginnt allerdings erst.

Weniger Alkohol, dafür mehr das Brauchtum genießen

Ortenau. Die Fastnachtskampagne 2015 ist kurz und heftig. Auch wenn schon einige Großveranstaltungen über die Bühne gegangen sind – so fand am Sonntag etwa der große Jubiläumsumzug in Oberkirch statt –, die heiße Phase beginnt am morgigen Schmutzigen Donnerstag. „Bisher zieht die Polizei ein positives Resümee“, stellt Alexander Welle, Pressestelle des Polizeipräsidiums Offenburg, fest. „Die Sicherheitskonzepte greifen, allerdings ist die Präsenz der Polizei erforderlich.“...

  • 26.01.17
  • 14× gelesen
  •  1
  • 1
  • 2