"Flashpoint" an B28
476 Personen und 371 Fahrzeuge kontrolliert

Kehl (st). Mehr als 70 Beamte von Bundespolizei, Landespolizei, Zoll sowie Gendarmerie und französischer Grenzpolizei waren Donnerstagnachmittag ab 16 Uhr bei der mehrstündigen Kontrollaktion "Flashpoint" unter der Federführung der Bundespolizeiinspektion Offenburg im Einsatz. Unterstützt wurde die Aktion auf einem Parkplatz der B28 bei Kehl zudem von Beamten der Bundesbereitschaftspolizei aus Sankt Augustin in Nordrhein-Westfalen, der Fliegerstaffel aus Oberschleißheim sowie der deutsch-französischen Einsatzeinheit der Gendarmerie. Bei der Kontrollaktion wurden insgesamt 476 Personen und 371 Fahrzeuge überprüft.

Im Ergebnis konnten die Einsatzkräfte eine Vielzahl an Feststellungen tätigen. Hervorzuheben ist hierbei die Festnahme eines 42-jährigen ungarischen Staatsangehörigen. Er wurde wegen Erschleichen von Leistungen per Haftbefehl gesucht. Da er die fällige Geldstrafe bezahlte, konnte er eine 15-tägige Haftstrafe abwenden.

Bei insgesamt vier Verstößen gegen das Waffengesetz wurden unter anderem verbotene Einhandmesser sowie ein Schlagring sichergestellt. Ein Fahrzeugführer muss mit einer Anzeige wegen einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen. Bei ihm wurde eine geringe Menge Cannabis aufgefunden.

Bei vier Personen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Mit 14 Fällen, in denen Hinweise auf mögliche Verstöße gegen das Mindestlohngesetz sowie Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt erlangt werden konnten, beschäftigt sich nun der Zoll.

Die Schwerpunkte der gemeinsamen Kontrollaktion lagen auf der Bekämpfung der illegalen Migration, der Eigentums-, Rauschgift- und Waffenkriminalität.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.