Mitarbeiter stellt Verdächtige
Mutmaßliche Tankbetrüger geschnappt

Kehl. Dem beherzten Eingreifen eines Tankstellenmitarbeiters ist es zu verdanken, dass ein mutmaßlich versuchter Tankbetrug am frühen Donnerstag in der Straßburger Straße vereitelt werden konnte.

Dem Angestellten ist kurz nach Mitternacht das verdächtige Verhalten zweier Männer beim Betanken ihres Opel und dreier Kanister ins Auge gestochen. Seinem Instinkt folgend sprach der Zeuge das Duo an, worauf der noch auf dem Fahrersitz befindliche Mann langsam anfuhr, dann aber aus dem Wagen ausstieg und ohne die Tankschuld von rund 150 Euro zu begleichen das Weite suchte. Sein 32 Jahre alter Komplize konnte von dem Mitarbeiter bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Beamten des Polizeireviers Kehl festgehalten werden.

Bei einer umgehend eingeleiteten Fahndung nach dem Flüchtigen ging einer weiteren Streifenbesatzung unweit des Parkplatzes der Fachhochschule ein Verdächtiger ins Netz. Es handelte sich hierbei um einen 24-Jährigen. Weitere Überprüfungen an dem Opel Vectra führten zu den Feststellungen, dass die daran angebrachten französischen Kennzeichen für ein anderes Fahrzeug ausgegeben waren und somit das Auto in Deutschland keine Zulassung besaß. Ferner steht im Raum, dass die beiden vorläufig Festgenommenen keine gültige Fahrerlaubnis besitzen und beide nach bisherigen Erkenntnissen den Opel abwechselnd gelenkt haben.

Die aus Frankreich stammenden Verdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Ihnen stehen nun Ermittlungen wegen Betrugs, Missbrauchs von Kennzeichen, Urkundenfälschung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Ausländergesetz ins Haus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen