Feuerwehreinsatz
Brand in einem Mehrfamilienhaus

Einsatzkräfte der Feuerwehr bekämpfen am Mittwochabend einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in Kehl.
14Bilder
  • Einsatzkräfte der Feuerwehr bekämpfen am Mittwochabend einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in Kehl.
  • Foto: Stadtverwaltung Kehl
  • hochgeladen von Sebastian Thomas

Kehl (st). Aus bislang unbekannter Ursache brach am Mittwochabend, kurz nach 21 Uhr, im Keller eines Mehrfamilienhauses Am Mittelplatz ein Brand aus. Bei Eintreffen der Polizei war das Treppenhaus bereits stark verraucht, so dass die Bewohner nicht mehr ins Freie gelangen konnten.

Über Leitern gerettet

Sie standen an den Fenstern im 1. und 2. OG. Fünf Personen, so laut einer Mitteilung der Stadt Kehl, konnte die Feuerwehr über tragbare Leitern aus dem Haus retten, zwei weitere holten Feuerwehrleute über das Treppenhaus aus dem Gebäude. Sie trugen bei der Rettungsaktion Brandfluchthauben, wie Roland Walter, der stellvertretende Kommandant der Kehler Feuerwehr, berichtete. Noch am Abend machte sich auch Oberbürgermeister Toni Vetrano ein Bild von der Lage.

Ausbruch des Feuers wohl im Keller

Ausgebrochen war der Brand wohl im Keller des Hauses, das der Städtischen Wohnbaugesellschaft gehört, wie es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung Kehl heißt. Die Feuerwehr war mit 40 Feuerwehrleuten aus den Ausrückbereichen Kernstadt/Neumühl und Auenheim präsent.

Verdacht auf Rauchgasvergiftung

Die sieben Bewohner wurden laut Polizeibericht vom Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus gebracht. Die Wohnungen sind stark verraucht und derzeit nicht bewohnbar. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Sobald die Hausbewohner das Krankenhaus verlassen können, werden sie zunächst in einem Hotel untergebracht.

Autor:

Sebastian Thomas aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.