Kandidatin der Grünen
Christine Buchheit will OB werden

Christine Buchheit

Lahr (ds). Mit Unterstützung der Grünen zieht nun auch eine Frau in den Wahlkampf: Christine Buchheit will neue Oberbürgermeisterin der Stadt Lahr werden und ist damit offizielle Bewerberin Nummer vier. Sie hat am Montagnachmittag ihre Kandidatur bekanntgegeben und betont: "Lahr wurde in den vergangenen 740 Jahren immer von Männern an der Spitze regiert. Vielleicht ist es an der Zeit, dass auch mal eine Frau die Geschicke der Stadt leitet."

Sicht von außen

Lahr biete eine ungewöhnliche Mischung aus Tradition und Moderne. "Man merkt, dass die Stadt um Zukunft ringt", so Buchheit. Vieles sei sehr gut, aber an einigen Schrauben müsse man mehr drehen. Lahr sei eine attraktive Stadt mit hoher Lebensqualität, die in den vergangenen Jahren gerade auch in ihrer wirtschaftlichen Struktur und ihrem Freizeitangebot große Sprünge gemacht habe. "Ich will Lahr beim Klimaschutz zu einer Vorzeigestadt machen, den öffentlichen Nahverkehr ausbauen und dabei auch den Bedürfnissen von Radfahrern und Fußgängern vermehrt Rechnung tragen. Ihr Anteil wird in den kommenden Jahren stark wachsen. Außerdem will ich Lahr als junge Stadt für Kinder und Jugendliche in den Blick nehmen und gerade für sie die Angebote erweitern. Denn familienfreundliche Städte sind Wohlfühlstädte und Familienfreundlichkeit ist ein echter Standortfaktor. Aber wir dürfen auch die älteren Menschen nicht vergessen und sollten mit den Veränderungen behutsam umgehen", erklärt Christine Buchheit. Ihre Sicht von außen auf die Stadt sieht die 51-Jährige als Pluspunkt: "Mein frischer Blick trägt dazu bei, die Stadt fit für die Zukunft zu machen", sagt sie.

Region des Herzens

Die gebürtige Mannheimerin ist Diplomatin und arbeitet im Auswärtigen Amt im Büro des Europaministers Michael Roth. Mit ihrem Mann und den drei Kindern lebt sie derzeit in Berlin. Der südbadische Raum sei die Region ihres Herzens. Bewusst habe sie sich für die Kommunalpolitik entschieden, die Europa- und Gemeinderatswahl habe sie in ihrem Beschluss noch bestärkt. "Es ist wichtig, sich vor Ort ums Konkrete zu kümmern", betont sie. Seit Ende April stehe sie bereits in Kontakt mit den Lahrer Grünen.

Wahlkampf

Während ihres Wahlkampfs will sie viel unterwegs sein, in der Stadt, in den Stadtteilen, auf dem Markt und auf Festen. "Ich werde jetzt erst einmal viele Hände schütteln und mich bekannt machen", so Buchheit, die ab sofort auch in Lahr wohnt, in immer wieder anderen Zimmern, um möglichst viel kennenzulernen. Den Auftakt macht die Innenstadt, aber auch in den Stadtteilen und im Lahrer Westen will die 51-Jährige probewohnen. Weitere Informationen zu Christine Buchheit gibt es unter www.christine-buchheit.de sowie auf Facebook und Instagram.
Neben Christine Buchheit treten zur Oberbürgermeisterwahl am 22. September Markus Ibert, Guido Schöneboom und Jürgen Durke an. Lukas Oßwald möchte sich noch offiziell erklären. Offizieller Beginn der Bewerbungsfrist ist am Samstag, 6. Juli.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.