Richtfest für Feuerwache West
Fertigstellung für Herbst 2022 vorgesehen

Ansprache von Oberbürgermeister Markus Ibert
3Bilder
  • Ansprache von Oberbürgermeister Markus Ibert
  • Foto: Stadt Lahr
  • hochgeladen von Daniela Santo

Lahr (st). Die Stadt Lahr, die Feuerwehr und die am Bau beteiligten Unternehmen haben gemeinsam das Richtfest für den Neubau der Feuerwache West gefeiert.

Die zweigeschossige zukünftige Feuerwache grenzt an das DHL-Frachtzentrum zwischen der Dr. Georg-Schaeffler-Straße und der Europastraße. Sie umfasst unter anderem eine Fahrzeughalle mit acht Stellplätzen, eine Atemschutzübungsanlage sowie Schulungsräume. Sie wird Heimat für die Abteilungen Hugsweier und Langenwinkel sowie für die Feuerwehrangehörigen, die in den umliegenden Betrieben arbeiten.

Neuausrichtung des Feuerwehrwesens

Der Standort befindet sich in Sichtbeziehung zur ehemaligen Feuerwache der kanadischen Berufsfeuerwehr, die bis zum Abzug der Streitkräfte im Jahr 1994 einen großen Teil der Stadt Lahr betreut hat. Heute befinden sich im umliegenden Bereich Gewerbe- und Industriebetriebe, die etwa 5.000 Menschen beschäftigen. „Diese erfolgreiche Konversion des ehemaligen Militärgeländes sowie ein erhebliches Bevölkerungswachstum haben eine Anpassung und eine nachhaltige Neuausrichtung des Feuerwehrwesens in der Stadt Lahr in den vergangenen zehn Jahren notwendig gemacht“, sagt Oberbürgermeister Markus Ibert. „Der Standort West ist das bedeutendste äußere Zeichen dieser Veränderung.“

Die neue Feuerwache wird in der Einsatztaktik eine wesentliche Rolle spielen: Die Lage im Lahrer Westen stellt sicher, dass die Feuerwehr schnell an Einsatzstellen in Hugsweier, Langenwinkel und auf den umliegenden Gewerbeflächen eintreffen kann. Nachhaltige Feuerwehrentwicklung heißt außerdem, schon jetzt in die Zukunft zu schauen, betont Ibert: „Mit weiteren Ansiedlungen und der Realisierung eines Güterverkehrsterminals ist bereits heute klar, dass der erstellte Bau an seine Grenzen stoßen würde. Deshalb ist das Gebäude so ausgeführt, dass eine Erweiterung in nördlicher Richtung ohne größere Schwierigkeiten möglich ist.“

Ausbauarbeiten ab November

Die Rohbauarbeiten am Hauptgebäude befinden sich in den letzten Zügen. Die Vergabe der nachfolgenden Gewerke – darunter Gerüstarbeiten, Fenster, Fassade, Haustechnik und Dacharbeiten – ist größtenteils abgeschlossen. Die Ausbauarbeiten beginnen voraussichtlich im November. Die Fertigstellung der Feuerwache West ist für Herbst 2022 vorgesehen.

Die Hochbaukosten liegen insgesamt, einschließlich der Baunebenkosten, bei rund 7,9 Millionen Euro. Das Land Baden-Württemberg fördert das Projekt mit einem Zuschuss für die Atemschutzübungsanlage in Höhe von 229.357 Euro sowie mit einem Zuschuss für den Neubau der Feuerwache in Höhe von 410.000 Euro.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen