Aktuelle Trends und Zahlen der Bildungsmesse
Die BIM erfreut sich großer Beliebtheit

Bei der BIM wird auch Praxis gezeigt.

Offenburg (gro). "Das zahlenmäßig sehr hohe Niveau an Ausstellern konnte mit 360 erneut gehalten werden", zeigt sich Elmar Breithaupt, BIM-Koordinator der Agentur für Arbeit, erfreut über den Zuspruch. Rein nominell seien es zwar fünf Aussteller weniger als im Vorjahr, aber dies sei der Tatsache geschuldet, dass die Unternehmen sich mit vergrößerten Ständen breiter präsentieren wollten. "Wir waren im November bereits ausgebucht und haben Unternehmen auf einer Warteliste aufgenommen", verrät Breithaupt.

"Im direkten Vergleich zu den vielen kleinen regionalen Ortenauer Bildungsmessen bietet die 'große' Offenburger BIM ein ganz breitgefächertes Angebot regionaler und überregionaler Aussteller für sowohl Jugendliche als auch Erwachsene", umschreibt Breithaupt das Angebot. "Neben unseren Hauptthemen Ausbildung, Studium und Weiterbildung werden darüber hinaus auch viele Angebote aus anderen Bereichen rund um das Thema Beruf dargeboten."

Rund um die Ausbildung

Dazu zählten unter anderem Unterstützung bei der Suche einer Arbeitsstelle im Nachbarland, Informationen zu Rechten und Pflichten für Auszubildende, Lerncoaching, Au-pair und andere Arten von Auslandsaufenthalten. "Es gibt aber auch Informationen zum Thema BAföG-Anspruch, Freiwilliges Soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst und die Frage nach der richtigen Form der Bewerbung", so Breithaupt.

Zwei Drittel der Aussteller seien dem Bereich duale Ausbildung zuzuordnen, wozu Breithaupt ebenfalls die berufsbegleitenden Studiengänge zählt. Aber auch die Beruflichen Schulen im Ortenaukreis, Hochschulen, Kammern, Innungen sowie die Agentur für Arbeit sind mit am Start. "Die Nachfrage aus der Region nimmt mehr und mehr zu", stellt Breithaupt fest. So seien 2016 60 Prozent der Aussteller aus der Ortenau gekommen, in diesem Jahr seien es 67 Prozent. "Der Rest kommt aus anderen Regionen, aber auch aus Frankreich und Schweiz", so Breithaupt.

Viele Aussteller kämen in jedem Jahr wieder, es gebe aber stets solche, die sich nach einer Pause oder zum ersten Mal in Offenburg mit ihrem Angebot präsentierten. So sind 2019 53 Aussteller dabei, die im Vorjahr nicht dabei waren, davon 43, die sich erstmals auf der BIM präsentieren. "Wir haben sogar schon die erste Anmeldung für 2020", schließt Breithaupt und gibt gleich noch die Termine für die Folgejahre bekannt: 15. und 16. Mai 2020 sowie 16. und 17. April 2021.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen