SWEG
Richtfest für neues Instandhaltungswerk

Tobias Harms am Mikro, neben ihm Dr. Uwe Lahl
  • Tobias Harms am Mikro, neben ihm Dr. Uwe Lahl
  • Foto: Frank Leonhardt
  • hochgeladen von Anne-Marie Glaser

Offenburg (arts). Richtfest für das neue Instandhaltungswerk der Südwestdeutschen Landesverkehrs-AG (SWEG) auf dem östlichen Offenburger Bahnhofsgebiet: Es wurde darauf angestoßen, dass man mit dem neuen Bauwerk voll im Zeitplan liegt, wie Tobias Harms, Technischer Vorstand der SWEG, sagte. Erst im Januar wurde die alte Werkstatt an dieser Stelle abgerissen. Jetzt entsteht hier auf einer Fläche von 2.000 Quadratmetern ein hochmoderner Instandhaltungsstützpunkt für Elektrotriebwagen, so Dr. Uwe Lahl, Ministerialdirektor im baden-württembergischen Verkehrsministerium und SWEG-Aufsichtratsvorsitzender.

Zwölf Millionen Euro Investition

Rund zwölf Millionen Euro werden für das insgesamt 115 Meter lange Bauwerk, das aus der Halle und einem Nebentrakt besteht, investiert. Zwei Grubengleise, mobile Hebebockanlagen, ein Dacharbeitsstand und ein durchgängiger Portalkran gehören zur Ausstattung. Die strategische Investition ist notwendig, um auf dem umkämpften Markt der Bahnunternehmen konkurrenzfähig zu bleiben, betonte Lahl. Die Fertigstellung ist für den Herbst vorgesehen, pünktlich zur Lieferung der ersten Elektrotriebfahrzeuge, die die SWEG von 2020 an im Großraum Freiburg einsetzt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen