Testfahrt eines Wasserstoff-Triebzuges
Technik der Zukunft fährt durch die Ortenau

Projektleiter Stefan Schrank im Führerstand des neuen Wasserstoff-Triebzuges.
2Bilder
  • Projektleiter Stefan Schrank im Führerstand des neuen Wasserstoff-Triebzuges.
  • Foto: arts
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (arts). Spektakuläre Premiere auf dem Offenburger Bahnhof: Erstmals in Baden-Württemberg startete ein Wasserstoff-Triebzug zu einer Testfahrt nach Freudenstadt. Punkt 11.24 Uhr fuhr der blaue Zug mit den Symbolen für Wassermoleküle im Bahnhof ab. Es handelt sich um den weltweit ersten Brennstoffzellenzug, der derzeit in Niedersachsen im Probebetrieb läuft.

Bei der Fahrt durch die teils verschneite Ortenau galt es auf einer bergigen Schwarzwaldstrecke zu testen, ob der Zug auch Steigungen bewältigt. Der Test war gelungen, um 12.54 Uhr fuhr der Zug im verschneiten Bahnhof Freudenstadt ein. Es sollte zugleich ein Test für den Ortenauer Personennahverkehr sein. Zahlreiche Strecken sind nicht elektrifiziert und werden von Dieseltriebwagen befahren. Hier ist der Wasserstoffzug eine umweltfreundliche Alternative.

Der französische Hersteller Alstom hat den "Corodia iLint" entwickelt, der geräuscharm und vollständig emissionsfrei unterwegs ist; er stößt nur Wasserdampf aus. Zwei Brennstoffzellen wandeln Wasserstoff und Sauerstoff zu Strom um. Zwei Batterien speichern zusätzlich die beim Bremsen entstehende Energie. Was für den Klimaschutz noch wichtig ist, dass das Gas unter Einsatz erneuerbarer Energien erzeugt wird. Ob diese Technik letztendlich hier „zum Zug“ kommt, wird erst nach in diesem Jahr erfolgenden Ausschreibungen feststehen.

Projektleiter Stefan Schrank im Führerstand des neuen Wasserstoff-Triebzuges.
Auf der Testfahrt wurde auch Station in Hausach gemacht.
Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen