Edeka Südwest investiert 140 Millionen Euro in Rastatt
Grundsteinlegung für das neue Zentrallager

Uwe Kohler (v. l.), Aufsichtsratsvorsitzender Edeka Südwest, Rudolf Matkovic, Geschäftsführer, Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut, Rainer Huber, Geschäftsführer, OB Hans Jürgen Pütsch und Jürgen Mäder bei der Grundsteinlegung
  • Uwe Kohler (v. l.), Aufsichtsratsvorsitzender Edeka Südwest, Rudolf Matkovic, Geschäftsführer, Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut, Rainer Huber, Geschäftsführer, OB Hans Jürgen Pütsch und Jürgen Mäder bei der Grundsteinlegung
  • Foto: Thomas Schindel
  • hochgeladen von Christina Großheim

Rastatt/Offenburg (st). Mit der Grundsteinlegung am Montag, 20. Mai, läutete Edeka Südwest in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste wie Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut sowie Rastatts Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch den Baubeginn eines neuen Zentrallagers im Rastatter Gewerbegebiet Stockfeld ein.

Wichtiger Meilenstein

„Die Realisierung unseres Zentrallagers in Rastatt ist ein wichtiger Meilenstein für uns“, erklärte Rainer Huber, Sprecher der Geschäftsführung bei Edeka Südwest, im Zuge der Begrüßung der Gäste und fügte hinzu: „Damit sichern wir auch für die Zukunft unsere erfolgreiche Expansion und stellen eine attraktive Sortimentsvielfalt in unseren Märkten sicher.“

Seinen Dank richtete er stellvertretend für die gesamte Verwaltung sowie den Gemeinderat an Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch und lobte die gute und enge Zusammenarbeit. „Das rund 140 Millionen-Euro-Projekt ist eines der umfassendsten Logistikvorhaben unserer jüngeren Unternehmensgeschichte und wir freuen uns, dass wir hier in Rastatt einen perfekten Standort dafür gefunden haben“, so Rainer Huber weiter.

Zukunftsinvestition

Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut betonte: „Das neue Zentrallager ist eine bedeutende Zukunftsinvestition. Edeka Südwest nimmt den Wettbewerb an und will den Umbruch der Branche nutzen, um seine Erfolgsgeschichte fortzuschreiben."

In insgesamt zwei Bauabschnitten soll das bis zu 28 Meter hohe neue Zentrallager für Artikel des sogenannten Trockensortiments auf insgesamt rund 100.000 Quadratmeter Grundstücksfläche errichtet werden, von dem aus zukünftig die fünf bestehenden Regionallager des Unternehmens in Offenburg, Balingen, Ellhofen, Heddesheim und St. Ingbert beliefert und somit entlastet werden sollen. Der erste Abschnitt soll in vierzehnmonatiger Bauzeit realisiert werden.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen