Abriss der alten Betriebswerkstatt in Offenburg
SWEG baut neues Instandhaltungswerk

Die Abbrucharbeiten an der alten Betriebswerkstatt der SWEG in Offenburg haben begonnen.
  • Die Abbrucharbeiten an der alten Betriebswerkstatt der SWEG in Offenburg haben begonnen.
  • Foto: SWEG
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (st). Die Abbrucharbeiten an der alten Betriebswerkstatt der Südwestdeutschen Landesverkehrs-AG (SWEG) in Offenburg haben Anfang Januar 2019 begonnen. Wenn diese abgeschlossen sind, soll noch im Januar 2019 der Bau des neuen Gebäudes beginnen. „Nach der Übergabe des Plangenehmigungsbescheids im November 2018 ist der Abbruch der nächste Meilenstein auf dem Weg zu unserem modernen Instandhaltungswerk für Elektro-Triebfahrzeuge“, sagt Tobias Harms, Technischer Vorstand der SWEG.

Neue Halle mit 2.000 Quadratmetern

Der Standort befindet sich auf dem Areal des ehemaligen Ausbesserungswerkes der Deutschen Bahn im östlichen Offenburger Bahnhofsgebiet. Die Halle erstreckt sich künftig auf einer Fläche von rund 2.000 Quadratmetern und beinhaltet zwei Grubengleise, mobile Hebebockanlagen, Dacharbeitsstände und einen durchgängigen Portalkran. „Von kleinen Durchsichten bis hin zur kompletten Instandhaltung kann dann die gesamte Bandbreite abgedeckt werden“, so Tobias Harms. In der Werkstatt lässt sich nicht nur die Wartung von Elektrotriebfahrzeugen durchführen, sondern auch die von Dieseltriebfahrzeugen. An die Halle wird sich ein 530 Quadratmeter großes Nebengebäude anschließen, in dem sich Lagerfläche sowie Büro- und Sozialräume befinden.

Neue Arbeitsplätze

Schaffung von neuen Arbeits- und AusbildungsplätzenDie Zahl der Arbeitsplätze in dem neuen Gebäudekomplex erhöht sich von vier auf 15. Entsprechend werden noch Mechatroniker und Elektroniker für die
künftigen Arbeitsplätze gesucht. Außerdem ermöglicht die SWEG an dem

neuen Standort in Offenburg jungen Leuten eine moderne Ausbildung – undzwar in den Berufen Elektroniker für Betriebstechnik und
Industriemechaniker. 

Fertigstellung zur Betriebsaufnahme im Netz 9b

Die Fertigstellung der neuen Gebäude ist für Herbst 2019 vorgesehen –pünktlich zur Lieferung der ersten Elektrotriebfahrzeuge, die die SWEG von
Dezember 2019 an im Netz 9b („Freiburger Y“) einsetzt. „Für die Aufnahme
des Betriebs im Netz 9b sind wir dann bestens gerüstet“, so Harms. Das Netz
hatte die SWEG im Wettbewerb für sich entscheiden können. Es umfasst die
Züge auf den Strecken Breisach – Riegel/Malterdingen (Kaiserstuhlbahn), Bad
Krozingen – Münstertal (Münstertalbahn) und Freiburg – Elzach (Elztalbahn).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen