Vereinsgründung eskaliert
Verdacht wegen gefährlicher Körperverletzung

Offenburg-Rammersweier (st). In der Nacht auf Sonntag fand in einer Festhalle in Rammersweier die geplante Gründungsfeier eines sogenannten "Eritreischen Musik- und Kulturvereins" statt, bei dem nach momentanem Kenntnisstand etwa 300 Personen aus ganz Baden-Württemberg beigewohnt hatten.

Verdachts wegen gefährlicher Körperverletzung

Durch die Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Offenburg konnten bislang vier mögliche Tatverdächtige im Alter zwischen 20 bis 25 Jahren und zwei Geschädigte im Alter von 22 und 25 Jahren verifiziert werden.

Gegen die Verdächtigen wird wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Insgesamt konnten durch die am Wochenende eingesetzten Polizeikräfte die Personalien von 26 Personen festgestellt werden.

Ermittlungen dauern an

Bei allen Personen handelt es sich um Männer eritreischer Abstammung. Sowohl die Tatverdächtigen wie auch die Geschädigten stammen nicht aus dem Raum Offenburg und waren zur Veranstaltung nach Rammersweier angereist.

Die Ermittlungen zur Klärung der Umstände, die zu den Streitigkeiten geführt haben, dauern, wie auch die Feststellung möglicher weiterer Beteiligten, an.

Meinungsverschiedenheiten

Aufgrund bislang nicht geklärter Ursache ist es zwischen etlichen Besuchern zu Meinungsverschiedenheiten gekommen, die letztendlich in körperlichen Auseinandersetzungen endeten. Die handfesten Streitigkeiten fanden nach ersten Erkenntnissen hauptsächlich vor der Halle statt.

Es sollen dabei auch Dachlatten als Schlagwerkzeuge oder zur Drohung eingesetzt worden sein. Hinzugezogene Streifen des Polizeipräsidiums Offenburg, unterstützt durch Beamte der Bundespolizei, konnten die Streitereien beenden.

Alkoholeinfluss

Die Kontrahenten standen überwiegend unter Alkoholbeeinflussung und gaben sich wenig kooperativ. Durch die Beamten wurden die Personalien der Beteiligten erhoben. Nach bisherigem Sachstand wurden mehrere Personen leicht verletzt, eine notärztliche Versorgung war jedoch nicht notwendig.

Autor:

Sebastian Thomas aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.