Fussball-Landesliga: Derbystimmung beim FV Langenwinkel
Kellerkind Oppenau will Negativserie stoppen

Oppenaus Trainer Kevin Sax (rechts) und der sportliche Leiter Toni Kimmig (Mitte) hängen derzeit mit dem TuS am Tabellenende der Liga fest.
  • Oppenaus Trainer Kevin Sax (rechts) und der sportliche Leiter Toni Kimmig (Mitte) hängen derzeit mit dem TuS am Tabellenende der Liga fest.
  • Foto: jörg
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Schwere Zeiten beim Tabellenschlusslicht TuS Oppenau. Verkehrte Welt im Renchtal. Gute Vorbereitung – einen prestigeträchtigen Erfolg im südbadischen Pokal beim SV Stadelhofen und in der Liga war die Euohorie wie weggeblasen. Tiefpunkt war die jüngste Niederlage beim Tabellennachbar TSV Loffenau. "Wir sind einfach in eine Negativserie geraten, die wir Woche für Woche akribisch aufarbeiten. Wir werden alles in aller Ruhe unter die Lupe nehmen und keine Hektik verbreiten. Natürlich sind wir mit der derzeitigen Situation nicht glücklich. Wenn wir wüßten woran es liegt, hätten wir schon längst den Hebel angesetzt. Wir müssen die Köpfe und Blockaden wieder rausbekommen. Viele im Umfeld haben gedacht, wenn wir zwei Spieler aus einer höheren Liga haben, läuft alles von selbst. Wir sind mit unseren Trainern zufrieden und immer im Austausch um den Bock umzustoßen. Aber dann kommt immer wieder ein Nackenschlag. Gegen Sinzheim wird es unheimlich schwer, zumal einige Stammkräfte fehlen", klagt der sportliche Leiter Toni Kimmig. Derbyfieber im Lager des FV Langenwinkel, wenn Kellerkind FSV Altdorf auf Stippvisite kommt. Die Ettenheimer Vorstädter laufen noch nicht rund und wollen im Lokalkampf daher nicht leer ausgehen. "Wir spielen nicht schlecht, aber in der Offensive sind wir zu harmlos. Und in der Abwehr kassieren wir durch individuelle Fehler immer wieder vermeidbare Gegentore, die uns aus der Bahn werfen. Verletzte Stammkräfte können wir nicht eins zu eins ersetzen", klagte FSV Trainer Reiner Heitz. Vor einer lösbaren Aufgabe steht der Tabellenzweite VfB Bühl. Mit erst vier Gegentoren stellen die Schützlinge von Trainer Alexander Hassenstein die beste Abwehr der Liga beim Tabellendreizehnten FV Ottersweier. Die Zwetschgenstädter wollen mit einem Sieg dem Spitzenreiter Stadelhofen auf den Fresen bleiben.

Autor:

dtp01 dtp01 aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen