Matjes mit Currysoße und Mango
Klassiker mal anders

Manfred Hansmann, Herbstwasen, Bad Peterstal-Griesbach
  • Manfred Hansmann, Herbstwasen, Bad Peterstal-Griesbach
  • hochgeladen von Stefan Schartel

Das braucht's:
8 Matjesfilets je 70 g, 2 reife Mango, 1 rote Chilischote, 2 El geschälte Sesamsaaten
Currysoße: 5 g Ingwerwurzel, 80 g Frühlingszwiebeln in Ringen, 20 g Butter, 2 TL Madras-Curry, 1/4 l Sahne, 1 TL Limettensaft, 1 Prise Zucker, Salz und Pfeffer aus der Mühle

So geht's:
Matjesfilets auf den Tellern anrichten, kühl stellen. Von jeder Mango das Fruchtfleisch auf beiden Seiten des Steins abschneiden und mit einem Löffel in einem Stück aus der Schale heben. In 1,5 Zentimeter große Würfel schneiden. Den Sesam ohne Fett in einer Pfanne anrösten und abkühlen lassen. Den Ingwer für die Soße schälen und fein würfeln, Chili mit den Frühlingszwiebeln in der erhitzten Butter anschwitzen. Currypulver kurz mitgaren, Sahne angießen und den Limettensaft zufügen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen und die Soße bei reduzierter Hitze sämig kochen. Etwas abkühlen lassen und über die Matjes mit den Mangowürfeln geben. Tipp: Mit etwas Crème fraîche abrunden.

Autor:

Stefan Schartel aus Offenburg

Webseite von Stefan Schartel
Stefan Schartel auf Facebook
Stefan Schartel auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.