Matjes mit Currysoße und Mango
Klassiker mal anders

Manfred Hansmann, Herbstwasen, Bad Peterstal-Griesbach
  • Manfred Hansmann, Herbstwasen, Bad Peterstal-Griesbach
  • hochgeladen von Stefan Schartel

Das braucht's:
8 Matjesfilets je 70 g, 2 reife Mango, 1 rote Chilischote, 2 El geschälte Sesamsaaten
Currysoße: 5 g Ingwerwurzel, 80 g Frühlingszwiebeln in Ringen, 20 g Butter, 2 TL Madras-Curry, 1/4 l Sahne, 1 TL Limettensaft, 1 Prise Zucker, Salz und Pfeffer aus der Mühle

So geht's:
Matjesfilets auf den Tellern anrichten, kühl stellen. Von jeder Mango das Fruchtfleisch auf beiden Seiten des Steins abschneiden und mit einem Löffel in einem Stück aus der Schale heben. In 1,5 Zentimeter große Würfel schneiden. Den Sesam ohne Fett in einer Pfanne anrösten und abkühlen lassen. Den Ingwer für die Soße schälen und fein würfeln, Chili mit den Frühlingszwiebeln in der erhitzten Butter anschwitzen. Currypulver kurz mitgaren, Sahne angießen und den Limettensaft zufügen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen und die Soße bei reduzierter Hitze sämig kochen. Etwas abkühlen lassen und über die Matjes mit den Mangowürfeln geben. Tipp: Mit etwas Crème fraîche abrunden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen