Vorauswahl beim Model-Casting von Stadtanzeiger-Verlag, Messe und Top S
Sechs Finalisten für die Entscheidung am Sonntag

Die strahlenden Finalisten für das Top-Model-Casting am 2. Oktober (v.l.): Alex Keil, Bojan Martic, Darius Wycisk, Sabine Späth (Top S), Annalena Kronenwitter, Jana Sommer und Irina Kimmel.
3Bilder
  • Die strahlenden Finalisten für das Top-Model-Casting am 2. Oktober (v.l.): Alex Keil, Bojan Martic, Darius Wycisk, Sabine Späth (Top S), Annalena Kronenwitter, Jana Sommer und Irina Kimmel.
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Offenburg. „Mehr Power! Gib Gas!“, feuert Sabine Späth, Chefin der Model-Agentur Top S, den
Kandidaten an. Tatsächlich: Der Beat der Musik ist schneller als die
Schritte des jungen Mannes. Auch für die anderen Teilnehmer des
Modelcastings hat sie wertvolle Tipps: „Schaut nicht auf den Boden“,
beispielsweise. Oder: „Lächeln, wenn ihr euch am Laufstegende
präsentiert“. Wichtig: „Augenkontakt“. Entscheidend ist auch die
Körperhaltung: Wo gehören die Arme hin? Wie stehen Models, damit es
zugleich lässig und dynamisch aussieht? Gehen und stehen – ganz
alltägliche Abläufe, die hier auf dem Laufsteg in der Oberrheinhalle am
vergangenen Sonntag plötzlich gar nicht mehr so einfach und
selbstverständlich sind.

Das wird auch den Zuschauern bei der Probe zur Auswahlshow der Finalisten für das Top-Model-Casting schnell klar. Wer sich vor großem Publikum im Scheinwerferlicht natürlich und
fließend bewegen will, muss als Neuling die eigene Nervosität in den
Griff bekommen. Gar nicht so einfach, professionell Stufen zu meistern
und immer zu wissen, wo der Laufsteg endet.

Sabine Späth probt mit den zwölf Kandidaten die Choreographie, damit alles klappt für die
anstehende offizielle Auswahl. Beim zweiten Versuch läuft alles schon
runder, auch der „Reißverschluss“, mit dem sich die je sechs weiblichen
und männlichen Bewerber nach ihrer Einzelvorstellung wieder zur Gruppe
zusammenfinden. Sabine Späth ist zufrieden. Die Show kann beginnen.

Mode ist einer der Schwerpunkte bei der Oberrhein-Messe. Aus diesem Grund
veranstalten der Stadtanzeiger-Verlag, die Messe sowie Sabine Späths
Agentur ein „Großes Top-Model-Casting“. Aus 50 Bewerbungen wurden 20
Kandidaten ausgewählt, die in Stadtanzeiger und Guller vorgestellt
wurden. Die Leser entschieden mit ihren Stimmen, wer bei der Auswahl zum
Finale dabei ist.

13.30 Uhr. Es wird ernst für die Kandidaten. Heike Roll, Verkaufsleiterin beim Stadtanzeiger Verlag, moderiert die Show souverän, stellt die Kandidaten vor und reicht ihnen das Mikrofon
für ein kurzes Statement, warum sie heute hier sind. Einigen Ortenauer
Eltern, Tanten und Opas gebührt ein Lob, dass sie nicht nur aufmerksam
Zeitung lesen, sondern auch ihre Kinder, Nichten, Neffen, Enkel und
Enkelinnen auf diese Chance aufmerksam gemacht haben.

Die Show läuft rund und wie geplant, jeder Einsatz klappt. Natürlich sind
Familien und Freundeskreis der Teilnehmer zur Unterstützung gekommen.
Die Stimmung ist gut. Von rhythmischem Klatschen befeuert präsentieren
sich die zwölf Kandidaten nacheinander.

Welche Kriterien legt die vierköpfige Jury für ihre Auswahl an? Für die Oberrheinmesse sitzt
Projektleiter Alexander Fritz im Gremium, den Stadtanzeiger-Verlag
vertritt Geschäftsführerin Isabel Obleser. Mit Sabine Späth, der Frau
von Fach mit über 35 Jahren Berufserfahrung und  Selina Berger, vor zehn
Jahren selbst Teilnehmerin des Castings, sind zwei Profis vertreten.
Berger arbeitet seit ihrem damaligen Debüt als Top-S-Model.
„Ausstrahlung ist das wichtigste Kriterium. Man sieht einfach die
Wirkung auf der Bühne“, sagt Obleser. Unter den aufmerksamen Blicken von
Jury und Publikum zeigen sich die Kandidaten von ihrer besten Seite.

Nach der Vorstellung zieht sich die Jury zur Beratung zurück. Nach wenigen
Minuten ist die Entscheidung gefallen und die sechs Finalisten werden
bei einem letzten Bühnenauftritt vorgestellt. „Wir waren uns einig. Das
war eine sensationell gute Zusammenarbeit in der Jury“, berichtet Späth.

Je drei weibliche – Annalena Kronenwitter, Jana Sommer sowie Irina Kimmel –
und männliche Kandidaten – Alex Keil, Darius Wycsik sowie Bojan Martic –
dürfen sich nun auf ihre Teilnahme am Finale am Sonntag, 2. Oktober, ab
14 Uhr im Rahmen der Messe in der Oberrheinhalle statt. Die Sieger
erwarten eine Ausbildung zum Model in der Agentur Top S, professionelle
Aufnahmen und die Möglichkeit für weitere Laufstegauftritte.

Autor: djä

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen