Kooperation
Acht Partner starten das Bildungsnetzwerk Skillshub

Sie stellten das neue Portal vor: Viktor Roller, Thomas J. Weber, Dirk Schäfer, Thomas Breyer-Mayländer, Steffen Auer, Horst Sahrbacher, Dominik Fehringer, Roswitha Mühl und Stephan Wilcken (v. l.).
  • Sie stellten das neue Portal vor: Viktor Roller, Thomas J. Weber, Dirk Schäfer, Thomas Breyer-Mayländer, Steffen Auer, Horst Sahrbacher, Dominik Fehringer, Roswitha Mühl und Stephan Wilcken (v. l.).
  • Foto: Foto: IHK
  • hochgeladen von Anne-Marie Glaser

Ortenau (tf). Die Digitalisierung wird in allen Arbeitsbereichen immer wichtiger. Um im Dickicht der Fortbildungen das richtige für sich und seine Mitarbeiter zu finden, haben sich nun in einem innovativen Projekt acht Wirtschaftsinstitutionen und Bildungsträger der Ortenau unter dem Namen Skillshub zusammengeschlossen, um ihre Angebote auf einer zentralen Internetseite zu bündeln und so zukünftig noch besser dem Bedarf der Unternehmen in der Region anzupassen. „Skillshub bietet durch unsere Kooperation das Rundum-Sorglos-Paket für die Unternehmen in der Region“, so Horst Sahrbacher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenburg, bei der Vorstellung des Zusammenschlusses.

Idee zur gemeinsamen Plattform

Bereits 2018 hatte er die Idee einer gemeinsamen Plattform und nahm Gespräche mit Steffen Auer, dem Präsidenten der IHK Südlicher Oberrhein und Stephan Wilcken, Geschäftsführer von Südwestmetall, auf. Die Idee stieß sofort auf großes Interesse bei Unternehmen und Bildungsträgern. "Die Digitalisierung ist für die Unternehmen Herausforderung und Chance zugleich", stellt Dominik Fehringer, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Ortenau, klar. Das Portal steht nicht nur Firmen, sondern auch Angestellten, Arbeitslosen und Arbeitssuchenden zu Verfügung. Zudem findet man persönliche Beratung durch Verbundmanagerinnen. Und auch die Möglichkeiten der finanziellen Förderungen werden auf dem Portal aufgezeigt.

200 Fort- und Weiterbildungen

Aktuell werden 200 Fort- und Weiterbildungen angeboten, die in Voll- oder Teilzeit, digital oder als Präsenzveranstaltung stattfinden. So wird beispielsweise das IHK-Bildungs-Zentrum Südlicher Oberrhein ab September den Kurs „Fachkraft für Industrie 4.0“ als Pilotprojekt anbieten, in welchem die Teilnehmer lernen sollen, die digitale Transformation zu verstehen, zu gestalten und umzusetzen. Ein zweites Ziel der Plattform ist die Eruierung des tatsächlichen digitalen Förder- und Weiterbildungsbedarf in der Ortenau. "Gerade die Corona-Krise hat uns deutlich vor Augen geführt, wie wichtig die Digitalisierung der Arbeitsplätze in der Zukunft sein wird", so Wilcken.
Ebenfalls als Kooperationspartner mit ihm Boot sind die Gewerbe Akademie der Handwerkskammer Freiburg, das Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft und die Hochschule Offenburg.

Autor:

Anne-Marie Glaser aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen