Corona-Lage in der Ortenau
Drei Tote und 457 Neu-Infektionen an zwei Tagen

Ortenau (rek/st). Im Covid-Tagesbericht des Landesgesundheitsamtes wurden am Montag für den Ortenaukreis aufgrund technischer Probleme sieben neue Fälle angeben – tatsächlich hatte das Gesundheitsamt des Ortenaukreises rund 200 Fälle ermittelt. Die Fälle von Montag und Dienstag wurden gestern durch das Landesgesundheitsamt bestätigt, insgesamt handelt es sich dabei um 457 neue Covid-19-Fälle im Ortenaukreis - 145 mehr als Montag und Dienstag vor einer Woche. Sie stammen aus

  • Achern (46),
  • Appenweier (7),
  • Bad Peterstal-Griesbach (1),
  • Berghaupten (1),
  • Biberach (1),
  • Durbach (2),
  • Ettenheim (11),
  • Fischerbach (3),
  • Friesenheim (13),
  • Gengenbach (10),
  • Gutach (4),
  • Haslach (7),
  • Hausach (4),
  • Hofstetten (1),
  • Hohberg (2),
  • Hornberg (4),
  • Kappel-Grafenhausen (6),
  • Kappelrodeck (13),
  • Kehl (24),
  • Kippenheim (6),
  • Lahr (53),
  • Lauf (6),
  • Lautenbach (3),
  • Mahlberg (3),
  • Meißenheim (2),
  • Neuried (1),
  • Nordrach (8),
  • Oberharmersbach (4),
  • Oberkirch (13),
  • Oberwolfach (5),
  • Offenburg (56),
  • Ohlsbach (2),
  • Ortenberg (1),
  • Ottenhöfen (7),
  • Renchen (12),
  • Rheinau (23),
  • Ringsheim (5),
  • Sasbach (4),
  • Sasbachwalden (4),
  • Schuttertal (4),
  • Schutterwald (8),
  • Schwanau (17),
  • Seebach (3),
  • Seelbach (2),
  • Steinach (1),
  • Willstätt (10),
  • Wolfach (8) und
  • Zell am Harmersbach (26).

Der aktuelle Wert der Sieben-Tage-Inzidenz beträgt aktuell bei 1.668 Neu-Infektionen binnen einer Woche 385,6. Vor einer Woche betrug der Wert 283,6. Zudem meldet das Gesundheitsamt am Dienstag drei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19. Deren Gesamtzahl liegt damit bei 617.

Bei 424 Patienten auf den Intensivstationen des Landes liegt die Hospitalisierungsinzidenz aktuell bei 5,8. Seit Mittwoch, 17. November gilt in Baden-Württemberg die Alarmstufe.

Infektionsgeschehen:

Im Situationsbericht zur Covid-19-Lage im Ortenaukreis gibt es aktuell 36 sensible Einrichtungen (Pflegeheime, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, medizinische Einrichtungen etc.), die betroffen sind. Bei neun handelt es sich um Einzelfälle, bei 27 um einen Ausbruch mit mehr als fünf Personen, ebenso sind eine Firma und fünf sonstige Veranstaltungen mit Ausbruchsgeschehen mit mehr als fünf infizierten Personen betroffen.
Des Weiteren gibt es fünf Schulen und drei Kindergärten, bei denen eine Klasse/Gruppe oder mehrere Klassen/Gruppen in Quarantäne sind sowie vier Firmen, bei denen mehr als fünf Personen infiziert sind (Stand 9. November, 16 Uhr).

Impffortschritt und Aufteilung der Infizierten:

Inzwischen sind über 272.000 Personen und damit 62,9 Prozent der Bevölkerung vollimmunisiert, ungeimpft sind 34,6 Prozent (Stand: 14. November).
Nach den neuen Vorgaben des Sozialministeriums wird nicht mehr jeder Einzelfall ermittelt. Daher kann keine verlässliche Aussage mehr über die Quote der Impfdurchbrüche getroffen werden. Ab sofort wird daher in den Situationsberichten nicht mehr auf die Impfdurchbrüche im Ortenaukreis eingegangen.

Weitere Links

Die ausführliche Darstellung der Situation im Ortenaukreises ist hier abrufbar

Derzeit werden sieben der insgesamt 16 Covid-19 infizierten Patienten invasiv beatmet. Die aktuellen Belegungszahlen der Intensivbetten im Ortenaukreis sind unter dem Reiter „Kartenansicht“ einsehbar. Auf dieser Kartenansicht muss der Mauszeiger auf den Ortenaukreises bewegt werden.

Die ausführlichen Informationen des Landesgesundheitsamts sind hier abrufbar

Die ausführlichen Informationen des Robert-Koch-Instituts sind hier abrufbar

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen