Drei Millionen Euro an Zulagen
Klinik-Beschäftigte erhalten Corona-Prämien

Landrat Frank scherer (l): und Klinik-Geschäftsführer Christian Keller
  • Landrat Frank scherer (l): und Klinik-Geschäftsführer Christian Keller
  • Foto: rek (Archiv)
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Ortenau (st). Die Corona-Pandemie stellt insbesondere Krankenhäuser und ihr Personal seit dem Frühjahr dieses Jahres vor große Herausforderungen. Auch am Ortenau Klinikum haben sich die Beschäftigten in den vergangenen Monaten mit besonderem Engagement für die Bewältigung der Corona-Krise und bei der Behandlung von Covid-19-Patienten eingesetzt und tun dies auch weiterhin in der aktuellen Situation.

Prämien noch im Dezember

Als Anerkennung für das geleistete Engagement kann das Ortenau Klinikum seinen Beschäftigten nach den Vereinbarungen der Tarifparteien und der Bundes- und Landesgesetzgebung Corona-Prämien in Höhe von insgesamt voraussichtlich rund 2,9 Millionen Euro auszahlen. Voraussichtlich 1,8 Millionen Euro davon stellt das Ortenau Klinikum im Rahmen der tariflichen Prämie zur Verfügung, rund 1,1 Millionen stammen aus Mitteln des Bundes und des Landes. Das Ortenau Klinikum wird die Prämien mit dem Dezembergehalt an seine Mitarbeiter überweisen und zählt damit nach eigenen angaben bundesweit zu den Kliniken mit der höchsten Prämien-Ausschüttung

„Ich freue mich, dass wir bis Jahresende die Prämien auszahlen und damit Dankbarkeit und Wertschätzung für die besonders belastende Arbeit im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zum Ausdruck bringen können“, betont Landrat Frank Scherer. Mit seinem Beschluss zur Gewährung freiwilliger Leistungen in Höhe von maximal zwei Millionen Euro habe der Ausschuss für Gesundheit und Kliniken (GKA) des Ortenaukreises bereits im April sicherstellen wollen, dass Klinik-Beschäftigte in besonders belasteten Bereichen auf jeden Fall, auch ohne Entscheidungen auf tariflicher, Bundes- und Landesebene, eine Prämie von insgesamt bis zu zwei Millionen Euro erhalten. „Dieses Ziel ist erreicht. Der Betrag von zwei Millionen Euro wird sogar um voraussichtlich fast eine Million Euro deutlich überschritten“, so Landrat Scherer.

Bestandteile der Corona-Prämien

Tarifliche Prämie: Die Tarifpartner haben Ende Oktober für die Bereiche TVöD, TVAöD (Auszubildende) und TVPöD (Praktikanten) eine einmalige Corona-Sonderzahlung für Beschäftigte in Krankenhäusern und Pflege- und Betreuungseinrichtungen vereinbart. Die Corona Sonderzahlung wird unabhängig der Berufsgruppe und des Einsatzortes je nach Entgeltgruppe gezahlt. Die Höhe der Prämien variiert zwischen 225 und 600 Euro. Für das Ortenau Klinikum handelt es sich voraussichtlich um einen Betrag von insgesamt rund 1,8 Millionen Euro, den der Klinikverbund dafür zur Verfügung stellt: Der genaue Gesamtbetrag steht erst nach der Berechnung der Dezembergehälter fest.

Bundes-/ Landes Prämie PBO: Im Mai hat der Bund eine Sonderprämie („Pflege-Bonus“) für alle Beschäftigten in der Altenpflege beschlossen. Das Land Baden-Württemberg stockt diese Prämie bis zu maximal 1.500 Euro auf. Die Beschäftigten in der Altenpflege des Pflege- und Betreuungsheims Ortenau Klinikum (PBO) erhalten damit insgesamt rund 240.000 Euro Pflege-Bonus. Die Prämien reichen von 100 Euro für Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst bis zu 1.500 Euro (incl. Aufstockung durch das Land) für Pflegekräfte, die in der direkten pflegerischen Betreuung arbeiten.

Bundesprämie Kliniken: Der Bund hat Ende Oktober mit dem Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) insgesamt rund 100 Millionen Euro für Kliniken in Deutschland zur Verfügung gestellt, die während der Pandemie besonders belastet waren. Anfang November hat das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) die Auflistung der Krankenhäuser mit Anspruch auf eine Corona-Prämie veröffentlicht. Das Ortenau Klinikum erhält danach 866.580 Euro.

„Unser Klinikverbund liegt damit in einem Ranking aller deutschen Kliniken auf Platz 7, nur knapp hinter den Unikliniken Freiburg und Tübingen. Den gesamten Betrag werden wir selbstverständlich an unsere Mitarbeiter weitergeben“, so Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller. „Der hohe Betrag macht einmal mehr deutlich, dass das Ortenau Klinikum zu den Kliniken mit den meisten Covid-19 Behandlungen in Deutschland zählt. Ich freue mich, dass wir deshalb auch bundesweit zu den Kliniken zählen, die die höchsten Prämien ausschütten.“

Abstimmung zu Verteilung mit Personalrat

Neben dem Pflegepersonal können aus diesen Mitteln auch weitere Berufsgruppen Prämien erhalten, die in den bisherigen Reglungen nicht umfassend berücksichtigt wurden. Die Geschäftsführung des Ortenau Klinikums hat deshalb einen entsprechenden Vorschlag ausgearbeitet. Eine Abstimmung mit dem Gesamtpersonalrat über den Verteilungsschlüssel findet derzeit statt. Die Höhe der einzelnen Prämien steht erst nach dem Abstimmungsprozess fest. Auch sie sollen im Dezember ausgezahlt werden.

Prämienbeschluss des GKA: Für die beschlossene Prämie für Mitarbeiter des Ortenau Klinikums, des PBO sowie der Ortenau Service Gesellschaft in Höhe von maximal zwei Millionen Euro war ein Verteilungsmodell vorgesehen, das weitestgehend der Prämie von Bund und Land für Beschäftigte in der Altenpflege entspricht. Hierbei war dem GKA die Honorierung der besonderen Belastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während der Pandemie wichtig, weil zum Zeitpunkt der ersten Beratung im April keinerlei Zusagen seitens Tarif, Bund oder Land bezüglich einer Corona-Prämie vorgesehen waren. Der Beschluss sah deshalb von Anfang an eine Verrechnung entsprechender Prämien vor. Nunmehr steht fest, dass über den Tarifvertrag sowie seitens Bund und Land Prämien ausgeschüttet werden, die die maximale Höhe von zwei Millionen Euro weit übersteigen und den kreispolitischen Beschluss zur Verrechnung wirksam werden lassen.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen