Erstmals elektronische Zählung
Wie viele Besucher genießen das Wandern?

Zählgeräte zeigen Besucherzahlen an
2Bilder
  • Zählgeräte zeigen Besucherzahlen an
  • Foto: Foto: Schwarzwald Tourismus GmbH
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Ortenaukreis (djä). Outdooraktivitäten wie Wandern, Trekking und Fahrradfahren standen im Coronajahr 2020 hoch im Kurs. Tourismusbüros und -verbände, aber auch Vertreter des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord e.V. vermeldeten gestiegene Besucherzahlen. Auch viele Ortenauer verbrachten im vergangenen Jahr besonders viel ihrer Freizeit und ihren Urlaub in der Region. Doch wohin zog es die Menschen genau? Für ein aktuelles und bedarfsgerechtes Angebot ist es für die Anbieter von Tourismusaktivitäten wichtig zu wissen, wie ihre jeweiligen Angebote frequentiert werden. Wohin zieht es die Menschen? Welche Aktivitäten und Regionen stehen hoch im Kurs?

Während im vergangenen Jahr andernorts das hohe Besucheraufkommen eher gefühlt als genau beziffert werden konnte, gibt es für die Ferienregion Schwarzwald für das Jahr 2020 erstmals konkrete Zahlen. An ausgewählten Ortenau wurde mit insgesamt sieben Infrarot-Zählgeräten ermittelt, was denn so los war im Wald. Dazu wurden kleine Infrarot-Trail-Zähler an ausgewählten Schwarzwälder Genießerpfaden in Nord-, Mitte- und Südschwarzwald verteilt. Die Geräte reagieren auf Infrarotwellen, die Menschen emittieren. Sie zählen die Vorbeigehenden, egal in welcher Richtung sie passieren und geben Auskunft darüber, wie viele Personen auf den Wegen unterwegs sind, an welchen Wochentagen und zu welchen Uhrzeiten. Es handelt sich hierbei um einen reinen Zählvorgang – die Geräte sind nicht in der Lage, Fotos zu machen. Die Zählgeräte sind kleine, verschließbare Boxen, die einfach in der Handhabung sind.

An ausgewählten Orten gezählt

"Die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Freiburg (FVA) hatte uns Zählgeräte eines kanadischen Herstellers zur Verfügung gestellt", erklärt Michael Gilg von der Schwarzwald Tourismus GmbH (STG). "Gezählt wurde an ausgewählten Orten im Schwarzwald – beispielsweise in Hausach – von Mitte Mai bis Ende Oktober vergangenen Jahres."

Die an geeigneten Stellen installierten kleinen Geräte zählten insgesamt 98.216 Kontakte – wobei teilweise Zählungen nachts erfolgten, die von Tieren ausgelöst wurden. Die Ergebnisse liefern einen guten Überblick darüber, welche Wege besonders gut besucht wurden. So wurden etwa in der Nähe der Burg Husen in vier Monaten mehr als 26.600 Wanderer gezählt. Dort verlaufen der Hausacher Bergsteig, der Westweg und der Abenteuerweg.

Belastbare Daten

Bei der Schwarzwald Tourismus GmbH erhofft man sich künftig belastbare Daten darüber, wie sich beispielsweise Marketingmaßnahmen wie Anzeigen in Zeitungen oder Werbung über soziale Medien zeitnah auf die Anzahl der Besucher auf den genannten Wegen auswirken. Werden erweiterte Angebote an den Wegen wie Stempelstellen oder neue Bänke gut angenommen? Die Besucherzahlen lassen ohne großen Aufwand auf die Attraktivität der Angebote schließen.

Auch 2021 wird die STG wieder einige Leihgeräte der FVA sowie eigene Geräte an Orte auch im Ortenaukreis verleihen, die Mitglied im Arbeitskreis Wandern sind. Vorrangig sollen die Zählgeräte an beliebten, mehr als 45 Genießerpfaden und weiteren Prädikatswegen angebracht werden. '"Zunächst haben die Interessenten Vorrang, welche im vergangenen Jahr aufgrund begrenzter Geräteanzahl nicht berücksichtigt werden konnten", so Gilg. Zum Auslesen ist dann ein Ortstermin im Wald nötig: Über ein Auslesegerät, verbunden mit dem Zähler und einem Laptop, werden die Daten übertragen.

Zählgeräte zeigen Besucherzahlen an
Wanderwege werden erneut mit Messstationen ausgestattet, um das Freizeitverhalten in Zahlen zu belegen.
Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen