Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Wieder geöffnet

Chefarzt Professor Dr. Andreas Joos
  • Chefarzt Professor Dr. Andreas Joos
  • Foto: Ortenau Klinikum
  • hochgeladen von Anne-Marie Glaser

Ortenau (st). Die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Ortenau Klinikum in Offenburg nimmt am heutigen Montag, 6. Juli, die Versorgung von Patienten wieder auf. Die von Professor Dr. Andreas Joos geleitete Klinik bietet ab diesem Termin wieder die ambulante und stationäre Behandlung von Patienten an. Die Klinik hatte Mitte März bedingt durch die Corona-Pandemie die stationäre Regelversorgung eingestellt und ein psychologisches Betreuungsangebot für Corona-Patienten, Angehörige als auch Klinikbeschäftigte eingerichtet, heißt es in einer Presseinformation.

Ängste und Depressionen

Zur schrittweisen Wiederaufnahme des Regelbetriebs sagt Professor Dr. Andreas Joos: „Im Rahmen der aktuellen Corona- Pandemie sind viele Menschen psychisch sehr belastet. Neben Unsicherheiten und Ängsten im Umgang mit dem Virusgeschehen wurden soziale Kontakte vermindert; zusätzlich kommt es in vielen Familien zu wirtschaftlichen Belastungen und Ängsten und Homeschooling sowie Home-Office stellen erhebliche Herausforderungen dar.“ Die in diesem Ausmaße bisher nicht bekannten Veränderungen verstärkten oder seien die Ursache für nun häufiger auftretende Ängste und Depressionen sowie körperliche Beschwerden ohne erklärenden medizinischen Befund. Bereits vor der Pandemie seien diese Beschwerden, die Mediziner als Somatoforme Störungen oder Körperstresssymptome bezeichnen, Ursache für rund 30 Prozent der Hausarztbesuche. „In diesem Kontext sind wir sehr froh, dass wir jetzt wieder Patienten intensiv behandeln können“, betont Joos. Die Behandlungen unterliegen aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen wie im gesamten Klinikbereich entsprechenden Hygieneregeln. So wird etwa bei stationären Therapien die Zahl der Gruppenteilnehmer verringert. Auch ist das Tragen eines professionellen Mund-Nasen-Schutzes Pflicht.

Lahr nimmt wieder Betrieb auf

Wie bereits durch den Medizinischen Direktor des Ortenau Klinikums, Dr. Peter Kraemer, im Ausschuss für Gesundheit und Kliniken des Ortenaukreises angekündigt, wird auch die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Ortenau Klinikum in Lahr zum Oktober wieder ihren Betrieb unter Leitung von Prof. Dr. Joos aufnehmen, der kompetente Therapeuten für diesen Standort gewinnen konnte.

Beschwerden ohne organische Ursachen

An der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie werden neben primär psychischen Beschwerden wie Ängsten und Depressionen Patienten mit körperlichen Beschwerden wie zum Beispiel Schwindel, Kopfschmerzen oder Magen-Darm-Beschwerden behandelt, für die keine ausreichende organische Ursache gefunden wird. Neben psychotherapeutischen Gesprächen spielen Therapieangebote wie Kunst-/Gestaltungs- und Körpertherapie eine wichtige Rolle, um ein Verständnis für die Beschwerden und Wechselwirkungen von Körper und Seele zu fördern und eine Besserung zu bewirken.

Kontakt

Die Klinik ist in Offenburg telefonisch unter der Nummer 0781/4722801 und in Lahr ab August unter der Nummer 07821/932901 zu erreichen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ortenau-klinikum.de.

Autor:

Anne-Marie Glaser aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen