Fußnote, die Glosse im Guller
Die Goldenen Zwanziger

Na, auch gut ins neue Jahr gestartet? Es ist die Zeit, in der mir dieser deutsche Pop-Song von Namika in den Sinn kommt. Der Mensch scheint so gestrickt: "Alles, was zählt" bekommt eine neue Wichtigkeit. Eigentlich kann man darüber dann auch nicht streiten – es ist ja gezählt und wird damit objektiv. Subjektiv wird dann nur noch die Deutung der so gewonnenen Zahl.
Die Waage zeigt es an: Der Winterspeck von Plätzchen, Festessen und Schoko-nikoläusen lässt sich in zugelegten Kilos bemessen, die gewohnten Kleidungsstücke werden um die eine und andere Nummer plötzlich zu klein. Doch diese Zahlen trügen nicht, genauso wenig wie der Blick in den Spiegel. So drängt sich fast automatisch der erste gute Vorsatz fürs neue Jahr auf.

Frohes neues Jahr

Schon das nächste Problem: Wie lange soll man sich ein frohes neues Jahr wünschen? Ist am 2. Januar schon Schluss oder erst am Dreikönigstag oder gar beim Neujahrsempfang? Wir sehnen uns nach festen Zahlen oder Riten, nach denen wir uns richten können. Denn: Wie lange steht der Weihnachtsbaum? Gehört er schon abgeräumt und entsorgt oder gilt die Regel wie bei den Großeltern, dass er stehen bleibt bis Maria Lichtmess am 2. Februar? Fragen über Fragen. Denn jeder macht es wie es ihm passt und muss dann auch schon mal mit scheelen Blicken anderer rechnen.
Ansonsten liefert uns der Kalender ja diesen unumstößlichen Rahmen. So legt die Natur den Termin für Ostern fest: Das Fest wird am ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond des Frühlingsanfangs auf der nördlichen Halbkugel gefeiert. Daraus ergibt sich dann alles andere an beweglichen Festtagen: Aschermittwoch ist 40 Tage vor Ostern, Pfingsten 50 Tage nach Ostern. Der Rosenmontag hat durch die Gegebenheiten einen zeitlichen Spielraum zwischen dem 2. Februar und dem 8. März. Dieses Jahr ist es daher eine eher durchschnittliche Länge der fünften Jahreszeit.
Wer ein Datum für eine Vermählung sucht, dem sei der 20.02.2020 empfohlen. Ein Termin, den sich dann auch Männer merken können.
Trefflich streiten lässt sich darüber, wann die neue Dekade beginnt – oder eben für manche schon begonnen hat. Gehört 2020 zum neuen oder noch zum alten Jahrzehnt. Anhänger der letzteren Variante erklären, dass mit der Ziffer 1 in der Jahreszahl die 2020er-Jahre beginnen. Eins ist aber gewiss: Wann die Goldenen Zwanziger ihr Revival beginnen, wir werden es es merken. rek

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen